Moin Freunde der luftbetriebenen kugelbeschleunigung,

 

Jemand Erfahrung mit der mancraft gen3 und kann dazu etwas sagen?

Was genau willst du wissen? 
Verarbeitung ist TipTop. Support durch Mancraft ist auch hervorragend.

Die Engine kann nur Semi und ist leicht zu warten. In der Regel ist die Leistung zu hoch, diese kann mit Reduzierhülsen leicht reguliert werden. AEG Nozzle können verbaut werden, somit braucht man keine spezifischen. Der Abzug bei der V3 ist recht hart. Und mit höherem Druck wird das Abzugsgewicht höher. 

Sind die reduzierstücke bei oder muss ich die separat kaufen?

Die sind bei Mancraft im Shop bei den Ersatzteilen zu finden. Du musst nur drauf achten, dass es die für die V3 sind. 

Für die reduzierstücke habe ich mir von mancraft direkt die Maße per Mail schicken lassen und 3d gedruckt.

Wenn du die Maße brauchst schreib mir einfach ne PN ;)

Danke, bin noch am Überlegen ob es das mancraft System wird oder das kythera System, falls es mancraft wird melde ich mich

(22 Posts)

(nachträglich editiert am 22.01.2023 um 20:53 Uhr)

Wo drin liegt eigentlich genau der Unterschied zwischen gen1 und gen3

und was sind die vor und Nachteile ?

Hab diese Antwort von mancraft erhalten:

 

Gen1- The Semi-closed bolt - the nozzle is retracted and loads BB into HU chamber just before shot. It's a classic Mancraft PDIK engine made without a major changes since 2014. Nozzle can be swaped with AEG. Needs special gearbox shell (CNC shell included). Wide range of pressures.

Gen3- Works the same as Gen1 but is reinforced and upgraded. Nozzle is also AEG spec. Added independent CNC casing that holds every component together. This makes PDIK perfectly aligned at every moment. Can be put to most of the GB shells (little mods are required). Current Gen3 version is made from one big block of aluminium (upper and lower half are interated)




Anzeige