Seite: 1 2 3 4

Gut, ob ich jetzt auf den ersten 40 Meter n Kügelchen auf 80 oder 120m/s beschleunige ist total egal, wenn man bei einem beweglichen Ziel entsprechend vorhalte. Ausweichen wird da auch schwierig. In der Kurzen Zeit bis die BB dich trifft, kannst Dich eh ned aus der Schussbahn bringen. Das kann Neo aus der Matrix vl, aber bis Du die Kugel registrierst, dein Gehirn berechnet (schätzt) in welche Richtung man ausweichen muss, und dein Körper dann n Satz von 1-2 Meter macht, trifft dich das Geschoss. Egal ob du nun 0,5 Sekunden oder 0,3 Sekunden zur Verfügung hast. Wenn man natürlich zufällig gerade dann zum „Sprung ansetzt“ wenn die BB die Knarre verlässt, kann das schon etwas ausmachen. Aber „aktiv“ ausweichen klappt selbst bei 0,5er ASGs auf 30 Meter nicht wirklich. Eher zufällig. 

Ich glaube vader meint diese Seite:

http://mackila.com/airsoft/atp/

 

Mehr J ist mehr Reichweite aber der Zuwachs wird einfach unglaublich unproportional und ist irgendwann kaum noch spürbar.

 

Realistische Treffer im Spiel sind über 60m eh rar. 

 

 

An die, die meinen, schwere Kugeln brauchen zu lange:

Ja, auf den ersten 20-35m vielleicht. Aber dann überholen sie die Leichten im Flug.

Schaut euch obige Mackila-Seite mal gründlich an! 

Ohne komplett durch die Seite zu lesen, wurde dies denn auch getestet, oder rein theoretisch niedergeschrieben? Nicht alles was theoretisch sein soll, ist auch in Wirklichkeit so, dazu hätte er ja ein genau ausgemessenes Ziel ( Entfernung ) beschießen müssen und das exakt zum selben Zeitpunkt.

Auch mit der gleichen Waffe und jeweils perfekt eingestelltem Hop Up etc. unter Laborbedingungen.

(1935 Posts)

(nachträglich editiert am 05.04.2019 um 20:36 Uhr)

Die Frage hast du dir doch selbst beantwortet. Hast du bessere Zahlen, selbst wenn sie nur errechnet sind?

@ Marvin

Einfach Lesen, es schadet nicht. Wirklich mal etwas sinnvolles und lehrreiches.

(7367 Posts - Moderator)

(nachträglich editiert am 07.04.2019 um 12:42 Uhr)

Es sind alles rein theoretische Werte.

Und vor allem was Reichweiten angeht sind die (heutigen) Waffen gut in der Lage höhere effektive Reichweiten zu erzielen.


ABER:

Hier sind die Absolutwerte weitesgehend zu vernachlässigen. 

Wichtig ist das Verhältnis zwischen den Energien und BBs.

Zum Beispiel zwischen 0,2ern und 0,3ern bei 1,5J: http://mackila.com/airsoft/ATP/07-b-08.htm

Ab ca. 50 ft sind die 30er schneller. (Siehe Distance-Velocity, dritte Darstellung 400-04) Ab 100 ft haben sie soger die höhere Durchschnittsgeschwindigkeit. (400-05)

 

 

 

 

(59 Posts)

(nachträglich editiert am 24.05.2019 um 06:31 Uhr)

ich kann euch die App "Airsoft Ballistics Calculator" ans Herz legen - da kann man schön Kugelgewichte und Mündungsenergie eingeben/berechnen und dann zeigt es einem wie weit die Kugel nach X sekunden gekommen ist. 0,3g vs 0,36g bei 1,5J zB. da habe ich errechnet das die 0,36g-BB ab etwa 20-25m überholt und nach ca 60m noch fast das doppelte an Restenergie hat. Ich bin auch der meinung das man sich die schwerstmöglichen Kugeln ins magazin packen sollte bevor die MündungsENERGIE abfällt. Fliegt einfach schöner - ich glaube auch das es preislich nicht so viel unterschied macht wenn man bereits nach mit der zweiten kugel trifft anstatt der 5. nur so meine gedanken zum thema :)

 

Hier das von Loki beschriebene 0,3 vs 0,4 mit je 1,34J. Siehe da, die "langsamere" Kugel kommt schneller an auf ca 50m und sie hat noch merklich mehr Bums



Hier der angesprochene Beitrag "Joule, wieviele brauchts?"

Kontrovers Diskutiert...

Danke Sirke, vor allem die Tabelle mit dem maximalen Einsatzabstand find ich ganz nice. Der verringert sich beim Erhöhen der Mündungsenergie, statt größer zu werden, anschaulich dargestellt.

fein das sich Low-Energy weiter durchsetzt :)

Und für alle die die Berechnung für theoretisch halten, hier ein Video zu Messungen aus der Praxis: 

www.youtube.com/watch?v=KQ028jb9_uM

Und hier die MESSergebnisse bei denen 0,32er auf 1J die schnellsten BBs sind:

https://drive.google.com/drive/folders/1CvFN-qxnQQhvGCLTwx4KLeJyA1T5_8ZZhttps://docs.google.com/spreadsheets/d/12A1bhl_yEHuUSlxt104rpNAaqTlNqOg_PNI809rp-lY/edit#gid=0

 

Und hier mit netten Bildern und Geschwindigkeitsberechnungen: 

https://drive.google.com/drive/folders/1CvFN-qxnQQhvGCLTwx4KLeJyA1T5_8ZZ

 

(59 Posts)

(nachträglich editiert am 26.05.2019 um 17:59 Uhr)

Gutes Video, allerdings sind es 2 versch Waffen, Hopups ect.

Selbe Waffe mit anderer Feder hätte ich persönlich ja bevorzugt um verschiedene Leistungen zu vergleichen. 

 

Die Langwaffe mit 1,6J wird vermutlich mit den 0,4ern an ihre Grenzen gestoßen sein (bzw Lauf zu lang für Zylinder bei 0,4usw) Sofern ein fixes System eine Kugel ohne Verlust hoppen kann wird die schwerere auf Distanzen uber 20m immer die bessere Wahl bleiben denke ich. Sobald man das vorhandene Hopup aber soweit in den Lauf drehen muss das der Joulewert massiv einknickt oder man eh nur 20m weit/indoor schießen möchte sollte man evtl  leichtere Kugeln wählen.

 

Letztlich bleibt nur wie die Jungs im Video schon sagen, verschiedene Kugelgewichte kaufen und schießen. Testen was die Waffe noch ohne Jouleverluste an der Mündung (J) sauber hopt. Ich bevorzugte bei meinem letzten Test die 0,4g BBs obwohl die Waffe von 1,60J mit 0,3 BBs damit auf 1,45J eingebrochen ist - die effektive Reichweite der 1,45J/0,4G Kombination war höher dank dem deutlich kleineren Streukreis.

Freu mich schon auf ne neue Lieferung 0,25/0,32/0,36 ^^

 

 

 

Sehr gut erklärt :)

Habe nun verstanden wie es funktioniert, ist ja wie ein Auto..
Bitte Popcorn bereithalten :)

Größere Masse (BB oder Auto) = weitere Reichtweite - wegen Luftwiederstand im Zusammenhang mit Anziehung und Trägheit
Vorraussetzung:
Großes Luftvolumen (Zylinder oder Humbraum) für die Beschleunigung. (Das ist ja mehr oder minder die PS/Joule, also nonsens)
In Zusammenhang mit der Verdichtung, Anpressdruck und Drehgeschwindigkeit der Kugel/Kolben im Hopup/Motor.

Bedeutet:

berechnung

Aus "d" wird (durch verrichtete mechanische Arbeit)

berechnung 2

aufgeschlüsselt:

berechnung 3

Die einzelnen Motorennamen bitte ändern in Airsofttechnikberechnung ... und die 12000 ersetzen durch p³

macht also in Summe:

Mehr Joule macht nur mehr Aua!

 

Gruß
Robert

"Mehr Joule macht nur mehr Aua!" 

Wir drehen uns mal wieder im Kreis

 

Joule ist nicht alles, aber in Kombination mit anderen Faktoren erhöht es definitiv die effektive Reichweite. Dass es bei immer größerer Höhe weniger Performance-Zuwachs gibt, ist etwas anderes. 

Seite: 1 2 3 4



Anzeige