Dummy Flashlights aus China
Seite: 1 2

Ich habe einem Verkäufer auf Aliexpress geschrieben und gefragt ob er mir ein Flashlight (M600 Klon) mit Kleber im Batteriefach zuschicken kann und er meinte Ja. Somit wäre es ein Dummy.

Jedoch kann das ja nur gelaber sein, dass ich es einfach schnell bestelle. Was wenn der Verkäufer mir, obwohl ich das „Dummy“ bestellt hatte, ein funktionales schickt und der Zoll es rauszieht. Fällt das dann auf mich zurück oder zählt das dann als „falsch gelieferter Artikel“ da es ja nicht das ist was ich bestellt hatte. 

(3121 Posts)

(nachträglich editiert am 28.10.2020 um 14:30 Uhr)

Kleber ist auch nicht "von geschultem Personal, unbrauchbar machen". Den kann man easy wieder herauslösen. Elektronik müsste komplett raus und mit was festerem Ausgießen.

Wenn du den Schriftverkehr hast, kommt es auf den Richter drauf an, muss halt von geschultem Personal gemacht werden und "Fachgerecht". Deshalb gibt es so wenig echte deaktivierte, sondern meist nachbauten extra unbrauchbar.

[Post von Gungnir (28.10.2020 14:55) wurde als "falsche Information / Halbwissen" markiert und daher ausgeblendet]

Ein M600 ist speziell vom Hersteller für die Waffenmontage bestimmt (wie auch der Klon) und daher ein verbotener Gegenstand.

Allerdings würde mich schon interessieren, woher es kommt, dass sowas von Fachpersonal deaktiviert werden müsste. 

Am besten hier im Forum gebraucht kaufen, oder europäische Shops anschreiben, es gibt einige die das (zuverlässig) machen, kann dir auch welche nennen, ich weiß nicht ob ich das hier darf.

Kosten dann halt mehr, aber du hast rechtssicherheit. 

 

Die Aussage, dass es ja nur ne Taschenlampe wäre ist grob fahrlässig und stimmt nicht. 

Ich habe mir ein paar X300 Clpne von aliexpress schicken lassen, nachdem ich einen Händler gefunden habe, der bereit was die Elektronik vollständig zu entfernen.

Das war dann kein Problem mehr.

Mach das bloß nicht, Unwissenheit oder ähnliches schützt vor Strafe nicht. 

Ich hatte einen Dummy bestellt, der hatte einen nicht funktionsfähigen laser, dies war den Behörden egal! Illegale einfuhr von waffen/kriegswaffen und Zubehör...

diese Aktion hat mich 2000€ Strafe und 2 Jahre auf Bewährung in der Schweiz gekostet....

Wohnte zu dem Zeitpunkt dort....

Mach es nicht... 

(684 Posts)

(nachträglich editiert am 28.10.2020 um 17:19 Uhr)

Es geht ihm, wie den meisten, wohl ums Geld. China Import kostet 50-75% weniger als domestisch kaufen. China 18€, domestisch 60zzgl

 

Schau mal hier nach oder importier von Emperion. Kommt auf das selbe hinaus.

(3121 Posts)

(nachträglich editiert am 28.10.2020 um 17:26 Uhr)

Ist auch nicht ganz Richtig.

Die Elektronik "nur" zu entfernen ist zu wenig. Man könnte eine Tauschelektronik ja "einfach" wieder einsetzen. Deshalb pochen so viele auf Ausgießen. Da scheiden sich auch wieder die Geister bei dem Füllmaterial, ist es reversiebel oder nicht . . .

In der Materie steht nur "dauerhaft und unwiederbringlich".

Alle Shops die so etwas anbieten, Importieren die Illegalen Lampen, Deaktivieren sie mit Fachpersonal und müssen dafür auch geschulte einsetzen. Darfst ja auch nicht einfach ne AK im Ausland "deaktivieren" und hier als Deko besitzen, wenn das nicht von Fachpersonal und nach Kriterien erfolgte.

Wäre mir persönlich viel zu heikel. Wer sagt denn das der Chinese da drüben Wort hält und das Ding im Eifer des Gefechts nicht einfach so ins Paket schmeisst bzw. welche arme Aushilfe da grad Dienst schiebt zwecks Rückverfolgung. Shopgun bietet doch schon Lampendummies an. Dort einfach mal nachfragen.

Stimmt, weil Chinesen ja grundsätzlich unzuverlässig arbeiten und die Firmen dort alle aus Tipis heraus betrieben werden? Ich arbeite selbst für eine chinesische Firma und kann dir sagen, dass die meisten Menschen dort eine wesentlich verbindlichere Einstellung zu 'Dienstleistung' haben als wir hier in der Servicewüste Deutschland. 

Sind genauso Menschen und damit nicht vor Fehlern gefeit.

Wäre mir zu heiß. Wenn es ein echt aussehendes Produkt sein muss schau z.B. bei shop-gun.

Ansonsten kannst du auch eine Taschenlampe entkernen, mit Epoxy ausgießen und mit einem Scopering an deine Waffe bauen. Kabelschalter zur Endmontage gibt es ja frei zu kaufen.

@JaGo

Dann erklär mal bitte das hier:

https://www.begadi.com/sonstiges/dummy-lights/begadi-tactical-dummy-light-style-1.html

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Begadi bei sowas nicht auf rechtlich dünnes Eis begibt.

"Diese Attrappe ist komplett aus Aluminium gefertigt und passt an alle gängigen Schienensysteme.
Im Lieferumfang sind drei unterschiedliche Adapter für die Montage enthalten."

Es war nie eine Lampe, Wir redeten von selbst deaktivierten "originalen"

(3101 Posts)

(nachträglich editiert am 28.10.2020 um 20:57 Uhr)

Eine verbotene Lampe ist keine Schusswaffe und unterliegt keinen konkreten Auflagen. "Fachpersonal" ist insofern nicht notwendig, um den Gegenstand als unbrauchbar zu gestalten.

Der Umgang (u.a. Besitz und Verbringung, aber nicht die Unbrauchbarmachung) einer Waffenlampe ist verboten. (Anlage 1 Abschnitt 1 Nummer 1.2.4.1 WaffG)

Der Gegenstand ist nicht verboten, wenn er keine Verbotsmerkmale mehr hat und haben kann. Dieses Merkmal ist das Beleuchten des Ziels.

Wenn die Lampe bei Import grundsätzlich funktionsfähig ist, wird man Dir einen Strick daraus drehen können (= Verbringung einer verbotenen Waffe).

Die Verantwortung/Schuld zum Verkäufer schieben ist möglich, muss aber ggf. zivilrechtlich geklärt werden, da in erster Linie Du der Schuldige bist.

 

Was kann man machen, um es dennoch legal selbst zu importieren?

Antrag stellen beim BKA gemäß § 40 Absatz 4 i.V.m. § 46 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 WaffG. (Antrag auf Ausnahme für die Verbringung und den vorübergehenden Besitz einer verbotenen Waffe zur unverzüglichen Beseitigung derer Verbotsmerkmale)

Sofern der Antrag genehmigt wird, kann sogar eine funktionsfähige Waffenlampe importiert werden mit Anmeldung + Ausnahmegenehmigung beim Zoll.

Im Anschluss muss man (selbst) die Lampe bestmöglich dauerhaft unbrauchbar machen und einen Nachweis darüber bei der zuständigen Behörde vorlegen. Wie die Unbrauchbarmachung und der Nachweis auszusehen hat, solltest Du am besten VOR Import mit der Behörde klären!

Im besten Fall besitzt du legal eine deaktivierte Lampe. Im dümmsten Fall musst Du die Lampe "freiwillig" abgeben (folgenfrei) - oder sie wird nach Fristablauf "unfreiwillig" sichergestellt (Verstoß WaffG).

 

Kosten/Aufwand - Nutzen stehen vielleicht in einem ungesunden Verhältnis und die Ausnahmegenehmigung wird die größte Hürde sein... Unmöglich ist es aber nicht.

Grüße

 

EDIT: Ortho

Seite: 1 2



Anzeige