Trageriemenpolster selbst gemacht | Schuster Tipps & Co. [How to do By Schuster]
Man könnte zwar auch von alleine drauf kommen, trotzdem ist eine kurze Anleitung nichts schlechtes. Wenn ihr euch nicht dafür interessiert hab ich einen kleinen Tipp, schaut es nicht an. Falls doch wäre ein Daumen hoch auf YouTube angenehm. Auch wenn die minimale Polsterung auf den ersten Blick fast schon sinnlos scheint, hat sie sich in mehreren Airsoft Spielen bewießen und hält/polstert wie in der ersten Runde.
von Schuster - vor 7 Jahren - 177 Views

Sorry dass ich das so sagen muss, aber die Lösung gefällt mir nicht, da sich der Schaumstoff mit der Zeit aufbraucht und wahrscheinlich auch absolut nicht Haut freundlich ist.

Nehmt lieber 3D Netzgewebe, glatten Schaumstoff und Cordura und ihr habt länger was davon, es ist einstellbar und man kann's auch an ner anderen Weste anbringen.

Und ne Nähmaschine kann man sich bestimmt mal schnell bei jemandem leihen.


Hast bei manchen Punkten Recht, manche haben eben nur einfache möglichkeiten.


klar, per Hand is doof, deswegen hab ich ja geschrieben man kann sich sicher mal irgendwo was leihen.
Wenn's einem so reicht, is ja gut, meins isses nicht

Hast recht, könnte man selber drauf kommen, aber ist mir erst jetzt aufgefallen. Guter Tipp!
hab schon lange Überlegt wie ich meine Weste Polstern kann. thx für die Info das sowas ausreicht.

aber 3 Tipps von mir:
-mit Doppelfaden nähen (höhere Langlebigkeit)
-versuchen auf der Oberseite unter dem Zierstreifen zu nähen (sieht schöner aus, verringert die Wahrscheinlichkeit des aufreißens durch Hängenbleiben)
-und knoten auch unterhalb machn (wegen der Optik und um oben keine fläche fürs aufreißen zu bieten)


Gut das es dir geholfen/gefallen hat und danke für die Tipps!


was mir grad einfällt, was etwas mehr "Gewicht" für mich hat.
an meiner Weste hängt frontal meine Main dran, also bis 5kg mehr, haste ne Idee ob ich da dickeres Material nutzen sollte a andere Vorschläge?


Der Schaumstoff wir so oder so zusammen gepresst, deswegen würde ich nicht zu dicken nehmen.
Aber bei so nem Fall würde ich ne 15-20 mm dicke Schaumstoffauflage vernähen, auch die Dellen nicht vergessen.

Anzeige