Suche nach HPA Waffe für CQB
Seite: 1 2

Moin zusammen,  

Ich möchte mir gerne meine erste HPA Kniffte zulegen. Ich spiele überwiegend im Bereich CQB, Halle und Häuserkampf. Größere Events eher selten.
Passend für meinen Spielstil habe ich mir die Gletcher HPAir 223 CQC Vollmetall HPA-Wolverine 6mm BB schwarz - Kotte & Zeller (kotte-zeller.de)

ausgesucht. Ich finde sie optisch sehr ansprechend und die Beschreibung auch sehr nett. Nun habe ich jedoch keinerlei Reviews, Erfahrungsberichte oder ähnliches gefunden und wollte mich hiermit an Euer Schwarmwissen wenden.

Wäre schön wenn jemand sie schon mal im Einsatz gesehen hat oder sie sogar besitzt und mir sagen kann ob sie was taugt oder gar wo ihre Schwächen liegen. Auch sind Ratschläge für ähnliche Modelle in der Preisklasse willkommen.

MfG

[Post von User 153283 (18.01.2021 01:56) wurde als "SPAM / Trolling / unerwünschter Beitrag" markiert und daher ausgeblendet]

Was hat das System mit dem Austragungsort zu tun?

Thema verfehlt.

 

 

 

ich würde dir aktuell zu einer MTW raten.

 

das Preis/Leistungs-Verhältnis ist ungeschlagen, tuning wirst du nicht unbedingt brauchen da Sie Stock schon hervorragend Performt.

@Gaara: thema weit verfehlt sorry, tut gleich viel weh wenn du 1j von einer saeg oder hpa ab bekommst... 

 

@marvin: würd dir auch zu einer mtw raten ;) 

(3252 Posts)

(nachträglich editiert am 18.01.2021 um 05:51 Uhr)

Scorpion EVO?

Am besten würd ich normal sagen, such dir eine aeg aus die dir gefällt, klatsch eine f2 von polarstar rein und für cqp den co2 stock hinten dran, dan ist man für cqp bestens ausgestattet bei uns in Österreich, rechtlich nicht so einfach im D land

Deswegen mtw, preis leistung top 

Ich kann mich Harris nur anschließen, die MTW ist aktuell absolut unschlagbar. 

Laut Beschreibung ist bei der Gletcher die Reaper Unit drin, das ist im CQB nicht optimal. Deswegen rate ich dir auch zur wesentlichen moderneren MTW Inferno Gen. 2.

Ausserdem ist die MTW perfekt zur Hop Up Unit zentriert. Da sparst du dir ne Menge Frust. 

Die Gletcher ist auch garnicht lieferbar. 

Grüße 

Meine Meinung: 

Preis-Leistungsking ist eindeutig die MTW. 

 

Wenn du tunen willst und die höchstmögliche ROF erreichen willst (z.b. doubletrigger usw.) ist die MTW nicht unbedingt geeignet. In dem Fall solltest du eine VFC mit P* Fusion Engine bei Begadi kaufen. Bist dann aber mit tuning schnell beim doppelten Anschaffungspreis... 

Die Wolverine MTW und die Scorpion EVO HPA sind beides klare Empfehlungen - hab beide Modell. Auspacken und losspielen. Mein erste Modell war einen HPA von Begadi mit Polarstar - viel Arbeit die auszurichten oder einen Tank im Stock zu verbauen...

Die EVO ist von Haus aus sehr klein, leicht und führig. Bei der MTW sieht es vergleichbar aus, wenn du die kurze 7' Zoll nimmst. Ein Vorteil bei der MTW, das original Zubehör z.B. HPA oder Co2 in den Stock. So klein die EVO auch ist, ich leg gerne die Airsoft ab, wenn ich auf Backup wechsele. Und hier kann der Schlauch stören. 

VFC MP7 HPA von Powair. :D

Ich hab mir um mir den Neubeschuss zu ersparen die VFC Avalon mit der Fusion Engine bei Begadi geholt, mit dem kurzen Handguard. Wenn’s noch kompakter werden soll wäre die Scorpion Evo eine Option.

Ich finde, dass HPA gerade wenn man oft Felder wechselt besser ist, da ich hier einfach am Regulator runter drehe bis ich auf die gewünschte Energie komme und keine Federn tauschen muss und dann evtl in der Gearbox Probleme bekomme.

Also meine klare Empfehlung, HPA Avalon von Begadi.

+MTW

+ HPA Scorpion

 

die MP7 von Powair ist leider geil, aber leider nur über import und Neubeschuss über einen Shop zu kriegen.

 

HPA Avalon von Begadi braucht man nur wenn man unbedingt Polarstar möchte, ansonsten ist eine MTW eigentlich immer die bessere Wahl.

Seite: 1 2



Anzeige