Regeln für die Benutzung des Marktplatzes

Zusammenfassung der Marktplatz-Regeln:

Hier findest du eine kurze Zusammenfassung der Regeln, die sicherlich die allermeisten Fälle abdeckt. Für Details kannst du weiter unten den genauen Wortlaut nachlesen. Diese Zusammenfassung ist entsprechend rechtlich nicht bindend, nur das was im Wortlaut steht ist bindend.

  • Verkäufe nur im Marktplatz, nur nach deutschem Recht legale Artikel mit Bezug zu Airsoft dürfen verkauft werden §4, §1(1), §4(3)
  • nur Privatverkäufe, keine gewerblichen/kommerziellen Angebote, keine Dienstleistungen §1(3), §1(5)
  • dein Verkauf benötigt:
    • genaue und wahrheitsgemäße Beschreibung und Herstellerangaben, Angaben über Alter und Veränderungen §2(3)
    • Zustand (Definitionen für Zustand „neu“, „Neuwertig“, „gebraucht“, „leicht defekt“, etc. findest du in §2(4))
    • Preis §3
    • Besitznachweis §2(1)
    • bei Waffen über 0,5J: Foto vom F und Importstempel in §2(2)
  • Altersbeschränkte Artikel dürfen nur an Personen dieses Alters verkauft werden, die Verantwortung dies sicherzustellen obliegt dem Verkäufer §4(1)
  • Preisgestaltung ist Sache des Verkäufers (gewerbliche Angebote sind jedoch nicht zulässig) §3(1)
  • Pushen/Kicken ist alle 14 Tage möglich §7
  • weitere Themen: geänderte Antriebsart (Nachweis) §5, Selbstgefertigtes §1(4), Sammelverkäufe §6, Sammelbestellungen §8, Deko-Waffen §4(5), Haftung §10, paar auf den Deckel für Unartige §9

Wortlaut der Marktplatzregeln

§1 Generelles

(1) Verkäufe und Kaufgesuche sind ausschließlich in den dafür vorgesehenen Foren und Community-Bereichen (Marktplatz, Marktforen) zu veröffentlichen. Eine Veröffentlichung in Gruppen, Infopages, Funk, Profilen oder anderen Bereichen ist untersagt.

(2) Verkaufsfotoalben sind erlaubt, wenn zum jeweils angebotenen Artikel ein entsprechend zugehöriger Marktplatzlink in der Beschreibung steht.

(3) Der Marktplatz steht allen Usern offen, die privat ihre Ware veräußern möchten. Gewerbliche Angebote sind nicht erlaubt. Ebenfalls ist gewinnorientierter Handel (z.B. einen Artikel oder Konvolut aufkaufen und Artikel gewinnorientiert verkaufen) untersagt. Dies betrifft auch Ticketverkäufe, welche angeboten werden dürfen.

(4) Hat ein Verkäufer einen oder mehrere Gegenstände selbst gefertigt und möchte diese veräußern, so geht dies nur zum Materialpreis und nach vorheriger Genehmigung durch den Bereichsleiter Marktplatz (User 33872).

(5) Dienstleistungen aller Art sind vom Marktplatz ausgeschlossen. Sie dürfen weder innerhalb noch außerhalb des Marktplatzes angeboten werden.

§2 Darstellungsanforderungen

(1) Jeder angebotene Artikel muss über einen gut lesbaren Besitznachweis verfügen. Dieser muss sowohl das Datum des Verkaufs als auch die Benutzernummer des Verkäufers beinhalten und der zu verkaufende Artikel muss samt Besitznachweis sichtbar sein. Ein korrekter Besitznachweis wird HIER dargestellt.

(2) Werden kennzeichnungspflichtige Waren verkauft, so ist die vollständige Kennzeichnung wie vom Gesetzgeber gefordert per gut erkennbarem Foto nachzuweisen. Bei freien Waffen sind dies:

1. Importeur
2. Kaliber
3. Modellbezeichnung
4. F im Fünfeck

Ein Beispielbild kann HIER betrachtet werden.

Sollte eine in Deutschland legale Waffe dennoch keinen Importeursstempel aufweisen, muss ein Nachweis erfolgen dass die Waffe in Deutschland legal ist (z.B. Kaufbeleg, Abnahme Beschussamt).

(3) Der Titel des Angebotes hat so präzise wie möglich zu erfolgen. Im Fließtext sind Hersteller, Modell und Mängel, sowie bei den Pflichtangaben Veränderungen, Alter und bei Waffen die Mündungsenergie zu nennen. Replikate sind als solche zu kennzeichnen.

(4) Angebotene Waren sind korrekt und wahrheitsgemäß in das vorgegebene Kategoriensystem einzusortieren. Der Zustand des Artikels muss den folgenden Kategorien zugeordnet werden:

Neu: Der Artikel ist gänzlich unbenutzt und befindet sich in seiner Originalverpackung.

Neuwertig: Der Artikel befand sich geringfügig in Gebrauch und weist keine Unterschiede zum tatsächlich neuen Produkt auf. Kratzer sowie Gebrauchsspuren sind nicht vorhanden. Der Artikel wurde nicht geöffnet und es wurden keine Veränderungen der In- und Externals, die vom Originalzustand abweichen, vorgenommen. Bei Waffen wurden diese nur für Testschüsse oder maximal an 1-2 Spieltagen verwendet.

Gebraucht: Der Artikel war im Gebrauch. Gebrauchsspuren oder Kratzer sind vorhanden und müssen im Verkaufstext beschrieben werden. Veränderungen der In- und Externals sind ebenfalls im Verkaufstext zu beschreiben. Der Artikel darf keine Funktionsmängel aufweisen. Optische Mängel, wie z.B. kleinere abgebrochene Teile, sind anzugeben.

Leichte Defekte: Die Funktion des Artikels ist nicht im gravierenden Maß eingeschränkt. Der Artikel kann mit geringen Reparaturaufwand instandgesetzt werden. Alle Einschränkungen bzw. Defekte müssen detailliert in der Artikelbeschreibung angegeben werden.

Defekt: Der Artikel ist nicht mehr funktionstüchtig. Alle Mängel und Defekte müssen detailliert in der Verkaufsbeschreibung aufgezählt werden.

Bastelobjekt: Artikel defekt ohne Angabe der genauen Mängel. Die Funktion könnte auch nach der Reparatur nicht gegeben sein.

§3 Preise

(1) Die Preisgestaltung obliegt dem Verkäufer. Bei der Preisgestaltung ist §1 Absatz 3 zu berücksichtigen (gewinnorientierter Verkauf ist untersagt). User, welche einen Artikel unberechtigterweise aufgrund des Preises melden, können sanktioniert werden.
Artikel mit offensichtlich falschen Preisangaben (z.B. 0,01 EUR, 9999 EUR) werden entfernt.

(2) Tauschangebote sind möglich, jedoch darf ein einzelner Artikel nicht mehrfach in das Marktplatzsystem eingetragen werden.

§4 Handelsbeschränkungen

(1) Unterliegt ein Artikel einer Altersbeschränkung, so muss diese im Verkaufstext angegeben sein. Der Verkäufer ist für die Einhaltung der Altersbeschränkung verantwortlich. Bei Artikeln in der Kategorie „ASGs über 0,5 Joule“ geschieht dies automatisch durch ein Symbol, bei allen anderen Kategorien (z.B. Messer) muss es der Käufer selbständig angeben.

(2) Wie überall im Airsoft Verzeichnis gilt auch im Marktplatz das Deutsche Recht. Artikel, die diesem nicht entsprechen, dürfen nicht eingestellt werden.

(3) Es dürfen nur Artikel mit direktem Bezug zu Airsoft verkauft werden. Bei Waffen umfasst das alle freien Waffen und Spielzeug-Waffen im Kaliber 6mm BB, 6,44mm BB und 8mm BB.

(4) Artikel, deren Besitz oder Benutzung unter Erlaubnisvorbehalt (z.B. Amateurfunkgeräte) steht, dürfen nur dann veräußert werden, wenn im Verkaufstext ein Hinweis dazu vermerkt ist.

(5) Ehemalige scharfe Waffen (Heißgaswaffen) bzw. entmilitarisierte Waffen, Schreckschusswaffen sowie Magazine für Patronenmunition dürfen nicht eingestellt werden.

§5 Antriebsart- und Kaliberänderungen

(1) Wurde eine Waffe in der Antriebsart geändert (z. B. S-AEG zu HPA), darf diese Waffe nur dann verkauft werden, wenn diese von einem Büchsenmacher umgebaut und von einem Beschussamt abgenommen wurde. Ein Protokoll über den Neubeschuss muss im Verkauf beigefügt sein.

(2) Die HPA Units müssen dem Deutschen Recht entsprechen. Full Auto Units sind untersagt.

(3) HPA Waffen, die Punkt (1) nicht erfüllen, dürfen nur getrennt von ihrer HPA Unit inseriert werden. D.h. die Waffe und HPA Unit müssen getrennt voneinander in eigenständigen Verkäufen und mit eigenen Bildern angeboten werden.

§6 Sammelverkäufe

(1) Sammelverkäufe (mehrere Artikel in einem Angebot) sind grundsätzlich gestattet. Werden einzelne Artikel aus dem Sammelverkauf verkauft, muss dafür ein separater Verkauf erstellt werden.

(2) Als Preisangabe bei Sammelverkäufen ist die Summe aller Einzelpreise anzugeben, dabei sind die Einzelpreise der beinhalteten Einzelteile im Verkaufstext zu benennen.

§7 Kicken/Pushen

(1) Das Kicken oder auch Pushen eines Artikels ist exakt alle 14 Tage möglich, indem man einfach im Verkaufsthread eine Antwort schreibt.

(2) Absatz 1 darf nicht durch Neuerstellung von Verkäufen umgangen werden.

(3) Bilder in Verkaufsfotoalben dürfen auch nur alle 14 Tage erneut hochgeladen werden.

§8 Sammelbestellungen


1. Händler, bei dem geordert wird
2. Kosten für den Aufwand (Versandkosten, Steuern, Zölle, ...)
3. Beschränkungen (was geht/was geht nicht)

(2) Als einzige Zahlungsmethode ist in Bezug auf Sammelbestellungen PayPal zugelassen.

(3) In Threads zu Sammelbestellungen wird nicht diskutiert.

§9 Sanktionen

(1) Jedes Fehlverhalten im Marktplatz kann je nach Intensität sanktioniert werden. Möglich sind Ermahnungen, Verwarnungen und Sperrungen. Weiterhin können Angebote ausgeblendet oder gelöscht werden. Wiederholte Verstöße haben gesteigerte Konsequenzen.

(2) Der Betreiber des Airsoft-Verzeichnis, als auch seine Erfüllungsgehilfen, behalten sich vor, Angebote auch aus anderen Gründen zu entfernen. Eine Rechtfertigung gegenüber dem Betroffenen soll erfolgen.

§10 Haftung

(1) Jeder User ist für die Richtigkeit seiner Angaben selbst verantwortlich. Er hat sämtliche Rechte und Pflichten des BGB und anderer gesetzlicher Regelungen (z.B. WaffG) zu tragen.

(2) Der Betreiber des Airsoft-Verzeichnisses übernimmt keinerlei Haftung und tritt nicht als Händler oder Zwischenhändler auf. Ein Kaufvertrag kommt nur zwischen Käufer und Verkäufer zustande.

Anzeige