Seite: 1 2

Moin, ich suche grade nach einem Plattenträger und liebäugle mit denen von Begadi. Die kosten nicht viel und sollen überraschend hochqualitativ sein. 

Wichtigste Frage für mich: ist er warm? Oder schwitzt man sich ab 15° C schon einen ab? 
Hat jemand vielleicht auch Vergleichswerte zu dem Plattenträger von Novritsch? Gerade dieser wird ja mit besonders guter Belüftung beworben.

Danke für eure Hilfe,

VG, Josch

Ich kann zum Begadi selber nix sagen aber ich hatte vorher so nen ähnlichen.

Denke mal da gibts 0 bis gar keine Unterschied ob BEgadi oder Emerson oder sonst was. Atmungsaktiv ist da gar keiner von.

Stauwärme des todes sag ich nur. Wenn du kniest merkst richtig wie die heiße Luft vom Körper nach oben über den Hals richtung Gesicht zieht.

Bin dahin gehend mit dem Novi mehr als nur zufrieden.
Belüftung ist absolut bombe bei Novritsch und geht über das übliche tacticoole Markteting Bla Bla hinaus. Es funktioniert also 1A.

Subjektiv und kann so nicht beantwortet werden.

Ich sage dir nein. Du wirst ni ht schwitzen wenn du geht's und stehts auch nicht im traben wenn du halbwegs in Form bist. Letztes auch wieder relativ/subjektiv. 

Denk darüber nach. 

Weniger Material = weniger Material 

Meine Erfahrungen vom 30€ Cheapo zum super Elit 900€ und dem super Elit der Russen: alle warm. Weil da halt was is. Da kommt keine Luft hin.

Leider kein Problem das man mit Geld-Werfen beheben kann.

 

Habe einen Flyye JPC und unter dem hab ich mir am Anfang einen abgeschwitzt. Habe dann Klett innen hinzugefügt und Polster, damit dort Luft zirkuliert und seit dem geht das. Den Novritsch hatte ich noch nicht im persönlichen Test, kann dazu deshalb nicht viel sagen.

Allerdings bin ich trotz der besseren Belüftung im Sommer lieber mit einem Mini Chestrig unterwegs. Im Winter / kälteren Tagen (< 10°C) bevorzuge ich den JPC. Ich spiele immer mit Combatshirt drunter.

Hab selber den PC von ohne Kühlschrank. Von der Verarbeitung ist er okay. Vernähungen sind nicht perfekt und die Schulterriemen verrutschen andauernd…Ich schätze, dass jeder aliexpress/ Emerson-klon mit Plastik Deckel, sich genauso ,,gut‘‘ anfühlt. Wenn man viel schwitzt (wie ich) und es einen unangenehm ist, dann schätze ich, sollte man sich einfach nicht bewegen 😅.

Ich selbst schwitze auch viel bei Temperaturen um Gefrierpunkt und nur chestrigg… ist denke ich alles eine Sache der Einstellung und was man will…

Danke an alle Antworten!

ich nehme mit, dass ich wohl einfach schwitzen werde xD Ich neige auch dazu, schnell zu schwitzen - dann wird für mich ein Trinkrucksack oder eine Tasche mit einer Flasche Wasser wichtig sein.

@Assassin  der PC von Begadi hat schon von Haus aus solche Polster dabei. Das sehe ich als sehr vorteilhaft.

Im Vergleich zum Novritsch ist er halt nur 1/3 so teuer, ich denke ich tendiere daher eher zum Begadi. Wenn ich es richtig weiß, hat der Novritsch luftdurchlässige Inserts, um die Luft besser zirkulieren zu lassen. Falls ich es trotz der Polster zu warm finde, hatte ich die Idee, die Inserts des Begadi PCs einfach mit Löchern zu versehen, um die Stabilität zu behalten aber trotzdem Luft durchlassen zu können.

Ich werde berichten.. ;)

denke das wird nicht klappen mit den inserts (du meinst damit doch die Alibiplatten?). Denn die Luft muss dennoch durch 2 Schichten dicken Stoff plus eventuell aufgebrachte Taschen.
Statt Löcher bräuchtest du Lüftungskanäle damit die Luft nach oben entweichen kann. Es gibt solche Systeme, die man dann aber direkt zwischen Kleidung und PC trägt (bzw. am PC anbringt).
Denke du kannst etwas das Schwitzen verringern indem du weniger schleppst. Also Chestrig statt PC und nur wirklich das Nötigste mitführen - ist natürlich immer eine Frage was du spielmäßig/darstellungsmäßig machen willst. ;)

Also wenn du einen normalen PC kaufst wird es immer warm. 

Der von Novi ist super belüftet, aber eher für schmale Leute, selbst meiner zierliche Frau ist er zu klein.

Ich selber benutze die IDZ Weste der Bundeswehr. Die ist einfach ein festes Mashgewebe mit horizontalen und vertikalem Gurtbänder wie bei Molle, nur kleiner. Selbst letztes Jahr auf der Beerzone war ich erstaunlich trocken trotz großer Hitze. 

Vorteil ist das du Taschen quer und hochkant befestigen kannst, eine gute Lüftung hast, und er auch beim langen Tragen immer noch bequem ist weil er das Gewicht gut verteilt. Außerdem kann man auf dem Rücken zwei Daypacks befestigen, quasi ein kleiner Rucksack.

Nachteil ist, du bekommst sie nur in 5Ft und 3Ft. Die Westen sind recht teuer, und die Taschen auch. Du bist auch recht limitiert in den Bundeswehr Magazintaschen, weil nur diese passen da die Abstände nicht mit Molle kompatibel sind. Die Taschen die es beim Bund nicht gibt, bekommst du aber bei Zentauron, Lindenhof und co. Die haben ein flexibles Gurtsystem zum befestigen.

Ich möchte Nix anderes mehr.

(13595 Posts)

(nachträglich editiert am 16.05.2024 um 22:12 Uhr)

Nette Idee. Nun das "Aber".

Der PT besteht aus zwei Lagen einer recht undurchlässigen  Stoffschicht. Kunststoffgewebe...

Wenn du nun ein Sieb zwischen die beiden Plastelagen steckst, ist trotzdem kaum (bzw keine, außer das Material ist minderwertig dünn) Lüftung zu erwarten. Das Geld kannste dir sparen. (Steck deine Hand mal ne halbe Stunde in eine typische Magazintasche.)

Ich pers habe seit sehr sehr vielen Jahren ein Mischsystem in allen meinem PT.

Für die Härte eine passend zurecht gesägte Schrankrückwand. Mit extrem großzügigem Halsausschnitt, damit ich mir im Ernstfall nicht die Zähne/ den Kehlkopf einschlage.

Die "Rückwand" sitzt zwischen je einer Lage einer zurechtgeschnittenen Isomatte.
Die Vorderseite ist nicht vollständig verklebt, damit Hohlräume für die Trefferresonanz bestehen bleiben.

Im Sommer hatte ich zunächst auf der Innenseite zusätzlich eine Pappplatte. Diese sollte (in der Theorie) Schweiß aufsaugen und im Anschluss entsorgt werden. Inzwischen wische ich aber einfach die Isomatte ab und gut.

Es gab auch Versuche, die nur aus einem leeren Rahmen mit etwas Stützstruktur bestanden. Mit und ohne Mesh-Gewebe.

Was auch toll, aber sehr schwer ist, sind diese Kanister in Plattenform. Wenn man die im Sommer füllt und einfriert (mit einer dünnen Iso-Schicht zum Rücken) hat man eine recht ordentliche Kühlfläche. Vorsicht mit den Nieren.
Eiswürfel oÄ im Trinkrucksack sind gefährlich. Zu kaltes Wasser, sorgt dafür, dass der Körper extra die Heizung anschaltet, um es auf Betriebstemperatur zu bringen. Außerdem begünstigt es Durchfall....

Warum kein Belt oder Chestrig wenn du jetzt schon fragst ob du darin schwitzt? 

Plattenträger sind mMn komplett überflüssig für 08/15 Tagesspiele (für OPs auch wenn man durchs regelwerk nicht gerade nen bonus fürs Body armor tragen bekommt)

Wenn ich keinen Darstellungsanspruch mit meinem Zeug hätte würde ich wahrscheinlich einfach nen leichtes Chestrig für 6-8 magazine nehmen, kriegste alles drin unter, bist trotzdem noch agil genug, und ist halt einfach viel luftiger als ein Plattenträger. Just my 2 cents

PT sieht halt einfach cooler aus

Cool ist nicht gleich gut. 

 

Habe selber nen relativ günstigen PC vom Amazon, und mittlererweile viel Zeit mit Nähen reingesteckt. Zu erst ne klett-flap für nen Kummerbund. Und letztens den stoff am Rücken komplett durch mesh ersetzt, außen oben ebenfalls mesh für Ventilation reingenäht und die schaumstoff sapiplatte durchlöchert und mit Kanälen versehen. Es hat schon etwas gebracht, aber nochmal nen PC? Nein. 

Ich suche aktuell nen gescheiten chest rig, da der PC doch mmn mehr Nachteile als Vorteile bringt 

Wählen wir hier vielleicht einen anderen und zielführenden Ansatz: BRAUCHST du einen PC? Wenn ja, wieso?

1. Bist du tödlichem Beschuss ausgesetzt?

2. Bist du BD'ler?

3. Ist Komfort dein wichtiges Erlebniskriterium?

Beantworte alle Fragen mit nein und schaue dich nach einem Chest Rig um.

(13595 Posts)

(nachträglich editiert am 18.05.2024 um 10:31 Uhr)

1. Bist du tödlichem Beschuss ausgesetzt?

Ja, ich empfinde Nippeltreffer, als lebensbedrohend.

 

2. Bist du BD'ler?

Ja, als CNS-Mitarbeiter gehört das (meist) zur Uniform

 

3. Ist Komfort dein wichtiges Erlebniskriterium?

Ja und nein.

 

 

...und nun?

Seite: 1 2



Anzeige