Seite: 1 2
(4 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2022 um 01:14 Uhr)

Hi,

zur Zeit bin ich am überlegen mir einen Tracer zu holen.

Dabei habe ich gesehen, dass es welche für grüne und welche für Grüne und rote BBs gibt. Kann mir jemand sagen wo da der Unterschied ist?

Weil ich find rote schon echt nice

(4815 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2022 um 06:04 Uhr)

Die Wellenlänge/intensität zum Anregen der BB's ist anders.

Gibt auch welche die machen beides.

Grün: heller, günstiger, so ziemlich jeder Tracer kann das

Rot: Rot

noch ein Unterschied: Verfügbarkeit

grün: gibts überall, teilweise auch als Bios

rot: listen deutlich weniger shops und kenne ich auch keine, die Bio sind

Bei acetech gibt's z.b. n Foto welcher was kann.

Tm z.b. hat weiße leuchtmittel. Die können alles.



Vielen Dank für eure Antworten. Das die roten Tracer BBs nicht Bio sind habe ich übersehen. 

 

Das heißt dann im Endeffekt, dass die Tracer für grüne BBs nicht die Leuchtkraft haben um die roten Tracer ausreichend zum leuchten zu bringen korrekt? Da Farbe selber kommt ja von den BBs her... 

Richtig, Tracer BBs Bestehen aus Leuchtgranulat welches durch licht erregt wird. gibt es in den farben rot grün und blau,

Die alten Tracer arbeiten mit weißen BBS weshalb da alles mit Beleuchtbar ist, die Neueren Arbeiten mit uv licht was bei einigen Besser und bei anderen Schlechter geht.

Das einzige ist was Der Bifrost, blaster und raider machen ist das die zusätzlich noch einen müdungsfeuer blitz erzeugen was mti der eigendlichen Tracer funktion icht direkt in verbidung steht und die kugel außerhalb des Tracers noch anchträglich beleuchten. Blaster und raider in Gelb, und beim Bifrost RGB und einzelnde Farben.

Gibt es auch Tracer BBs die eine lange Leuchtkraft haben und von der Intensität heller sind? Meine Begadi BBs sind nicht so der Brummer finde ich.

@Apokalypto

was für eine tracer unit nutzt du denn?

wir nutzen überwiegend den Mini Xcortech, da leuchten die Begadi BBs wunderbar lange nach. Sieht man echt gut, wenn so eine BB in unseren fettfalten hängen bleibt und das Grün ganz langsam ausfadet…

(12800 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2022 um 18:20 Uhr)

Ja und nein.

Gern würde ich hier schreiben kauf teure... leider passt das nicht in allen Fällen. Gute Erfahrungen habe ich mit den Speedballs (K&Z) gemacht. Tja, die gibts nicht mehr.

G&G waren mini Brüste. Schöne Form mit Nippel. Aber eben die falsche Form für BBs.

TM Tracer BBs, unbezahlbar, schwer zu bekommen, sind sehr gut.

Dann hab ich hier ne Tüte Lonex. Steht schon ewig im Schrank. Aber leuchten tun die gut.

Und eben noch ne Tüte Geoffs gefunden.

Die Speedballs sind aber mit irgendwelchen No Name BB gemixt. Waren eh fürs MG

 



(6769 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2022 um 18:28 Uhr)

Je nach Material mischung Kann das unterschiedlich sein, ich hab aber noch keinen test gemacht, weil das echt schwer zu bestimmen  ist, der richtige Tracer kann auch viel machen.

man müsste mal 2-3 marken kaufen und die dann nach dem schuss messen

weil zum einen ist die leuchtintensität und dann die nachleuchtdauer ausschlaggebend.

Ersteres ist halt sehr stark vom tracer abhängig, und die nachleuchtdauer wird je nach grundhelligkeit natürlich auch mehr.

Dann wie gut ist der Tracer auf die waffe abgestimmt, wenn das timing nicht 100% stimmt kann es auch sein, das die kugel nicht richtig beleuchtet wird.

Sollte im normalfall Passend sein, aber wir haben theoretisch kugelgewschwindigkeiten von ~63 m/s (0,5j @ 0,25g) bis hin zu ~110 wären 1,5j mit 0,25g z.b. ist zwar nicht unbeding so genutzt aber als groben vergleich.

zudem die kugelgeschwindigkeit durch den Tracer selber im zusammenhang mit der Beleuchtungsdauer des Tracers.

Dann die Anzahl an beleuchtenden Elementen. Je gleichmößiger die kugel Beleuchtet wird umso stärker leuchtet sie vom gefühl her.

was z.b auch durch die Rotation durch das Hopup verursacht wird.

was man machen könnte wäre 2 tracer in reihe in einen schalli bauen, damit hätte man dann eine Höhere Beleuchtungsdauer und eine Höhere Chance auf gleichmäßige Beleuchtung.

Und vom gefühl her ist der TM tracer sehr hell. Wenn man auf die Mündung schaut beim kugelaustritt ist man nach ein paar schuss nicht mehr ganz so nachtsicht tauglich.

Vielen Dank für das Teilen eures Fachwissens.

Laut aktuellen Reviews die ich gesehen habe sollen die Tracer BBs von Acetech ganz gut sein...

https://www.sniper-as.de/acetech/bio-tracer-bbs-0-25g-green-2700rds

 

Aktuell tendiere ich dazu mir den Tracer: Acetech Brighter C zu holen.

https://www.amazon.de/Brighter-Standard-Negative-Positive-Threads/dp/B08P47TFCC

Hat jemand mit dem gute Erfahrungen gemacht? Ich weiß, dass der nicht für rote BBs ausgelegt ist aber ich möchte den für meine Pistole (HiCapa) benutzen und möchte da etwas kompaktes haben. Ebenso ist der mit seinen 28mm Durchmesser klein genug, sodass ich meine Kimme & Korn noch nutzen kann.

Wenn jemand einen vergleichbaren Tracer kennt mit dem er oder sie gute Erfahrungen gemacht hat bin ich dankbar für Vorschläge.

(2090 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2022 um 20:28 Uhr)

Da der kompaktere  mini Xcortech bei Begadi aktuell nicht verfügbar ist, habe ich einen Kollegen ersatzweise deinen Acetech brighter C bestellt. Von der Helligkeit nehmen die sich nicht viel.

was ich aber nicht mag: wie man das Teil ein/aus schaltet.

 

zum einschalten schütteln (also ist er beim Transport immer an)

und zum ausschalten einen Schraubendreher für X Sekunden einführen.

 

 

da ist mir der leuchttaster am Mini Xcortech 10x lieber

 

Ich hab den Spitfire aktuell da.
Das Ding hat einen Sensor für Bewegungen. Lässt man den aber ein paar min aufm Tisch, ist er eben abgeschaltet. Der Akku ist abklemmbar, aber das kann schonmal Fingernagel kosten.

Er ist recht klein, leuchtet gut und kann Mündungsfeuer simulieren. Im Vergleich zum richtigen MFS (Venom) ist es jedoch eine PBB vs GBB. Da er so winzig ist, kann er prima in einem Schalli verschwinden. Außerdem ist er (wenn man will) für ganz wenig Geld bei Alibaba und Co zu haben.

 

Davor hatte ich schon etlich. Eigentlich kaufe ich jedes Jahr einen und verkaufe die dann im Herbst wieder... Es mangelt an Gelegenheiten zum Tracerspiel.

Angesehen vom TM (der ist mit Platz 0,9 unschlagbar) , ist der Spitfire unter den Top 3 Tracern, die ich in Nutzung hatte...

Den Bifrost kenn ich leider nur aus Videos, aber allein der Regenbogen ist schon ein Grund das ich den gern hätte und bevorzugen würde. :)

Seite: 1 2



Anzeige