Mehr Präzision und Reichweite bei HPA

Moin,

 

zu Technik: Eine Begadi ICS Sirius M4 CXP-X M HPA PDiK V2 Mancraft Engine in einer Splitgearbox. HopUp Gummi unbekannt, schaut aber nach einem weißen Gummi aus, falls es weiter hilft. Lauf soll ein 6,01er sein mit scheinbar einer Aircushion "Krone" am Ende des Laufes.

Gespielt sollen min 0,32er BBS gespielt werden.

am gestrigen Spieltag hab ich gemerkt, dass die Präzision nich wirklich vorhanden ist. Nu ist die Frage, wie ich die Präzision und Reichweite auf ein Maximum holen kann.

Hab weiß aber auch nich, obs daran liegen könnte, dass mein System nich wirklich lief, da irgendwann meine Nozzle auf halber Strecke stehen blieb.

Zu vor hats zu Haus noch einwandfrei funktioniert

(2924 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2023 um 12:15 Uhr)

Anderes hopup Gummi gibt ja tausende verschiedene Meinungen welches das beste ist

Ist der Lauf sauber, gerade, graffrei, rund (6.01 heißt nicht unbedingt gut)

Lauflänge? (Zwecks einstellen der Luftmenge etc)

 

Wie viel Joule spielst du.

 

Das die nozzle "stecken" bleibt kann eigentlich nur an schlechtem alignement von huu zur engine kommen, denke ich, (oder die engine intern)

Schwerere kugeln erhöhen die Reichweite aber ich finde es gut das du .32er spielen willst die Marke spielt aber eine erhebliche Rolle zwecks Präzision

(G&g, Lonex o.ä.)

Eventuell den hopup tensioner tauschen, oder die ganze huu, da gibt's hier auch tausende Meinungen.

 

Aber allen Vorran erstmal den Lauf putzen, und zwar oft. Dann das Luftvolumen an Laufdurchmesser und Länge anpassen

Dann (falls erforderlich)hochwertige Kugeln nutzen.

Das Gummi tauschen wenn es nicht durch Kugeln und Lauf putzen besser wird.

Dann den Rest angehen.

7mm Flat Hop und Tensioner mit 0.40g spielen. Kauf dir 3-4 verschiedene Gummies und Tensioner und schau, welches am besten läuft.

Außerdem niemals an der BB Qualität sparen. Ich hab hier 0.36g rumliegen die fliegen schlechter als die 0.32g einer anderen Marke! Heißt, du kannst das geilste Hopup haben, wenn dann keine Geld für gute, ggf. auch teurere BBs dan sind, haste was falsch gerechnet- ;)

@Metchen

Ist ne mancraft pdik....da ist nichts mit einstellen, außer du reduzierst den Druck, Regulator oder shims innen.

 

Hat ein Grund warum Begadi die ICS nur begrenzt mit hPa ausstatten. Durch die Split Gearbox hast du halt echt nur die upper Box die sich ausrichten kann( dementsprechend auch höheres Risiko zum misalignement).

Wenn das Nozzle klemmt, zwei Sachen: entweder das Nozzle hat ne mechanische Blockade ( zu wenig Schmierung, Dreck, verdrehte Dichtung) oder es sitzt so schief das es mit der HU verkantet

 

Schau doch mal in den Lauf von vorne und leuchte unten in die HU rein. Dann kann man ganz gut das Alignement checken

(10 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2023 um 17:47 Uhr)

@[OZ] Metchen [NewHorizon]

Spielen tu ich die von BB King, eventuell sollte ich mal ne andere Marke ausprobieren. HHU ist im übrigen ne Goldene MAxx HUU.

Dass 01er Läufe nich die geilsten sein können, hab ich schon mitbekommen. Würde aber aus dem Grund zu einem Lauf mit größerem Durchmesser greifen, da ich ausschließlich Woodland spiele und das auch nich grade unmotiviert ^^
Sprich, sie kann schnell verdrecken

@HawkEyeJou

Jou, muss ich mich mal Umsehen

@Vince

Muss ich wohl nochmal zerlegen. Es ist halt merkwürdig, weshalb sie nich mehr läuft. Ich hab se zu Hause noch mal ausprobiert, lief und dann eingepackt. Beim Chronen dann am nächsten Tag, hat sie dann schon Probleme gemacht

 

Nichtsdestotrotz, was könnte man dennoch empfehlen, da ich keine Infos über den Hersteller des Laufes und des HU Gummis habe.

P.s. Scheinbar fehlt bei der Nozzle sogar der O Ring

Ich hab jetzt erstmal Begadi angeschrieben, bevor ich die Engine selbst zerlege

Moin, 

 

Also direkt Mal vorab wenn eine Mancraft Pdik verbaut ist, ist der 6.01 der falsche Lauf. 

Mancraft selbst sagt die engines sind gebaut und mit dem Volumen so berechnet das sie optimal mit Minimum 6.05er Läufen laufen. 

 

Wie die Vorredner schon gesagt haben Hop Gummi und tensioner. Ich für meinen Teil habe die besten Erfahrungen in den klassischen P* oder redline Systemen gemacht und dort lief es am besten mit nem 60er Maple super Macaron und dem Omega Nub. Habe aber auch schon andere Varianten gehabt die ähnlich liefen wir zB das Fly 7 mit passendem nub. 

Ich Spiel zu 90% .40g auf großen Feldern. Du musst auch berechnen das irgendwann der Prozentsatz kommt für die 0.5cm weniger Streukreis wirst du weitere Taler investieren. 

Am Ende schießen wir somewhat biologisch abbaubares Plastik das immernoch den Gesetzen der Physik unterliegt. 

Kugel Qualität und Hop Setup machen den größten Teil der Performance aus. 

(10 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2023 um 18:34 Uhr)

@ HermanTheGerman

https://badagency.de/1289/maple-leaf-super-macaron-hop-up-bucking-s-aeg-federdruck-60-degree

https://badagency.de/1293/maple-leaf-omega-hop-up-tensioner

Du meinst also die beiden

Welcher Lauf würde sich da am besten eignen und woher weiß ich das Lauffenster?

 

P.s. Anhand der Farbe müsste es n 70° Maple Leaf sein

Zur Nozzle wie der Rest schon sagte. Theoretisch wenn die sich i.wo verkantet solltest du auch Abrieb und Kerben an der Nozzle erkennen.

 

Zu den Gummis/Lauf. HPA... nutz dein Volumen. TnT Setup mit TR Bucking und passenden 7mm Tensioner rein. Und entspannte 0.40er spielen. Geht auch mehr. Allerdings empfinde ich 0.40 als perfekt in Geschwindigkeit/Stabile Flugbahn/Präzision. 0.45 fliegt mir persönlich wieder zu langsam.

 

Man kann natürlich auch Flathop verbauen aber wozu wenn auch mehr geht :p.

Mal ne blöde Frage

Mit welchem Druck spielst du? Unter 100 psi haben pdik engines hin und wieder das Problem, dass das nozzle nicht ganz zurückfährt 

Mit bloßem Auge die Fluggeschwindigkeit von 0,4 zu 0,45 unterscheiden. Das ist schon ne Hausnummer...

Aber ja, Spiel schwerere BBs, achte dann aber bitte auf die Mindestabstände. Je schwerer die BB, desto langsamer verliert sie Energie auf dem Flug. Eine 0,45 Kugel die mit 2J abgefeuert wurde unterschreitet die 1J erst nach 20m. Eine 0,25er BB mit gleicher Mündungsenergie bereits nach 14m.

 

BB king sind für 0,5er mit 0,25g ok ab 0,28 würde ich die definitiv nicht kaufen. die streuen nachher super doll.

So, mal wieder ne Große Antwortrunde xD

@Maci Nozzle schaut ganz gut aus, bis zu dem Punkt, dass scheinbar der O Ring fehlt, ich guck mal, wo ich einen O-Ring mal auf die Schnelle her bekomme (Siehe Anhang). Hab nu zwei Vorschläge für HU Kombis, jetzt fehlt mir nur noch der passende Lauf, da fehlt mir bislang nochn Vorschlag

@Fleep War mein Erster Spieltag mit der, und sind beim Chronen mit .32er erst mit ca. 160 Psi bei 1,6/1,7J gelandet, was sehr ungewöhnlich war. Aber ja, das hab ich auch mal gemerkt, als ich zu Hause mal auf ca. 60 Psi gestellt habt.

@Inge Ich halte .40 auch für ausgeglichen. Aber danke für den Tipp. Hab ich nie so wirklich gedacht, und mich auch noch gewundert warum manche Treffer trotz hoher Distanz fast ne dicke Lippe verursachen

@Loki Hab ich mit meiner 416 damals auch gemerkt. Denke mal ich werd auf einer anderen Marke umsteigen



Soo, ich meld mich hier jetzt einfach mal bezüglich des Laufes, bei mir (und Kollegen) funktioniert der TNT Air Cushion S+ sehr gut.

(350 Posts)

(nachträglich editiert am 19.09.2023 um 08:27 Uhr)

Zwecks Lauf...

Willst du Flat Hop.. dann Prometheus, ML, Lambda etc.. da gibt's einige. Jeder schwört auf etwas anderes.

Gehst du auf R oder TR Hop... TnT Lauf.

 

Edit:

Bin im Mancraft Bereich nicht wirklich drin. Eher PS, Wolverine und Wolf Typ. 160 PSI für 1,6J klingt für mich nicht normal. Ist das normal bei Mancraft? Ansonsten hat er definitiv i.wo ein Dichtigkeit oder Funktionsproblem.

160 psi sind schon arg viel für nur 1.6J (außer dein Lauf ist 15cm lang dann ignorier den Post)

 

Nozzle Länge ist auch passend eingestellt? Lässt sich ja bei mancraft engines relativ entspannt anpassen




Anzeige