VFC SIG Sauer MCX Virtus Feuert nach Federwechsel zwei mal.
Seite: 1 2
(11 Posts)

(nachträglich editiert am 10.07.2024 um 03:14 Uhr)

Hallo zusammen,

meine MCX Feuert nach einem Federwechsel von M110 zu M90 auf Semi teilweise zwei mal und auf Vollautomatik im Dauerfeuer. Die MCX ist bis auf den Motor (Cyma Super High Torque) Original. Zu dem Zeitpunkt war ein 11,1v 1450mAh 20C Akku verbaut.

Außerdem wundert es mich das die MCX mit einer M90 Feder am Chrono mit 0,25g BBs immer noch über 1.5 Joul ausspuckt. (Aceteck AC 5000) Chrono ist auf 0.25 BBs vor eingestellt.

Ist das Normal? 

Danke im Voraus!

Sören

Das doppelte feuern entsteht durch ein überdrehen des system.

Könnte mit einem 7,4V akku nicht mehr passieren. 

 

Stärkerer Motor + leichterer Feder. Woran das wohl liegt...

Vorredner hat recht.

Wie viel Joule hatte sie denn mit der M110? War die M110 die welche von Werk aus verbaut war?

Als Referenz: 1,6 Joule mit .20g BB und Werksfeder

Die M110er Feder war von Werk aus verbaut und brachte bei 0.25g BBs über 2 Joule. Jetzt ist eine M90er Feder verbaut und bin immer noch bei über 1.5 Joule. Die gleich M90er habe ich als Referenz in einen Amoeba M4 AM-008 (alles noch Original) verbaut und komme bei 1,15 Joule raus. Ich habe noch eine M70er Bestellt und schaue morgen mal was da bei rum kommt. 

Von welchem hersteller sind die federn?

Bzw wie ist deren genaue bezeichnung?

"AOLS Verstärke Upgrade Feder M90"

Mehr steht leider noch auf der Verpackung. Bestellt auf Amazon.

(6040 Posts)

(nachträglich editiert am 10.07.2024 um 19:55 Uhr)

MXXX Federn sind nicht genormt. Nutzt dir nur was beim selben Hersteller als Vergleichswert.

Bei der m70 wäre ich vorsichtig, ist das System schneller als die Feder drücken kann, Rasiert es dir den Piston kahl.

Der Chrono stimmt aber schon, bzw. ist richtig eingestellt?

Ich hatte noch keine VFC in der Hand die Stock über 2 Joule gedrückt hat…

Hattest du die gleiche M90 Feder in der Amoeba drinnen oder einfach nur eine andere M90 Feder? Mit dem selben Chrono gechront?

(11 Posts)

(nachträglich editiert am 10.07.2024 um 20:27 Uhr)

In der Amoeba war die gleiche M90er Feder wie in der Sig.

Muss ich beim einstellen des Chronos noch mehr Einstellungen vornehmen als nur die angaben des BB Gewichtes? 

@Christoph Brummer

Ich habe die Sig letzte Woche bei Frankonia Gekauft und nicht geändert außer dem Motor. Hat mich auch gewundert... die 2,1 Joule. Aber deshalb bin ich hier.

Also ab Werk über 2 Joule macht mich stutzig... dass hab ich bei VFC SAEGs nicht nie gehabt. Ich glaube Dein Chrono muss mal eingestellt werden und/oder Du verwendet nicht das auf dem Chrono angegebene BB-Gewicht...(?!)

 

 

(1873 Posts)

(nachträglich editiert am 10.07.2024 um 22:17 Uhr)

Hast du in deiner Amoeba nur die gleiche Feder oder exakt die selbe Feder getestet?

Nicht mal beim gleichen Hersteller ist auf die MXXX Angaben Verlass.

Ich habe eine M125 und eine M110 von Begadi getestet, diese bunt eloxierten, die unterscheiden sich nur um 0,2 Joule…

Also bitte nicht nur darauf versteifen, dass du zwei gleich benannte Federn vom selben Hersteller hast.

Geb da Joulejunkie recht... 

2.0j+ ist bei vfcs keine Norm. Kenne auch keinen der das je hatte(mich eingeschlossen)

Ok ok... dass über zwei über 2 Joule nicht normal sind weiß ich.

Ich hab jetzt den Chrono Zurückgesetzt und eine IR Calibration durchgeführt. Und zudem noch die Batterien ausgetauscht. Die Sig bringt jetzt ca. 1.25 Joule mit der M90er Feder.

Das Problem scheint also behoben zu sein. 

Danke! 

Seite: 1 2



Anzeige