Joint Task Force – Milsim Airsoft Team Erzgebirge | 2018 Trailer
http://www.jtf-airsoft.de/

Wir sind ein professionelles und hochmotiviertes Milsim Airsoft Team,
aus dem Umkreis von Aue/Erzgebirge in Sachsen...

Unser Team legt sehr viel Wert auf ein gutes Zusammenspiel der
Teammitglieder, Ehrlichkeit, Fairness, Teamwork, echte
Kameradschaft, realistische Taktiken und intensives Training...

Zurzeit suchen wir noch verlässliche und interessierte Gleichgesinnte,
die Milsim Airsoft aus Leidenschaft „spielen“ wollen...


Was unterscheidet euch von anderen Airsoft-Teams aus der Umgebung?

1. Wir sind ein handverlesenes, erfahrenes, organisiertes und
professionelles Airsoft Team und wahrscheinlich das einzige
„echte“ Milsim Airsoft Team in der Region…

2. Wir sind anders, schwimmen gegen den „Strom“, sind offen für
Neues, haben jedoch auch unsere eigene Meinung, verbiegen uns
nicht für andere und hören nicht auf boshafte Kritiker, Neider usw.
sondern zeigen Rückgrat und gehen unseren eigenen Weg…

3. Unser Team legt sehr viel Wert auf ein gutes Zusammenspiel
der Teammitglieder, Ehrlichkeit, Fairness, Teamwork,Respekt,
echte Kameradschaft, realistische Taktiken und intensives Training…

4. Jedes Mitglied erhält Zugriff auf exklusive und umfangreiche
Anfänger und Mitglieder Informationen… Zum Beispiel Tipps zur
Airsoft-Technik, Pflege und Wartung der Airsoftwaffen, Zugriff auf
unsere geprüften Händler und Ausrüstungs-Shops und noch vieles
mehr…

5. Zusätzlich erhält jedes Mitglied das legendäre und umfangreiche
Joint Task Force Taktikhandbuch, wo alle unsere Taktiken in Bildern,
Text und Videos erklärt werden…

6. Bereit für jedes Wetter – Wir trainieren und kämpfen auch bei
Regen, Hitze, Kälte und Schnee… (Sommerliche Temperaturen
jenseits der 30° Grad und winterliche Temperaturen unter -10°
sind für uns kein Problem…)

7. Regelmässiges Training und Einsätze: Bei uns gibt es keine
„Gelegenheitsspieler“ die man nur paarmal im Jahr zu Gesicht
bekommt… Genau darum sind wir eines der ganz wenigen Teams,
in denen jeder Einzelne wirklich aktiv ist und wirklich mitzieht…

8. Regelmäßige und intensive Aus- und Weiterbildung der taktischen
Fähigkeiten…

9. Hohes Durchhaltevermögen und Zusammenhalt im Einsatz, auch
unter extremem Bedingungen: Auch wenn wir total im Arsch sind,
ziehen wir den Einsatz bis zum Ende durch und reisen nicht schon
vorher ab wie andere Teams…

10. Hohes Maß an Organisation, Struktur und Ordnung: Die
organisierte Struktur, innerhalb des Teams bringt Stabilität und
Ordnung und das auch bei schwierigen Situationen

Denn in Situationen wo sich andere Airsoft Teams versprengen und
im Chaos versinken, sind wir bestmöglich aufgestellt und weiterhin
einsatzfähig…

11. Kameradschaft hat bei uns einen hohen Stellenwert, welcher
sich auch auf das Miteinander im Einsatz bezieht… Bei uns wird
niemand zurück gelassen…

„Einer für alle, alle für einen..“

12. Jeder gibt 100% – Wir sind kein Team wo man nur Halbgas
geben kann - Unser Teamwork, Durchhaltevermögen und
Leidenschaft hebt uns sehr stark von anderen Teams ab…

13. Kameradschaft, Gemeinschaft und Demokratie: Jeder kann
seine Ideen und Meinungen mit einbringen, jeder hilft jeden und
alle ziehen an einem Strang…

14. Keine Vorkenntnisse nötig: Man bekommt alles genau erklärt
und jeder hilft jeden wenn Fragen auftauchen… Man bekommt alles
fast schon mundgerecht vorgesetzt und muss eigentlich nur noch
das ganze Wissen aufsaugen und verarbeiten können…


Welche Aufnahmebedingungen habt Ihr?

Kurzfassung: Neue Mitglieder müssen mindestens 18 Jahre jung sein und
im Umkreis von 40 Kilometern zu 08280 Aue wohnen… Zum Beispiel:
Chemnitz, Zwickau, Reichenbach, Zwönitz/Stollberg, Schneeberg,
Schwarzenberg usw.

Führerschein und PKW bzw. ähnliches Transportmittel ist erwünscht...

----------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du Interesse mehr zu erfahren oder dich bei uns zu bewerben?

Dann schreib mir jetzt einfach eine Nachricht...


Grüße, André (Pointman), Teamleitung und Gründer der Joint Task Force...


PS: Wir haben ein jährliches Aufnahmelimit und darum nehmen
wir zurzeit nur noch wenige neue Mitglieder auf…

Darum schreib uns jetzt hier an:
http://www.jtf-airsoft.de/



Benutzte Soundtracks:

Jim Yosef - Eye of the Storm

Transformers The Last Knight – Ospreys

Mattia Turzo - Fight of Glory

von Pointman - vor 17 Tagen - 81 Views

Immer noch dieselben Fehler in den Videos wie immer.
Kein nutzen der Deckung (die 1m neben jemand ist).
Schulterwechsel wird gekonnt ignoriert.
Mit dem Fuss anzeigen das man um die Ecke schauen will.
Frontal drauf ist immer kurzer als ausweichen.

BITTE macht das als PROFIS besser.


@Baron von Streik: Dir ist schon klar, das dass ein Zusammenschnitt ALLER Videos
von 2018 ist und keine neues Videos? ;-) Darum siehst Du auch deine sog. "Fehler"

1.) Zum nutzen von Deckung: Schonmal was von einer "Sofortaktionstechnik" gehört?
Ziel ist es bei Kontakt den Gegner niederzuhalten und sich entweder vom Gegner zu
lösen oder mittels Feuer und Bewegung zum Gegner vorzurücken um dann in den
geordneten Feuerkampf über zu gehen...

Falls sinnvolle Deckungen vorhanden sind, werden diese natürlich genutzt, nur auf Freiflächen
gibt es keine Deckungen und es gilt der Grundsatz "Wirkung geht vor Deckung"...

Alle unsere Greenzone Techniken sind bereits seit mindestens 2006 Praxis erprobt und auch
viele Teile unserer CQB Taktiken...


2.) Frontal drauf ist immer kurzer als ausweichen: Ja genau,aber auch risikoreicher und auch
Lagebezogen... Wenn ich mit einem 4 Mann Fernspähtrupp auf einen Gegner auflaufe werde
ich mich zurückziehen und neu Sammeln um eine Alternativroute zu finden, denn wir haben
dann keinen Kampfauftrag...(außer die einzige Möglichkeit ist vorzurücken, zum Beispiel bei
einer Einkesselung)


Wir spielen immer noch Milsim und kein Speedgame... Unsere SOP´s orientieren sich daher
auch an denen von Spezialeinheiten und damit fahren wir schon seit über einem Jahrzehnt
richtig gut...


3.) Zum Thema Schulterwechsel... Da gab es Letztens von einem anderen User einen
ähnlichen Kommentar und das war meine Antwort:

1. Zum Thema "Transition" - Kann man machen, muss man aber nicht...

Hier lesen warum:
5.Avoid Shoulder transitions
http://www.projectgecko.info/reviews/2017/4/6/pvab8alec8dlpvmp9ap2hhfzpmc17w

"IF the threat is imminent, aware & fixated on you in extreme close proximity, mobility &
consistency takes priority over cover (dependable) . Shoulder transitions in such situations
are nothing but a dogmatic fixation of 1 +1 equals 2.

Wasting time on weapon manipulations that are not related to the functionality of the gun
will not help and will only offer disadvantage, and besides it is against your instincts."

Quelle:
http://www.projectgecko.info/reviews/2017/4/6/pvab8alec8dlpvmp9ap2hhfzpmc17w


Gnol: Ja wenn man die Zeit für ne Transition nicht hat sollte man die natürlich auch auslassen
Wirkung geht vor Deckung. Wenn man sich jedoch an einer Tür aufstellt hat man auch Zeit für
ne Transition.

Natürlich ist das jetzt kleinlich sollte das Video auch nicht schlecht machen sondern
nur inspirieren.



@Gnol: Ja genau richtig, das sehen wir auch so...Wenn man die Zeit hat, auf Weakside
zu wechseln kann mans machen...

Wird bei uns auch so ausgebildet... Die Entscheidung liegt aber beim jeweiligen Operator...

Und im Training können immer mal Fehler passieren, die man auch in den Videos sieht...

Wir filmen ja nicht mit Regieanweisung, sondern es wird meist vorgeübt und dann ein
Livevideo erstellt... Wo dann natürlich Flüchtigkeitsfehler passieren können, denn wir
sind ganz bestimmt nicht perfekt sondern machen Fehler...

Das kommt dann in unser Handbuch und dient uns auch als Fehleranalyse... (die Videos
werden also von uns nochmals genaustens angeschaut und zu jedem Training, gibt es
dann ein Fehlerdokument, was an jedes Mitglied verschickt wird + Archivierung in unserem
nichtöffentlichen Forum...



4.) Gerne freuen wir uns auf deine Videos, um uns zu zeigen wie man es in deinem Sinne
richtig und professioneller macht...



Grüße Pointman


#1 Deckung nutzen und dennoch vor und zurück ist möglich, bei euch sind Sträucher 1m daneben, ihr hockt im freien.

#2 Langer Gang mit Pfeilern rechts die dem Gegner die Sicht nehmen würden und ihr so gefahrlos vor könntet, ihr macht ne Feuerlinie die einer Solo aufrauchen könnte. Würden Speziale so auich nicht machen

#3 Ihr steht vor der Tür und habt aller Zeit der Welt Seitenwechsel zu machen bevor ihr reingeht während ihr euch signalisiert gleich gehts rein. Dauert keine Sek. Warum, eben weil Wirkung geht vor und solange die Deckung des anderen (Türrahmen) euch behindert, da sehen können aber keine Feuerlinie möglich wars das.

#4 Ich mache keine Videos, habe weder das (Bedürfnis) Geld für die Kameras (auszugeben) noch die (Lust) Zeit zum Schneiden (aufzuwenden) und ich zeig sowas (Spielen ist schöner als Filmen und nur zuschauen).

#5 Ich mache auch noch Gelegenheitsfehler. Nur stell ich mich dann nicht hin und sage, dem der mich darauf hinweist, er solls besser vormachen. Sondern, danke ich arbeite dran, hast du Tipps?

#6 In dem Video steht nirgends das dass Übfilme sind. Es ist eine Veranschaulichung, wie ihr es macht und es soll als Werbung dienen.

#7 Es sind alle nur Hinweise, weder kenne ich euch, noch hätte ich sonstigen Grund euch "schlecht" darzustellen. Es fällt mir nur so auf und werde auch nicht der einzige bleiben.

MfG


Zu 1.) In einem Begegnungsgefecht gibt es nur wenig Zeit sich auf einer freien Fläche Deckung zu suchen...

Das zeigt meine militärische Ausbildung und und eine Jahrzehnte lange Praxis Erfahrung zu diesem Thema...

Denn die erste Reaktion bei einem Kontakt ist nicht zu schauen wo links und rechts Deckung
ist, sondern man verharrt oft Regungslos und etwas geübte schmeißen sich auf den Boden...
(Reflexartige Handlung durch die Schrecksekunde)

Das auf dem Boden schmeißen ist jedoch in diesem Moment nicht richtig, denn dadurch wird man sofort festgenagelt...

Wie gesagt: Ich wurde militärisch zu diesem Thema ausgebildet und wir hatten sehr gute Ausbilder die Out of the Box denken konnten und Lehrgänge bei der internationalen Fernspähschule in Pfullendorf und bei der Division Spezielle Operationen hatten...

Darüberhinaus befasse ich mich mit diesem Thema Theoretisch wie Praktisch schon seit
zig Jahren und ich habe bereits mit den Vorgänger Teams der JTF einiges ausprobiert...

Unsere Techniken basieren also auf Praxiswissen und werden von uns auch regelmässig optimiert...

- Es gibt jedoch keine perfekten Techniken,darum gibt es ja überall auch verschiedene Stile,denn jeder "Experte" erzählt was anderes... Sperre 10 Experten in einen Raum und du bekommst 10 verschiedende Ansichten zu einem Thema...

Das Geheimnis liegt darin, das Wissen zu filtern und nur das aufzunehmen was im Moment von Nutzen ist und den Rest zu ignorieren...


zu 2.) Du sagst das würden "Spezielle" auch nicht so machen... Nun da habe ich jedoch in meiner militärischen Ausbildung, Videos vom Commando Lehrgang in Givet - von Kameraden aus meiner Kompanie und meiner Recherche ganz andere Dinge gesehen...)

Ich habe hier zum Beispiel das schweizerische Armeehandbuch liegen - und die Ausbildung der schweizer Armee ist in Europa einer der besten, denn hier werden jeden normalen Soldaten schon seit Jahren Dinge wie Ausweichschießen und Sofortaktionstechniken beigebracht die ein normaler BW Soldat,
wenn überhaupt, nur in Spezialkräften lernt oder mal bei einem Kurs...

Wir haben bei uns im Team schon sowas wie NSAK trainiert,da gab es das NSAK in der BW noch gar nicht... (Spezialkräfte hatten jedoch schon immer Ihre eigene Version,darum kannte ich das auch schon vor der offiziellen NSAK Einführung)

zu 3. Das Thema Transition ja oder nein usw. hatte ich bereits im letzten Post was dazu gesagt...

Es obliegt den jeweiligen Operator ob er es macht oder nicht...

Schau dir einfach mal paar Artikel und Videos von Project Gecko zum Thema an...

Hier nochmals der Link zum Thema Transitions: http://www.projectgecko.info/reviews/2017/4/6/pvab8alec8dlpvmp9ap2hhfzpmc17w


zu 4.) Ich vermute du hast ein Smartphone, damit kann man auch Videos machen...
Merkwürdigerweise hast Du jedoch die Zeit fast alle unsere Videos anzuschauen und
genaustens zu analysieren und zu kommentieren...


zu. 5.) Genau wir machen auch Fehler,wir wenden aber nicht unsere wertvolle Lebenszeit darauf aus, jedes Video eines Teams zu
kommentieren und fast immer wieder das Gleiche zu schreiben, das machen eigentlich nur Trolle ;-)

Auch habe ich gelernt, Tipps und Ratschläge nur noch von Leuten entgegen zu nehmen die es wirklich besser wissen wie
ich und auch mehr Erfahrung haben...

Ich würde zum Beispiel nie Diät Tipps von einem Dicken annehmen oder Finanztipps von einem der Schulden hat...

Macht Sinn oder?

Warum ist das so? Weil ich früher schon oft sog. "gute Ratschläge" befolgt habe und auf die Fresse gefallen bin... Aus diesem Grund höre ich nur noch auf meine Intuition denn die weißt mir den Weg und damit fahre ich seit zig Jahren in JEDEM Lebensbereich sehr sehr gut...

Hätte ich auf gute Ratschläge gehört, hätte ich viele Dinge in meinem Leben niemals gemacht und hätte nie die für mich richtigen Entscheidungen getroffen...

Eigentlich brauch jeder Mensch gar keine anderen Menschen die Ihnen den Weg weisen, denn wir wissen bereits was wir machen müssen... Die meisten haben es nur verlernt in sich zu hören und haben nicht den Mut sich Selbst zu vertrauen...


zu. 6.) Genau es ist eine Art Werbung... Jeder Mensch macht doch in irgendeiner Art Werbung...

Zum Beispiel wenn man einen Kinofilm gut findet und will das seine Freunde auch mit hingehen,
oder wenn man mit einer Frau flirtet dann wirbt man auch für sich...

Defacto ist Werbung menschlich...

Denn du machst doch auch Werbung, weil Du möchtest Das wir deine Ratschläge,deine
Meinung usw. annehmen...

Stimmts?


Fazit: Warum sollten wir grundlegenste Techniken verändern, die für uns schon seit Jahren ausgezeichnet funktionieren? Das macht keinen Sinn, denn man kann auch verschlimmbessern...

Es reicht sogar bereits ein 80% Ergebniss aus um zu den Besten zu gehören... (Pareto Prinzip)

Ungltiger Token