Seite: 1 2
(5 Posts)

(nachträglich editiert am 21.01.2023 um 23:35 Uhr)

Moin Community,

Ich besitze das snow wulf M82A1 Springer und wollte mich mal erkundigen ob jemand weiß wie ich die Waffe von der Leistung her verbessern kann?

Die Waffe hat eine Leistung von 1,6 Joule und hat dem entsprechen kaum Reichweite.

Das Ding ist das das gewehr durch die Leistung kaum weit schießt und somit ich als Scharfschütze nicht so gut interagieren kann. Bei 0,23g bbs fliegen die bei kleiner Briese sonst wo hin und ab 0,3g bbs kommen die Kugeln überhaupt nicht weit.

Ich habe gelesen das es eine Gas Variante gibt zwar von Lancer Taktikals aber die hat 4 Joule was einfach zu viel ist für fast alle Spielfelder, mir würden 2,6 Joule schon reichen.

Hat jemand Rat oder eventuell so ein Projekt schon in Arbeit?

Ich danke schon mal im Vorraus.

MFG



Damit vielleicht jemand anderes eine brauchbare Antwort geben kann, ist es sinnvoll, wenn wir wissen, bei welcher Energie du landen willst. Und wie weit kommst du denn aktuell? Hast du das mal gemessen?

Leider kann ich keine direkten Hinweise geben, da ich die Waffe nicht genau kenne.

Moin Alexander

So wie du das beschreibst, hat das Stück kein Leistungs- sondern ein HopUp Problem.

Eine Airsoftsniperknifte zeichnet sich normal dadurch aus, mit schweren Kugeln umgehen zu können (ausser es ist eine TM, die macht auch mit leichten Gramaturen magische Dinge). 0,23g sind kein Gewicht für Entfernungen. 0,3 ist besser aber immer noch zu wenig für das wo du wahrscheinlich hin willst. Wenn dein Spielgerät selbst damit nicht umgehen kann (trotz 1,6j), dann hast du ein Problem in der HopUp Kammer. Schlechtes Bucking, schlechter Tensioner.

Das jetzt aber genau zu orakeln ist schwierig aber da würde ich an deiner Stelle anfangen zu suchen. 

Und noch ein wichtiger Tipp: Mehr Joule bedeutet nicht mehr Reichweite. Ist ein allgemeines Vorurteil.

 

Denke da muss am Hopup was gemacht werden und das Volumen wird viel zu gering sein für den Monsterlauf. Mehr Energie wird die, schätz ich mal, nicht aushalten.

(246 Posts)

(nachträglich editiert am 20.01.2023 um 09:12 Uhr)

Snow Wolf springer....paar mal in der Hand gehabt. 

Ist letztendlich was für´s Auge und nicht wirklich was fürs Feld. 

Lauf anständig Putzen, neues Hopup , Lauf nochmal putzen, neidisch auf die Lancer M82 schielen , Lauf so richtig gründlich Putzen & sich über die Optik freuen. 

Ergebnisse wie bei ner SSG o.Ä. wirst mit dem Ding nicht bekommen.

Und langfristig wirst mit dem teil ohnehin nicht aufs Feld fahren. 1,4 Meter & 6,5KG sind im ersten moment ganz cool, aber nach ner Stunde hast die schnauze voll. 

EDIT: sehe gerade KSK Fischkopp :) Bring das Ding doch sonst im März mit zu IZG aufn Spieltag & schieß die anständig aufm Stand ein. Gerade bei den kleineren Feldern hier im Norden kannst mit dem Ding noch was treffen. 

Ändert zwar nichts an der nicht vorhandenen Handlichkeit, aber zumindest die Reichweite & Energie stimmt. 

 

Och, hab selbst länger die HTI gespielt und der jetztige Besitzer ist sehr glücklich damit. Kommt sehr auf Spielstil und eigene Physiologie an. Als 2m Hühne der gern mal n paar kg im Fitti stemmt, ist die M82 absolut problemlos handhabbar. Ich selbst renne mit 12kg MG durch die Gegend (und bin 0,3m von den 2m entfernt). 

Zum M82 ansich :
Die sieht intern nicht ganz so übel aus. Man sollte aber unbedingt Bucking und Tensioner tauschen. Das macht den größten Sprung bzgl. Präzision und Reichweite. Habe bei schweren Gramaturen mit "MR.Hop 2021" Buckings von Maple Leaf gute Erfahrungen gemacht. Für höhere Energien (spiele Sniper eigentlich immer mit 2,4-2,9J je nach Spielfeld) brauchts halt noch ne straffere Feder. Wobei man hier einen Kompromiss von Schussleistung zu repetierbarkeit finden muss. Einige Gewehre fangen da schnell an unverhältnismäßig schwergängig zu werden. Selbst nutze deswegen einen HPA Umbau als Sniper.

Ich bin halt ganz neu bei dem Hobby und habe keinerlei Ahnung wie das mit dem tuning funktioniert.

Ich würde halt gerne zwischen 2,6-2,9 Joule landen wollen damit ich auch schwerer Kugeln spielen kann wie 0,3-0,36g denn zur Zeit spiele ich mit 0,23g und bei kleiner briese driften die sofort ab.

Ich habe es mit den 0,3-0,36 probiert aber die Waffe ist einfach zu schwach die Kugeln kommen dann nicht weit.

Wenn es jemanden gibt der mir dabei helfen könnte und mir sachen zeigen kann oder es sogar für mich tunen würde wäre ich da sehr dankbar.

Bis jetzt sieht die Waffe zwar gut aus aber auf fürs Spielfeld reicht es einfach nicht.

(4903 Posts)

(nachträglich editiert am 22.01.2023 um 10:23 Uhr)

Die Energie wird dir nicht helfen.

Das was du erreichen willst ist besserer Hop.

Wenn du das hop-up ausbaust und auf 7,5J Tunst, kommst du auch keine 40M weit. Es fehlt einfach die Komponente Auftrieb, die wird bei uns durch den Backspin der BB erreicht. Dafür ist die BB schneller da (Auch nur bis zu gewissem wert vertretbar da der Luftwiederstand extrem zunimmt und so stärker gebremst wird)

Wenn du die schweren Bb´s nicht hopen kannst, ist das Hop-up gummi mist, die Einstellung oder der Tensioner / Lauffenster dafür nicht geeignet.

Ein Gutes Hop-up und ein vernünftiger auf die BB (Gewicht und Rauigkeit) abgestimmter Backspin, in Verbindung mit Konstanter Top-Notch Munition (Gewicht, Rundheit), sauberem geradem Lauf (Muss kein Tuninglauf sein) und Konstanter menge Luft, sorgt für mehr Reichweite und Präzision!

Mir geht es hauptsächlich darum das die Waffe nachher was taugt als sniper ohne groß nah an den Gegner zu müssen.

Dafür brauche ich aber jemanden der das mit mir zusammen verbaut oder es für mich machen würde und bräuchte dann natürlich auch nen Kostenvoranschlag.

Wie Ja Go bereits geschrieben hat : Dein Problem ist das Hop Up, nicht die Energie ansich. Sniper spielt man normalerweise gern mit 0,45g BBs und die sollte das HopUp problemlos hoppen können, auch mit 1,6J. Eine Steigerung auf 2,9J bringt dir etwa 10-15m mehr effektive Reichweite. Nicht schlecht, aber kein gigantischer Unterschied. 

Wobei "konstante Menge Luft" keinen wirklichen Einfluss auf die Reichweite hat, eher auf die Präzision. Denn bei schwankender Energie, schwankt der Hop und damit fliegt die Kugel jedes mal anders. Auch der Lauf hat keinen Einfluss auf die Reichweite, bei gleichbleibender Energie, sondern auch "nur" auf die Präzision. Und da nicht mal viel. Hop Up (sowie Kammer) und BB Qualität sind DIE Kernaspekte in Bezug auf Präzision. 

Gruß,
Patrick

(5 Posts)

(nachträglich editiert am 22.01.2023 um 18:26 Uhr)

zur info nebenbei mein M82A1 ist eine springer



Ob eine Sniper, Strom oder Kuhfurz ist egal.

Hop-Up Gummi+Tensioner tauschen und du wirst das erreichen was du dir wünscht... vermutlich nicht komplett, weil unrealistische Vorstellungen, aber zumindest mehr Reichweite haben.

Frag bei shop-gun.de an

Verkauf den Trümmer und kauf dir einfach eine der x-beliebigen spielbaren Sniper. 

Du bist Anfänger und wirst deine ganzen Vorstellungen die du jetzt von Sniping im Airsoft hast nach ein paar Spieltagen eh wieder revidieren müssen. 

Problem ist wahrscheinlich einfach, dass die Waffe intern zu keinem bekannten System (z.B. VSR und L96) kompatibel ist, gibt dann halt auch keine Tuningteile.

Daher musst du erst mal herausfinden, was da drinnen steckt und ob irgendwas zu diesem System kompatibel ist.

Lauf und Bucking sind in der Regel auch bei solchen Exoten VSR oder AEG kompatibel. Daher wahrscheinlich die einzige Stelle an der was zu machen ist. 

Letztendlich kannst du sie mit gutem Lauf, Bucking und schweren BBs zumindestens "spielbar" bekommen. Allerdings bist du dann wahrscheinlich immernoch jeder Mittelklasse AEG unterlegen. Das was man sich unter eine Sniper vorstellt, wirst du aus dem Ding wohl nie rausbekommen.

Einfach mehr Energie durch ne stärkere Feder kann kurz gut gehen allerdings wird es die Abzugsgruppe nicht lange mitmachen. 

Also am besten das Teil and die Wand hängen und dran erfreuen oder verkaufen und das Geld in was brauchbares investieren.

Seite: 1 2



Anzeige