Reichweite und Präzision bei VSR10 Basis erhöhen
Seite: 1 2
(311 Posts)

(nachträglich editiert am 11.09.2019 um 21:01 Uhr)

Ich würde mein K98 von PPS gerne präziser machen und die Reichweite steigern.

Da das Gewehr auf VSR10 bzw. GBB Basis aufgebaut ist, würde ich gerne einen enstprechenden guten Innenlauf, ein sehr gutes Bucking und ein passendes Nub verbauen.

Was würdet ihr mir hierzu empfehlen?

Bisher habe ich gutes über Läufe von EdGI, ORGA Super Power 6.00 und SLONG und in Bezug auf Buckings von Maple Leaf, Modify und Poseidon gehört.
Da es mein erstes GBB Gewehr ist (ich spiele sonst nur elektrisch) und ich mich rund um das Tuning von GBB bzw. VSR10 überhaupt nicht auskenne, frage ich euch.

Der verbaute Innenlauf ist 595mm lang.
Als Budget habe ich 150-180€ zur Verfügung.

Das Magazin hab ich sowohl als Gas wie auch als CO2

Hier noch zwei Bilder vom momentan verbauten Innenlauf

https://abload.de/thumb/03a7j52.jpg
https://abload.de/thumb/0456j9t.jpg

(1747 Posts)

(nachträglich editiert am 12.09.2019 um 03:10 Uhr)

Zusätzlich zu den Maßnahmen am Lauf und am HopUp, ist wichtig, dass die Chrono-Werte konstant sind. Gas- und Co2-Waffen haben da gern größere Schwankungen drin, was der Präzision recht abträglich ist. Wenn das der Fall ist, sollte das Gas-System überarbeitet werden, wobei ich jetzt nicht weiß, in wie weit PPS da kompatibel zu After Market Parts ist.

(59 Posts)

(nachträglich editiert am 11.09.2019 um 22:32 Uhr)

Edgi-Läufe haben die beste Qualität (du brauchst übrigens nen unbridged-Lauf).

Maple Leaf buckings sind die besten dropin buckings (zumindest bei vsr-Modellen).

nub: maple leaf omega/stalker panthera

Dein hop-up arm muss auch zum nub passen.

Wie mein Vorredner sagte, brauchst du auch ein sehr konstantes System.

Achja, und gute, schwere Kugeln.

Ich würde auch nen kürzeren Lauf verbauen.

Von nem 6.00er Lauf würde ich die Finger lassen...

Auf Entfernung ab 40m sind Läufe ab 6.05mm Durchmesser Präziser als unter 6.05mm.

Wie Bereits angesprochen,Gutes HU Gummi,BBs und HU Unit sind jedoch noch wichtiger als der Lauf.

CO2 ist Konstanter als Gas.

Du musst also Gucken das du all diese Faktoren so in Einklang bringst das du das beste Ergebnis hast.

Gibt´s irgendwo einen aussagekräftigen Test, der zeigt das >6.05 genauer ist als <6.05 (auf über 40m)?

Ich hab mit ner polarstar bei je 1,8j mit je nem 363mm lauf bei 6,03 und 6,23 kaum merkbare unterschiede gehabt.

Alles glaubensfrage.

Dad hopup und die Kugeln machen mehr aus als der lauf.

@Christian: an welche Überarbeitung des Gassystems hast du da gedacht? Also welche Teile? Ich kenne mich mit Gassystemen zu wenig aus, um zu wissen, was gemeint ist.

@Ghillie: Ja an einen Lauf ohne Brücke hatte ich gedacht, jedoch habe ich bisher keinen Shop gefunden der die EdGI Läufe ohne Brücke im Sortiment hat.
Ohne Brücke finde ich nur Orga Magnus 6.00mm, 6.13 mm und 6.23mm, dann noch Maple Leaf 6.04mm Crazy Jet und POSEIDON Air Cushion 6.05mm

Welches Modell der Maple Leaf Buckings würdest du empfehlen?
Ich hätte jetzt mal ein Decepticon und ein Autobot genommen um es vergleichen zu können.
Evtl. noch ein Delta und ein Diamond, falls die Flächen der anderen beiden zu groß für den lauf sind.

Wieso würdest du außerdem einen kürzeren Lauf verbauen?

@Einhorn: Als weitere HU gibt es nur eine zur Auswahl und die sieht meiner Meinung nach identisch zu der verbauten aus. Ich werde sie mir aber dennoch bestellen, allein um zu schauen, ob Unterschiede vorhanden sind.
https://www.begadi.com/pps-sar-k98-sportmatch-cnc-hopup-chamber.html

Als Kugeln hätte ich Lonex oder Geoffs ab 0,40g genommen

Hier die Stock HU von oben.
durch das kleine Loch (siehe blauer Pfeil) drückt ein Nub (einfach ein Zylinder, welcher mit seinem Boden wie das Nub bei einer Stock HU in einer M249 gestaltet ist) vertikal auf das Bucking.
Es wäre aber edfinitiv möglich das Loch ohne Probleme zu vergrößern um ein passenderes Nub zu verbauen.
https://abload.de/thumb/01pfk0s.jpg

Hier der Arm für das Nub.
Dieser wackelt zu sehr in seiner Führung in der HU.
Ich werde daher einen neuen drucken.
https://abload.de/thumb/021ekt4.jpg

Hier gekennzeichnet wie der Arm auf der HU sitzt.
https://abload.de/thumb/03eukdy.jpg

(3131 Posts)

(nachträglich editiert am 12.09.2019 um 23:10 Uhr)

das Autobot liefert die bessere gesamtperformance und dazu würde ich nen maple leaf lauf verbauen, die performen auch super. allerdings würde ich wiederrum bezweifeln das man das nub da sauber rein bekommt,

Mit "Spezial" Nubs wirst da schlechte Karten haben in dem Teil.

Edgi ab ich mir vor Jahren teuer gekauft für den Tanaka G44, war rausgeschmissenes Geld. Von 3 Edgi insgesamt, war bei mir nur einer gut, seit dem ist die Marke für mich tot, da der Schnitt inakzeptabel für fast PDI Preise ist.

Wenn ich das Teil nochmal anpacken würde, würde ich glatt einen TNT probieren.

Den gibts auch mit einem weichen GBB Bucking, hab ich für Pistole und schätze der hat 50°. Der TNT geht auch mit Übervolumen sehr gut um.

Ich würde auch da beim langen Lauf bleiben, das gibt Schub bis Laufende und du kannst ruhig bis 0,45 oder sogar 0,48g gehen.

Rein hypothetisch gesehen, könnte man die bridge am Lauf auch selber abfeilen...

Allerdings kannst du dir auch einfach den ML Crazy jet kaufen, der performt auch sehr gut, vorallem für den Preis.

Ich würde das ML autobot empfehlen.

Ob das mit dem nub in der chamber funktioniert, weiß ich aber nicht.

Was hast du denn momentan für ne Mündungsenergie, bzw. wie hoch soll die denn sein?

Ein längerer Lauf in ner gbb bringt mehr Mündungsenergie mit sich.

Dafür ist er aber normalerweise teurer, und meist ungenauer als zb. ein 430mm Lauf.

In deinem k98 allerdings würde ein kürzerer Innenlauf auch relativ weit vor Laufende des Aussenlaufs aufhören.

Da ich nicht weiß ob das Auswirkungen auf die Präzision hätte, würde ich dann doch eher nen längeren Lauf nehmen.

(140 Posts)

(nachträglich editiert am 13.09.2019 um 09:45 Uhr)

Das mit dem Laufdurchmesser >6.05mm ab 40m ist ja mal totaler Quatsch ^^

Würde dir den 6.02er Lauf von Maple Leaf empfehlen oder den 6.04er Crazy Jet mit dem Maple Leaf Omega Nub und einem Macaron Bucking. Habe ich selber in drei Waffen verbaut (2x 6.02 1x 6.04)absolut konstant und super Präzise. Meine sind eingeschossen auf 85m (Würde auch weiter kommen aber macht keinen Sinn) mit 0.45er BBs oder 0.48er 

ML macaron ist ein aeg bucking.

Er braucht aber vsr.

Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe.

Ich fasse kurz mal zusammen:
Innenlauf: Maple Leaf Crazy Jet 6,04 590mm
Bucking: Maple Leaf Autobot
Nub: Maple Leaf Omega / Stalker Panthera

Hat dagegen jemand etwas einzuwenden?
Ich bestelle das ansonsten einmal so.


(nachträglich editiert am 16.09.2019 um 20:21 Uhr)

590mm würde ich nicht verbauen, würde 400-MAX 500mm länge verbauen.

ÖMM öö außer deine 98k hat so einen Langen Lauf, dann solltest du die Originale Länge verbauen bzw das was am nächsten zum original kommt.

Kannst den Crazy Jet Lauf gerne verbauen, der ist echt gut.

590mm ist die originale Länge.

Ich frag mich ob man mit kürzerem Lauf Präzisionseinbußen hätte, da der dann vor dem outer barrel aufhört...

Seite: 1 2



Anzeige