Einen Wunderschönen..!

Folgendes Projekt steht an (Ab Dezember) & ich bin mir an manchen Stellen noch nicht sicher bezüglich der Teile-Wahl. Ich hoffe auf eure Erfahrungswerte und Tipps.

 

Prinzipiell geht es um eine ICS APE

OHNE FSWS!!

 

Hu, Tensioner, Bucking & Lauf teste ich voraussichtlich selbst.

Außer jemand hat gravierende Erfahrungen gemacht & es wäre wichtig diese zu Teilen.

 

Plan Aufbau der Internals

Ausgang GB -> Eingang GB:

 

Nozzle:

-Grünes Begdi-Nozzle 38,50mm

(Orig: 30,8mm)

Würde ich mir auf die Passende läge Drehen.

 

Cylinderhead:

-Von THFC Lange Version (Begadi)

-mit Sorbo

 

Cylinder:

-C. Begadi Geschlossen

 

Pistonhead:

-Begadi Variohead

 

Piston:

-Shs lightweight mit Stahlzahnreihe

 

Feder:

-Begadi M100 (volle Last/Volumen 1,2J)

 

Tapped plate:

-Begadi Grün

 

Gears:

-13:1 Silverline Begdi

ODER(?)

-9:1 SHS

 

Lager:

-Begadi flache Keramiklager 7mm

 

ETU:

-Perun Hybrid International

 

Motor:

Verfügbar:

-SHS HT

-Red Dragon Gen. 2

 

Ideen:

-Option No 1 Brushless

-Tienly GT 35-45

 

Akku:

-SLS 7,4 65-130C bei 2100 mAh

 

Zur Erklärung:

Mein Ziel ist eine 0,5er mit konstanter Leistung im Auto sowie im Semi Betrieb.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist mir die Haltbarkeit. Ich will keine 60 RPS und nach 3 Spieltagen Gearmüsli in der Knifte.

 

Aktuell will ich das Volumen über einen Shortstroke bei 13:1 angleichen (ich denke da gehen um die 3-4 Zähne am Sectorgear flöten). *bei 9:1 wird denke ich kein St benötigt.

Im Anschluss über den Variohead die Energie auf 0,5 J runter regeln.

 

Jetzt noch Basic fragen:

Sind 0,5J mit der Split Gb & dem Variohead legal, weil betriebsintern?

Ist das ganze technisch gescheit umzusetzen?

Bei ca.30 rps, Langlebigkeit & ohne Feedingprobleme. :)

 

Vielen Dank schonmal im voraus für die Antworten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem variohead könnte es gefährlich werden, wenn du das System dicht bekommst. Wenn du in 1-2 Positionen auch nur bei 0,51J bist, isses Problem. Aber: versuch macht klug

(678 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2022 um 07:22 Uhr)

Variohead richtig scheiße meiner Erfahrung nach. FPS High Speed Lightweight Piston Head sehr gut. Hat Begadi leider nicht mehr... https://www.begadi.com/fps-softair-lightweight-pistonhead-mit-ventilation-tpavpcf.html?___store=en&___from_store=de gefunden :D

Nozzle drehen? i guess...

CH kann man für einen Cent abdichten

Warum geschlossener Cylinder? Der Alte is doch gut.

SHS Lightweight Piston sehr gut

Tappet Original lassen. ICS is da wählerisch.

Gears lieber 13:1 und stroken als DSG. Macht viel weniger Arbeit. Oder gleich den Mamba 39k kaufen und das Standard Gearset drin lassen und Geld/Arbeit/Zeit sparen. Der is eigentlich recht geil.

Warum Lager wechseln?

Nimm den SHS HT wo du eh schon hast (bei anderem Gearset) und evtl nen 11er Akku wenn du mehr ROF willst.

Kürz noch die Tappetplate-Feder wegen Feeding.

 

Moinsen, 

-Variohead ist soeben raus geflogen. Hier in den Foren findet man kaum eine gute Bewertung. Dazu dann noch die Schwankungen. Nenene lieber nicht.

-beim Nozzle gibt es soweit ich weiß kein andere Lösung (Original oder Basteln)

-Ch abdichten-> Sparen ist auch wieder wahr.

-Cylinder will nur mein Inner monk. Unnütz glänzender stahl auf der Shell, i love it.


-Tp hab ich bei ICS schon ein ganzes Sammelsurium durch. Die wird sozusagen für den worstcase mit beordert.

Stimmt auch, dass was ich beim Pistonhead einspare kann ich eigentlich grad in den Motor packen. (Mamba 39K)

Zu den Gears:

Hab ich mir schon gedacht, dass die Präferenzen in Richtung 13:1 laufen.


Lager weil in der Shell meines Wissens nach, nur Buchsen verbaut sind. Zudem habe ich nur relativ geringe Kräfte welche auf die Lager wirken, durch den Shortstroke & schwache Feder.

 

 

Wenn ich den Variohead weglasse, wie komme ich dann Konstant & verlässlich auf die 0,5J?

-Nozzlebohrung (dann lass ich wahrscheinlich das Original drinnen)

-Cylinderbohrung

 

-Shortstroken auf 4 Zähne?

 

hab ich was vergessen? 

Theoretisch kannst du auch am Pistonhead noch sparen, weiß net welcher bei dir drin is. Der FPS is aber super.

Tappetplate für die Not find ich die von FPS auch geil (bin nicht gesponsort)

Lager für die Laufruhe, ja gut kann man machen, wenn du wegen Gears eh shimmen musst.

Denke wenn du auf 8 Zähne strockest, du mit ner SHS M110 auf 0,5J kommen solltest. Begadi Federn sind stärker. Is aber nur geschätzt, da kommen viele Faktoren zam. Ich würd ne M120 Probieren und dann Windungen kürzen.

Stroke auf 4 Zähne runter ist viel zu viel. Hab ein DSG mit 5 Zähnen und das is schon wirklich hart an der Grenze vom Volumen her.

 

Alternativ noch: Wenn du nen Warhead Base 45k Brushless nimmst, kannst du das Standard Gearset drin lassen und deinen Akku behalten, und kommst trotzdem, rein rechnerisch, auf 32rps. Warscheins eher im 27rps Bereich, was finde ich der Sweetspot ist.

Ab 25 rps hab ich gemerkt werden die meisten 0,5er komisch, und du solltest so ziemlich nah an die Grenze kommen. Plus du hast den niedrigen Verbrauch vom Brushless Motor.

Was heißt "komisch"? Was für Auffälligkeiten gibt's denn ab 25rps? Im Regelfall ist nur die tapetfeder zu schwach oder der Piston zu schwer.

Nozzle anbohren ist Schrott. Das kann dir jederzeit abbrechen und liefert niemals sauber Ergebnisse.

Bohr-Löcher im Zylinder sind.. mäh und als veraltet und mäh zu sehen.

Was passiert dir ab 25RPS?

Das beginnt manchmal bei den Magazinen und geht über das Getriebe, welches sich überschlägt weiter. Um das Problem zu umgehen, wurden ja DSG und TSG erfunden ^^

Dazu kommt, das es immer wieder Systeme gibt, denen schlicht die Zeit zum Luftholen und abdichten fehlt. Der Gummi am Piston zb muss sich ja bewegen. Einmal öffnen um ein zurücksaugen zu verhindern und dann zum abdichten...

Ein System was so äh... gebaut ist, dass die BB den Lauf verlassen hat, wenn der Piston zurückfährt, bringt vermutlich einen ungebremsten Aufschlag auf den Giebel der Gearbox mit sich...

Und das sind nur mal Dinge die ein absoluter Leihe auf dem Gebiet bedenkt. Die Profis werden dir sicher viele besser Gründe nennen können. Obwohl, wir haben ja einen DSG Thread im Forum, zum selber lesen :)

(8 Posts)

(nachträglich editiert am 01.12.2022 um 23:41 Uhr)

Kleines Update:

Gears 13:1 Shortstroke auf 8 zähne  

Perun H.

Tienly 45k

akku 7,4V bei 2200 mAh & 65c

… ist zu schnell. Die Magazine kommen beim Feeden nicht hinterher.

Gefühlt nach Geräusch kommt nur jeder dritte Kugel.

ich schaue mir morgen nochmal den Mechanischen Ablauf von Nozzle, TP, HU, Feder (gekürzt) & Bucking an um ein solches Problem zu eliminieren.

Gechront wurde noch nicht.

Ich denke aber es liegt am zu schnellen Motor entsprechend wirds wohl darauf hinauslaufen, dass ich Entweder wieder 18:1 Gears verbaue, oder den Motor auf den SHS HT switche.

 

Grüße

 

Nimm den SHS HT der macht sich auch super in 0,5ern.

HS. HT ist übertreiben bei allem unter 1j, und selbst dann kommts bis 1,5j auf den Akku an.

HT. Weniger Stromverbrauch und wir wollen ja auch langsamer.

Wenn andere Magazine oder Timing der GB, mit der Konfiguration kommt er um die 30rps, sollte jedes Magazin einigermaßen schaffen.

Moinsen,

also es lag nicht am Motor. Der SHS HT hat das selbe Problem & die RPS liegen meinem Gehör nach im Grünen Bereich. 

TP-Feder mittlerweile nochmal um 2 Windungen gekürzt & einen Gearclip aufs Sectorgear gepackt. 

aktuell feedet ein ICS Highcap bei 33RPS ganz gut mit dem T45k. ( Muss aber sagen, dass dieses beim ersten Test am schlechtesten gefeedet hat) 

natürlich alles bei besagten 7.4V!

ich teste die Tage weitere Mags um auch nochmal die Funktionalität bei passender Energie zu bestätigen.

 

Grüße




Anzeige