Seite: 1 2 3 4

Hey Leute suche noch ein passenden Motor für meine ICS transform4 

Verbaut hab ich ein gate titan ein shs 13:1 gearset. In der uper gearbox ist noch alles Standard.120er Federn ist drin. Wird denke mal später aber eine kleinere reinkommen da ich alles dichter machen will. Wollte erstmal die lower gearbox auffrischen. Will das ansprechverhalten steigern. Hab jetzt erstmal 2 Motoren rausgesucht

Aim top F430 Torque up 

Aim top F430 high speed

Welchen würdet ihr nehmen oder doch einen anderen 

(3363 Posts)

(nachträglich editiert am 28.09.2019 um 10:01 Uhr)

High Speed Motoren haben vom Nullpunkt quasi kein Drehmoment, die kommen eher auf Drehzahl bei maximal M100 Federstärke, also etwas für RPM.

Für Ansprechverhalten im Semi-Modus brauchst du Drehmoment, also den High Torque Motor kaufen.

 

 

 

 

Ich habe mich für den F430 torque up Motor in Verbindung mit der 13:1 Übersetzung entschieden. Unter einer M100 braucht man ein AB Mosfet da es sonst immer wieder zu Dopplern kommt.

Ich betreibe sie mit 2x 7,4V 1200mAh parallel, da hier mal jemand meinte das die Kombi mit na m120 70A Spitze braucht. Braucht sie nicht.

Mit der original M120 wird bis zu 31A gezogen. Bei einer M100 25A.

Mit der M120 ist der Schusszyklus 51ms lang ohne precocking. Bei der M100 37ms.

 

Okay dann doch high Torque. Bei mir kommt ein 11.1v lipo rein. Was den Stromverbrauch ja nochmal höher zieht 

Ich habe mittels Messung (nicht gefühlt) mit 10:1 Gears ermittelt das bei 1,5j, der Speedmotor mit 14 Windungen schneller SEMI macht als der 18 Windung Torque.

Alle die noch auf Torque  schwören leben in der Zeit als Speed noch Ferros hatte.

Okay baron. Das klingt interessant. Der F430 high speed hat ja neos drin. Ist der den gut oder doch einen anderen 

(9766 Posts)

(nachträglich editiert am 28.09.2019 um 10:55 Uhr)

Gut ist Ansichtssache, weils keiner getestet hat. 90% der Motoren sind "gefühlt" besser, im Forum sind glaub ausser mir nur 2 die gemessen haben. Selber habe ich nur Lonex und SHS verglichen (also deren Kerne im selben Gehäuse in selber Waffe).

Achja, bevor wer fragt. SHS Macht die besseren Neos, Lonex die besseren Kerne. Imo SHS Gehäuse (das mit Löchern was es mal bei Brill gab) und Lonex A4 Kern.

Okay dann schaue ich mal. Welche Motoren wären das den von lonex und shs

Lonex 1a?

@streik 

Ich nehme an, das sectorgear war full stroke.?

Weißt du zufällig auch wie weit/ob der Piston vorgespannt wurde?

Was genau hast du da gemessen? Wie schnell ein kompletter Zyklus abläuft, oder wie lange es braucht, bis das sectorgear den Piston loslässt? In der Phase in der das SG wieder in die Ausgangsposition zurückdreht (nachdem es den Piston losgelassen hat), hätte der HS natürlich einen Vorteil ggü. dem HT. Allerdings wäre diese Phase irrelevant für das Ansprechverhalten.

Wäre auch interessant wie sich das Ganze mit nem DSG oder shortstroke SG verhalten würde, da der Motor sich dort weniger weit drehen muss, aber am Anfang mehr Kraft braucht.

 

(9766 Posts)

(nachträglich editiert am 28.09.2019 um 12:45 Uhr)

War bei 1,5j also nix mit illegalem shortstroke bei 10:1 Gears.

Erste Messung war mit Audacitiy von Anlauf bis Aufschlag, normales Mosfet. Wo ich dann die Titan verbaut hatte nochmal vergleichen (ohne Vorspannung+AB und max Vorspannung-AB) Ergebnisse immer positiv für den Speed. Wobei die Ergebnisse bei max Spannung die geringste Differenz hat. Bei jedem Test 2 mal abdrücken für Einstellungen und dann 10 Messungen.

Stroke bis 8 Zähne Rest, also 05er, irrelevant, ausser für Kadenz, da aber auch Speed.

DSG kA weil 450mm+ Lauf.

Ich bin der Meinung dass man darauf achten sollte wofür man es haben will.

Will man ein System nur mit 7,4V LiPos betreiben empfiehlt sich der Torque Motor.

Will man das System mit 11,1V LiPos betreiben, dann der High-Speed. 

Ich nehme als beispiel mal meine SRC 05er MP5SD:

Mit HS Motor und 11,1er Lipo  im vergleich mit HT Motor und 7,4V LiPo ist im Semi kaum ein Unterschied. HS mit 11,1V LiPo ist die ROF natürlich sehr gut!

Man siehts ja schon im Datenblatt, Beispiel SHS HS vs. HT, treibt den Strom allerdings ganz schön in die Höhe mit dem HS. Allein schon wegen der Temperatur würd ich höhere Spannung nehmen.

Wenn die HS Motoren besser abschneiden in semi, warum werden dann noch HT Motoren gebaut? 

Habe den direkten Vergleich bei den Infinity Motoren hinter mir.

Der u22k Macht bei 14/1 Gears mit m120 Feder in Semi ein schnelleres triggern möglich als der u45k. Der 45er wird auch sehr warm, der 22er garnicht bzw erst nach nahezu 3x härteren geballer.

Bei 13/1 Gears würde ich einen 22-30k Motor nehmen, ist nur meine Meinung, wem die nicht passt muss mich deswegen nicht melden oder so.. 

 

 

Warum es die extreme gibt, kA, vll wegen 2j 10:1 DSG, oder Marketing.

Mein selbst gemachter wird mit 11v nicht sonderlich warm bei einem schnellem Midcap.

Am Ende ist wie bei fast allem im AS, es kommt auf das System an.

Meine Erfahrung zu dem Thema bisher: Gemäß der ständigen Empfehlungen, sich einen HT motor zu verbauen habe ich in mehreren meiner Systeme einen Tienly 25k. Grundsetup bei mir ist in jedem Fall eine M110 mit 13:1 Gearset ohne Shortstroke. An sich laufen die Systeme gut, aber nicht übermäßig schnell. Da ich mit der Triggerresponse nicht zufrieden war bin ich in meiner F2000 jetzt auf einen Tienly 35K gegangen und der spricht deutlich flotter an und ermöglicht eine bessere RoF. Wenn ich das mit meiner AK vergleiche (Beide unheimlich kurzer Abzugsweg mit Microswitch) ist da ein deutlicher Unterschied.

Ich weiß jetzt nicht inwieweit man beim 35K schon von High-Speed sprechen kann, aber ich für meinen Teil würde einen richtigen High-Torque Motor eigentlich nur mit Speedgearset und M120+ einsetzen, bzw. bei richtig fetten Federn. Alles unterhalb ner 120er mit Standardgears büßt ein HT so viel Drehzahl ein, dass er einfach trotz des besseren Drehmoments deutlich langsamer im Gesamtablauf ist.

Seite: 1 2 3 4



Anzeige