Seite: 1 2 3
(2420 Posts)

(nachträglich editiert am 03.04.2020 um 11:07 Uhr)

Airsoft Produkte, deren Funktion umstritten, unerwartet oder unerklärbar - im Idealfall - aber Gegeben ist.

Die Idee für diesen Thread kam mir bei dem Durchstöbern der Begadi Flashhider, als ich auf dieses Produkt stieß:

https://www.begadi.com/marui-fps-reducer-set.html



Der Spieler selbst. Irgendwie. 

https://www.begadi.com/tuning-internals/aeg-langwaffen/pistonheads/slong-aeg-pistonhead-no-hole.html

Keine Löcher ums stabiler zu machen und um mehr Luft zu haben (steht auf anderen Seiten dazu vom Shop/Hersteller)

 

https://www.kotte-zeller.de/baal-airsoft-bore-up-full-tune-up-kit-m130-f-g36-serie-1

Boreup mit Löchern ist so sinnfrei wie der P-Head ohne Löcher. Wenn man die mit Löchern sinnvoll machen wollte, müssten die Schlitze etwas weiter Richtung Nozzle, mehr Luft braucht man da nicht, könnte also mehr Weg für mehr Energy nutzen/schwächere Feder.

Wobei ich die Anordnung der Teile auf dem Bild als extrem suboptimal sehe.

https://www.evike.com/products/14379/

Grundgehäuse ist Zinkdruck, 6mm Lager und für weniger bekommt man eine richtige SplitGB mit selben Vorzügen aus Alu.

Episch, R&D alles bezahlen, Gießformen bauen etc und dann 6mm Lager nehmen

(1508 Posts)

(nachträglich editiert am 27.04.2020 um 14:40 Uhr)

Werden die sich schon überlegt haben. Nimmt eh jeder Buchsen, da ist der ø doch egal. 

Die Formatierung im Shop sagt mir persönlich auch, dass es mehrere Varianten gibt. 

Abgesehen davon, dass ich nicht sehe, was das Teil jetzt eigentlich mit dem Thread zu tun hat. 

Es ist Krise, da ist alles anders

Bane

Ich nutze Lager, also nicht jeder. Dann gibts bei 8mm auch Doppellager. Dazu Zinkdruck GB für 150€. Alugefräst gibts mit Split für 120€ und die hat über 7mm.

Der Mehrwert den diese GB gegenüber billigeren hat, ist im negativen Bereich.

Ich dachte zuerst, dass wäre ne komplette gearbox, weil auf den ganzen Bildern die Internals mit drauf waren...uff... 

Das split design ist auch nicht so das wahre. Um die lower shell abzunehmen muss man nämlich auch die upper shell abnehmen...

@Bane

Ist es eben nicht. Auch bei Verwendung von Lagerbuchsen statt Kugellagern gibt es über die Dauer immer noch die Lochleibung. Das ist, wenn die kreisrunde Bohrung über die Dauer oval wird. Auch hier hilft ein größerer Durchmesser, da die projezierte Aufglagefläche größer ist. Das sind bei 6mm zu 8mm und angenommerner 1,5mm Shelldicke, immerhin 33% höhere Widerstandskraft gegen diesen Effekt.

 

Redest du hier von den Löchern in den bushings in denen sich die gear Achsen befinden, oder von den Löchern in der shell in denen sich die bushings befinden?

Für erstes machen größere bushings keinen Unterschied, und für zweites sollte es auch keinen Unterschied machen, da sich die bushings nicht drehen sollten.

(3123 Posts)

(nachträglich editiert am 27.04.2020 um 17:37 Uhr)

Wie war das doch gleich:

60kg Frau auf Turnschuhen latscht dir aufn Fuß.

Selbe Frau latscht dir mit Stöckelschuh auf den Fuß.

Was tat mehr weh und ist mehr Flächenbelastung?

Mehr Fläche, größere Kräfteverteilung. Wenn Kraft Gleich bleibt, höhere Langlebigkeit.

Colt und Jago haben Recht mit dem 6/8mm Vorteil auch ohne Reibung ist Belastung da. Logisch irgendwo, oder?

 

Wie wär's mit BTT, sonst kann man gleich schließen hier

Weiß was du meinst Chillie aber größere Bohrungen lassen einen Kugellager nutzen und die sind nunmal geiler weil leiser und flutschiger, und je größer das Lager desto haltbarer

Seite: 1 2 3



Anzeige