Gate Titan Einbau in ICS UK1 Gen.1
Link für Titan Installation in einer V2 GearBox: https://www.youtube.com/watch?v=eBVsGR27eCU
von Michael S. - vor 3 Jahren - 318 Views

Achja das Ausland, wo man etwas einbauen kann was auf SAFE-BURST-AUTO programmierbar ist.
1.9-1.8 Joule mit einer m110, gemessen mit 0.20???


Ja. BB King 0,20g und Xcortech x3200 Shooting Chronograph.Hopup komplett raus.


Wunder mich auch gerade mit den m110 und 1,8-1,9j O_o WTF sag mal das Setup das stelle ich nach ^^


Is Schwachsinn du kannst keine 1.9 Joule erreichen mit einer m110 wie soll das bitte gehen?


Eventuell 5,98mm EDGI Lauf, der pusht ja noch mal die Energie hoch. Aber da würde er auch kaum die 1,6j knacken weil zu 90% Hat man zwichen 1,3-1,45j und seltenst mal 1,5j+-. Da müsste er eine richtig krass aus dem Ruder gelaufene M110 Feder haben. 1,9j ist 130MS+- und meist hat man nicht mehr als +-10ms über der angegebenen Leistung .. Also M110 Feder = Dichtes Mega gut abgestimmtes System 120 Ms/1,5j und da muss man schon richtig gut arbeiten.


M90 Feder M100 Feder 1,5j ^^ da musste ich auch lachen.


Schön das da mal jemand Ahnung von der Materie hat. :D und wie ich sehen kann is das auch das Serien Setup von ics also hat er auch keinen extra langen Lauf verbaut. Könnte mich immer wieder schlapp lachen über solche Aussagen.


Ich schraube schon Zeit 2001 an Airsoftwaffen herum, habe sicherich schon mehr vergessen als andere wissen *ROFL* . Das sind sicherlich die "Airsoft Feder zu Joule Angaben" so wie die Airsoftmeter. Hört sich ja alles besser an wenn man nur ne M90 Feder braucht um auf 1,5j zu kommen oder ne M110 Feder um auf 1,9j zu kommen, das packen 99% der ganzen Airsoftler zwar nicht aber er ist der 1%er ^^. *Der Auserwählte* . Seine Waffe schießt auch sicherlich 100 Meter Punktgenau :-p




Ne Ne natürlich schafft sie 110 Meter Punktgenau durch die M110


viele federn sind misslabeled (falsch bezeichnet). liegt halt auch daran, dass es keine "normfederstärke" gibt, wie zum beispiel den "urmeter", mit dem alle hersteller ihre federn vergleichen müssen.

eine m120 feder sollte in der regel bei einem standard system mit 363mm lauf 120m/s liefern. klar, bei einem dichten system, längerem lauf, mit joule-creep etc. hat man mehr bums.

aber wenn du 1,9J mit einer m110 hast dann haste 1. vermutlich joulecreep, 2. eine falsch bezeichnete feder 3. heißt das nicht, dass du geil bist.

die ganzen begadi federn sind ja auch alle viel zu hoch bezeichnet, finde es auch scheiße, weil es die leute in die irre führt.

folgendes beispiel: ein anfänger (wie scheinbar der typ aus dem video) will sich eine neue feder einbauen. mit einer begadi m110 hat er genausoviel bums wie mit ihrer guarder sp120, weil die begadi federn ALLE falsch bezeichnet sind. der anfänger hält sich dann für einen tuning-gott und meint, dass er lieber die begadi feder verbauen sollte, da er so auch seine komponenten schont, weil die feder schwächer ist.
jetzt frage ich euch wie das technisch möglich sein soll.
du hast 2 federn, z.b. eine 130er und eine 110er. beide federn liefern die gleiche leistung in der gleichen waffe. da soll also die 110er schwächer sein als die 130er? quatsch, beide federn wären in dem fall gleich stark, sie sind (zumindest eine von beiden) lediglich falsch bezeichnet....

und wenn man 1,8-1,9J hat, kann man keine besonders dichte waffe haben, alles mit einer größeren differenz als 5 fps ist nicht dicht.
eine +/- 3fps varianz bekommt man bereits mit einem lonex zylinder-tuningkit hin, wenn man dazu ein nozzle findet, welches gut mit der verbauten hu unit und dem bucking abdichtet. eine gute abdichtung ist also nix besonderes, da braucht man kein teflontape oder dergleichen. ein m4 airseal nozzle kostet 2-6€ - da bestellt man sich einfach 3-4 stück und probiert alle mal durch um zu sehen welches nozzle mit der jeweiligen waffe gut abdichtet und gut feedet...


Ja aber Steinert er muss doch der Tuninggott sein, du kennst mein System und ich schaffe keine 1,5 joule mit m100 oder m90. :-D wir müssen irgendwas falsch machen


Ich schaffe in meinem PSG-1 mit ner M90 tatsächlich 1,5J. Aber auch nur weil ein 550mm PDI 6,01 Barrel verbaut ist und das PSG-1 stock schon ein BoreUp-Cylinderset hat :D .


Madbull 6,01 Lauf, Lauf geht bis ende Fmd Tokyo Marui hop up gummi, Gate Titan, XT60 Hochstrom Stecker, G&P M170 Devil Jet Motor, Modify 7mm Tempered Stainless Bushings, 14:1 HIGHSPEED 3 BEARING GEAR SET von BIG DRAGON GOLDEN. ~ Upper Gearbox 1: Alu Pistonhead, Deep Fire Alu Cylinderhead mit 1x O-ring, SHS V2 spring guide mit Stahl Kugellager, ICS Alu Nozzle. Alles ganze system ist absolut dicht.


Zylinder Volumen bzw Type, lauf Länge bitte auch. Habe schon Type 0 Zylinder mit m110 Feder aufgebaut mit 6,01 mad Bull Black 407mm und das System war so dicht das wenn ich den Lauf zugehalten habe das System sich fast selbst zerhacksrückelt hat .. Hatte 1,47j ohne hop up eingestellt


Feder war ne blaue mad Bull und bbs 0,20g devil-blaster


Also ich kann von meinem System sagen: 13:1 gears M120 Feder von Begadi,Tuningzylinder mit Zylinderhead und Pistonhead von ICS dazu ein Airseal Nozzle von ICS. Betrieben wird sie mit einer BTC Chimera Mk2 und einem Aim top F430 Motor. Lauf ist ein 6.01mm Madbull in der länge 363mm.
Komme mit 0,20g auf 1,5 joule / 0.25 - 1.7 J/ 0.28 - 1.9 J


Zumal ich das Video jetzt auch nicht sehr informativ finde


Wichtig ist da ihr den Springuide mit Kugellage und Pistenhead mit kugellager verbaut die geben der feder noch mal richtig bums. Da die lager noch die feder etwas vor spannen. Durch den platz die beide Lager nehmen. Noch wichtiger ist der richtige Clyninderhead füs system. Der macht alleine schon 0,2 - 0,3 joule aus Und natürlich der hersteller der Feder. Den nicht alle Hersteller sind gleich.

Anzeige