Seite: 1 2

Hallo liebe Community, 

ich habe eine LONEX M4 ( L4a1 FM ohne BAW) Metallbody und in der neuen Version mit folgenden Teilen/Internals.

- Lonex Metall Tuning HU Chamber mit neuem, weichem Lonex Gummi und DIY Nub mit Kabelisolierung und        Draht

- Pdi 6.05 375 mm Edelstahllauf

- Action Army R45.000 Motor Motor

- Jefftron Mosfet mit Ölflex Kabeln und T-Steckern

- sonst ist die Gearbox alles in Stock Version

- Entjamknopf (steckbar)

- Akku nach hinten in eine Schafttasche gelegt 

 

Mein Problem, ich habe nach einer Wartung, fetten etc. sie wieder komplett zusammen gesetzt und nur schießt sie bei zweimal triggern zweimal, so soll es auch sein, aber dann bleibt der Trigger hinten und eine weiteres schießen ist damit nicht möglich. Nur nach manuellen nach vorne drücken, geht es dann wieder.

 

Habt ihr Tipps oder ähnliche Probleme mit der Waffe?

danke euch schon mal =)!

(98 Posts)

(nachträglich editiert am 30.05.2019 um 01:47 Uhr)

Blödsinn entfernt ;)

Ich nehme mal an du hast ne Standard Switch-Unit mit Mosfet im Stock. Wenn nicht dann vergiss den Post .

Könnte am Trigger Trolley liegen. Die hat eine kleine Feder welches den Trolley in seine Ausgangsposition zurückzieht sobald du der Cut-off den Trolley über den Abzug hebt. Sobald du den Abzug dann wieder loslässt klinkt sich der Trolley wieder an den Abzug an und alles kann von vorne losgehen. Einfach mal an der Switch Unit nachschauen. Der Rest läuft ja wie gewollt .

Im Zweifelsfall noch aufschrauben und neu zusammen bauen. Eine Idee kommt mir noch, aber prüf das mal:

Du hast einen recht schnellen Motor in einem Standard-Setup mit einer Feder um die M120 (fällt bei Lonex stärker aus). Im Normalfall hätte ich da schon Sorge um Doppelschüsse, der Motor ist z.B. laut Sniper und Taiwangun für M130-M170 ausgelegt, ich wäre eher auf einen HT- anstatt HS-Motor gegangen. In seltenen Fällen kann ein CoL-Jam ähnliche Sympthome aufweisen, wenn z.B. die Gears zu lange nachlaufen. Falls Du mit 11.1V arbeitest, dann mal mit 7.4V probieren, ob das Problem noch auftritt, oder den Entjamknopf ausprobieren, ob das den Trigger löst. Evtl. nur zum Test einen MOSFet mit AB-Funktion verwenden, das ist aber keine Dauerlösung, weil es Dir den Motor recht schnell grillt.

(471 Posts)

(nachträglich editiert am 09.07.2018 um 21:47 Uhr)

Check auch ob das vielleicht mit den Schrauben der GB zusammenhängt. Es kommt manchmal vor, dass die Schrauben nicht zu fest angezogen werden dürfen, da sonst die SU gequetscht wird. Das kannst du so ohne auseinanderschrauben testen. Dabei könnte das auch auftreten...

Noch eine Möglichkeit für die Ursache: Die SU ist leicht verrutscht beim Einbau wodurch der Abstand Trigger zu Trolley kleiner wurde. Drückt man durch bleibt der Trigger nun unten am Trolley hängen...

Ausser für die Schrauben musst du eh die GB wieder öffnen. Könnte auch, wie oben schon gesagt, die Triggerfeder sein - die Switch Feder ist eher unwahrscheinlich, da der Trigger ja nicht mehr sondern weniger Widerstand beim zurücksetzen hätte. Also enmal Schrauben leicht anlösen und testen und wenn das nichts bringt, dann auf machen.

Danke für eure Tipps und Hilfestellungen.

 

Kann es daran liegen das die selector Plate relativ schwergängig ist? Manchmal bleibt sie hängen, wenn ich sie mit meiner Handkraft hin und her verschieben möchte.

 

Die Selectorplate kann im Handbetrieb bei ausgebauter Gearbox weiter hin und her geschoben werden als durch den Selektorswitch. Gerne hängt sie dann an den Führungen fest. Mit dem Trigger ist sie nur indirekt verbunden, durch den CoL und den Schlitten der Switchunit, sowie über den Mechanismus für die Abzugssicherung.

Eine schwergängige Selectorplate halte ich nicht für ursächlich. Dafür die vielen anderen Punkte, die hier schon aufgeschrieben worden sind. Was sind die Ergebnisse der Prüfung und Umsetzung? 

Hallo, ich werde erst heute Abend dazu kommen eure Ratschläge um zusetzen. 

 

Als allererstes probiere ich mal einen 7.4V Lipo aus. Einen anderen Motor könnte ich auch noch einbauen, zb einen ICS 3000.

 

Dann würde ich dir Gearbox mal öffnen wollen. Ich bin schon gespannt =)

Wenn das Problem mit 7.4V-LiPo gelöst ist, dann lass die Gearbox zu, wenn sonst alles ordentlich funktioniert.

Also am Akku liegt es nicht, ob 7.4 V oder 11.1 V spielt keine Rolle.

(1312 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 17:04 Uhr)

Kann man davon ausgehen, dass du in den letzten 8 Monaten die GB zumindest einmal auseinander und wieder zusammen gebaut hast?

(2242 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 17:06 Uhr)

Fett an der falschen Stelle? Hast du minimalst gefettet oder die Gearbox "mit Butter gefüllt"?

Ich habe die Gearbox tatsächlich nicht einmal geöffnet, da ein Schraubenkopf Rund ist *heul* 

Wann hast du die waffe wo gekauft und wer hat die umbauten vorgenommen?

Die Waffe habe ich hier im Forum gekauft und sie ist gebraucht. 

Seite: 1 2



Anzeige