Was is das universellste Tarnmuster für Mitteleuropa?
Seite: 1 2
(19 Posts)

(nachträglich editiert am 23.07.2020 um 04:46 Uhr)

Ich persöhnlich finde den Mandrake-Tarn sehr interessant, aber habe keine Ahnung wie gut er tarnt habe auch auf YT nur ein Video dazu gefunden was aber keine wirklich nützlichen Infos beinhaltet hatte.

Ich besitze bereits Fleck- sowie Strichtarnkleidung denke jedoch nicht, dass das universell einsetzbar ist, zudem läuft ja wirklich jeder heute mit Flecktarn herum.

Also was haltet ihr vom Mandra(-ke)-Tarn?

Gibt es bessere Tarnmuster die universell in ganz Mitteleuropa einsetzbar sind?

Und bitte kein OCP, das kann ich nämlich nichtmehr sehen :o

(2804 Posts)

(nachträglich editiert am 23.07.2020 um 05:53 Uhr)

Wir haben A-Tac das passt überall wo Grün und Tan drin ist. Wird im Schatten auch dunkler.

Mandrake erinnert mich zu sehr an concamo.

Tarnung ist immer ein Kompromiss. Spätestens beim Jahreszeitenwechsel gibts Probleme, genau wie urban . . .

Die einzige Ausnahme die mir bekannt ist, ist reine Fiktion, der Tarnumhang von Harry Potter, oder Anzug aus Crisis.

"(...) zudem läuft ja wirklich jeder heute mit Flecktarn herum."

Die beste Tarnung ist doch, nicht aus der Masse herauszustechen ☺️.

Wie Ja-Go schon schrieb, ist es mit dem universell nicht ganz so einfach. Kommt auch auf Deinen Spielstil an, wie gut ein Muster wirkt. Bewegst Du Dich viel, wirst Du, egal was für eine Tarnung, schneller wahrgenommen.

Einfarbig RAL7013 und nen Satz Sprühdosen/gefärbte Schlämmkreide und dann das Muster "on the run" anpassen ....

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten.

Ich glaube es gibt kein wirklich perfektes Camo.

Womit ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe waren Pencott Badlands und Multiland besonders ab dem Herbst.

Mittlerweile bin ich aber (ja ich weiß mimimi kann niemand mehr sehen) auf Multicam umgestiegen, auch wegen dem Team, ich finde es Tarnt für unseren Bereich wirklich enorm gut besonders wenn es etwas ausgewaschen ist. 

Ein Spieler hatte nutze letztens Multicam Tropic und es hat mich sehr beeindruckt wie gut die Tarnwirkung vorallem jetzt in den Sommermonaten ist.

Mandrake finde ich Interessant aber hab es noch nie auf einem Spieldfeld gesehen.

Auf Youtube gibt es einen Typ der alle möglichen Tarnmuster testet, ist ganz interessant. https://www.youtube.com/user/Brent0331

Ich sage eindeutig Pencott Greenzone und Pencott Wildwood. Nichts tarnt das ganze Jahr über besser und ist dabei weit verfügbar.

Als Nichenmuster auch Phantomleave und Concamo. Wobei ich auch hier PGZ / WW deutlich besser finde. Sobald ein Tupfen Grün irgendwo zu finden ist, dann setzt die Tarnwirkung ein.

Phantomleaf hat etwa 500 verschiedene Tarnmuster ^^

 

ansonsten ... Jeans, Poloshirt und verdeckte Waffe... wenn dich niemand für nen "feind" hält bist du auch "getarnt" ^^

Da hast du Recht, ich beziehe mich auf das Z3a. Dieses hat genau die richtige Farbpalette für den deutschen Raum.

Bei den typischen Airsoft-Distanzen und dem 0815-Rumgebolze bei Tagesspielen ist es völlig egal welches Tarnmuster man nimmt. 

Da speziell nach Mandrake gefragt wurde... ja, das war vor paar Jahren mal der fancy shit. Hat sich nie durchgesetzt und ist deshalb heute fast vom Markt verschwunden. Jedes Jahr kommen dazu gefühlt 100 weitere neue super coole Tarnmuster und verschwinden meistens ebenfalls genauso schnell wieder wie sie gekommen sind. Wer keinen Bock auf Flecktarn oder Multicam hat kann aktuell zum guten alten Woodland greifen. Ansonsten sind derzeit einfarbige Sachen z.B. in RangerGreen sehr beliebt.

Wer sich denn dann wirklich "tarnen" möchte sollte zu nem Ghillie-Suit greifen und darf dann aber auch die Tarnschminke nicht vergessen.

Grundlegende Betrachtung:

Tarnung bedeutet Anpassung. Wie kann ein Fixes Muster in einem so riesigen Gebiet wie Europa geben das überall funktioniert?

In Europa haben wir Urbanes Gelände. Von der glatten aufgeräumten verglasten Stadt bis zum ländlichen Idyll. Dazwischen alles.

Dann haben wir "tiefe" Laubwälder die dunkel und weit sind und im Gegenzug extrem ausgedünnte lichte Nadelwälder sowie offene saftige Wiesen oder eben eben nieder getrampeltes Staubland.

Zunächst musst du dir im klaren sein WO du dich tarnen willst. AS Spielfelder sind meist winzig und daher recht einfach gestaltet. Als bekanntes gegenbeispiel Mahlwinkel.

Hier wechselt sich ein überwiegend offener Nadelbewuchs mit weiten offenen Straßen und Freiflächen ab.

Die NVA hat für genau diese Geländeart den kostengünstigeren ESKS Tarndruck eingeführt und die vorherigen Flächentarnmuster abgeschafft.

Du BRD alt, hat nach Jahrzehnten in simplen grün, ein Fleckenmuster für deutsche Misch- und Laubwälder entworfen. Dieses Muster wurde von einigen Nationen übernommen und angepasst. Die Dänen zb haben schwarz aus dem Druck gelassen. Die nördlichen Wälder sind etwas feuchter und grünlicher.

Beide deutschen Armeen waren als Verteidigungsarmee gedacht. Man war sich auf beiden Seiten das Antifaschistischen Schutzwalles im klaren, das die Uniform und Tarnung drüben schlechter funktionieren würde.

Die russische Armee besitzt so ziemlich jedes auf dem Planeten vertretene Tarnmuster. Schlicht weil im großrussischen Raum alles zu finden ist. Dschungel, Sumpf, Misch-, Laub-, Nadelwälder, Tundra, Urbanes, Heide, Wüste, Schnee...

Es gibt schlicht nicht den Stein der Weisen was Tarnmuster angeht.

Leg dir ein helleres und ein dunkleres Outfit zu. Vermeide schwarz und setz auf braun bis mittelgrün. Als Akzente ist oliv okay. Eine unterschiedliche Farbtönung zwischen den Teilen der Oberbekleidung und Beinkleider ist vorteilhafter als alles im gleichen Farbton. Misch dir je nach Spielfeld das zusammen was du den Tag benötigst.

Habe mich als ich 2018 zum Hobby gekommen bin für Multicam (ja ich weiss, wie langweilig...) entschieden und bin sehr zufrieden damit.

Flecktarn schien mir immer einen Tick zu dunkel (schwarz / braun) zu sein und Multicam scheint genau das bisschen etwas universeller einsetzbar.

Es gibt sicher für bestimmte Umgebungen passendere Muster, für meine Zwecke bin ich sehr zufrieden.

Ich spiele bisher Ausschließlich auf einem Woodland Feld im Elsass.

 

Ichbahne im Frühling/Sommer gute Erfahrungen mit Penccott Greenzone gemacht. 

Im Herbst/Winter ohne Schnee am liebsten das alte Woodland Muster.

Das russische Sommertarnmuster funktioniert in unseren Gefilden auch ganz gut, ansonsten halt Flecktarn oder Pencott Greenzone. Bei Multicam habe ich die Erfahrung gemacht, dass es meistens ein wenig zu hell ist.


(nachträglich editiert am 29.07.2020 um 23:56 Uhr)

ich würde noch in den Raum werfen dass es mit unter von den Preisvorstellungen abhängt. 

Wenn du Geld hast tob dich in Crye/Patagonia und den verschiedenen Multicams aus. zB MC Tropic Hose und MC Standard Shirt oder im Hochsommer auch mal Arid mit Standard wenn man offener Unterwegs ist zb . Da lässt sich alles mit machen und die qualität stimmt, was gerade bei speziellen Mustern nicht immer der Fall sein muss. 

Bei normalem Geldbeutel such dir was, was nicht auf einen/wenige Hersteller beschränkt ist. Auch Gibt es viele Muster (Mandrake zB) wo es schwer ist abseits des Replicamarktes was zu finden. 

Bei Low Money würde ich auf Weapon762 gehen, mir auch die Multicams hin und her Konfigurieren und günstig kaufen. Gibt viel, auch für verschiedene Szenarien wie hier bereits geschrieben wurde.

Wenn es unbedingt ein muster sein muss ohne Kombination such dir was zu dem es auch Ausrüstung gibt. Bringt dir beispielsweise nichts eine gescheite Ufpro Concamo Klamotte zu holen nur um dann aus Kostengründen keinen Plattenträger etc leisten zu können. 

Und als kleiner Tip noch am Ende. Ich würde da keinen großen Zirkus drum machen, mir n bisschen was zusammenstellen in den klassischen bekannten Tarnungen und dann einen Leafsuit tragen. Achtung !kein Ghilliesuit! ich meine explizit Leafsuit und auch da am besten wahrscheinlich nur das Oberteil. Natürlich unter der Prämisse dass du dich wegen irgendwas abtarnen willst was nicht direkt mit Harry Spotter zutun hat. Wenn du Realsteel Vorlagen brauchst die FSB Aufklärer tragen die und ich glaube allgemein einige Russische einheiten (Edit schaust du hier und  hier )Aber Damit bekommst du bei annehmbarem Komfort und Beweglichkeitsverlust eine stabile Tarnung hin die im europäischen Wald/Wiese sehr gut funktioniert 

Gruß

Einziger Spielstil der auf den üblichen Feldern von von Camo profitiert ist Sniper - und da solltest du deinen Ghillie jeweils auf die Vegetation des Feldes anpassen.

Ansonsten ist Camo nur für das eigene gute Gefühl da. Wenn du dich bewegst ist bei unseren Spielentfernungen jede Camo-Wirkung dahin und solange du dich nicht bewegst ist alles was nicht leuchtend hell oder schwarz ist auch gleich gut.

In Ergänzung zu den bereits genannten in unseren Gefilden grundsätzlich funktionierenden Mustern möchte ich noch ATACS FG und AU anführen.

Seite: 1 2



Anzeige