Kaufberatung: Heut bau ich mir ne Sniper
Seite: 1 2 3

(nachträglich editiert am 22.11.2022 um 21:35 Uhr)

Hallo Gemeinde!

Der Titel verrät es ja eigentlich schon, ich würde gerne eine Sniper haben wollen. Meine 417D/G27 ist auf Dauer zu schwer zum Schleppen (zu viel Metall-Anteil), alles Andere in meinem Repertoire (Vector, AS VAL, Amoeba M4 015) taugt für den Job nicht so ganz.

Und da mir sowas in der Sammlung noch fehlt, soll es gerne eine Federdruck-Sniper sein. Dabei stelle ich an das Stöckchen folgende Anforderungen:

- Gute Teileverfügbarkeit (wie z.B. zu V2 Gearboxen bei den S-AEGs)
- Leichte Wartung, gute Zugänglichkeit
- Vorzugweise VSR90° System, oder ähnlich (nicht 45°)
- Kein maximaler Exot (siehe AS VAL, Vector und 417, die reichen schon...) aber gerne etwas außergewöhnlicher

Hab momentan die K98 (erst S&T, dann SnowWolf, dann Ares) im Auge gehabt, aber ich glaube, damit werde ich auf normalen Spielfeldern nur bedingt glücklich. Auch, wenn mir die tierisch gut gefällt, aber Reenactment betreibe ich nicht, für LARP hält der Rest der "Gang" auch gut her und extra mal 1000€ in den Wind blasen für einen Staubfänger im Keller?... Neeee, nicht schon wieder, die 417 war schmerzhaft genug :D

 

Folgendes "Realistischeres" hab ich mal im Blick gehabt:

- Ares Striker (Aber Teileverfügbarkeit wohl eher semi)
- ASG AW 308 (der Green Meanie, aber da finde ich wenig im Netz bezüglich Review)
- Cyma CM.706 (ist mir grade aufgefallen und wird mir minütlich sympatischer)

 

Habt ihr noch ein paar gute Einfälle? Bin erstmal für alles offen. Außer für eins, undzwar diese Dinger von dem merkwürdigen Österreicher. Auf den Schmarrn verzichte ich gerne, österreichische Spezialitäten gibts bei mir nur in der Küche, hausgemacht :D

 

Sodele, danke euch schonmal :)

 

EDIT: Ja gut, die "No Fridge"-Dinger (wie kühlt der seine Getränke?...) sehen ganz ok aus und preislich scheint das auch zu gehen. Aber irgendwie finde ich das "OOTB" fertig ohne was zu tun so unglaublich langweilig. Das Basteln steht da schon irgendwie im Vordergrund und wenn ich hinterher etwas mehr ausgebe um das Gleiche raus zu holen, ist das für mich ok. Dafür kenne ich mein Arbeitsgerät dann in- und auswendig, Reparaturen gehen dann leichter von der Hand :)

 

EDIT2: Sodele, es ist tatsächlich etwas bei dem ganzen Spaß heraus gekommen. Insgesamt kostet mich das Build (inkl. Scope, Magazintaschen und allem Tuning) knapp über 1000€ (aber wegen "fehlender" Teile bin ich erst bei ca. 850€ Ausgaben ^^). Dabei ist es neben der Action Army T10 (lang) in tan folgendes Setup geworden:

  • Action Army Schaft-Schiene
  • Action Army Mono-Pod
  • Action Army Magazin VSR (3x)
  • Action Army reinforces Piston für VSR10 Systeme, 90° (blau)
  • Action Army Spring Guide mit Kugellager
  • Action Army Barrel Adapter für T10 (Gewinde)
  • Action Army M150 Feder
  • Action Army Zentrier-Buchsen für VSR10 Systeme
  • Action Army CNC VSR10 HU
  • Tridos TDC2.0 HU Dial
  • Maple Leaf Decepticon 70°
  • Begadi 4-16x50 Zielfernrohr
  • Begadi Spring Eject Zweibein
  • MD-Textil Gunfighter Sling

Sobald wieder verfügbar gibt es dazu noch:

  • Maple Leaf Crazy Jet Lauf, 428mm Länge
  • Begadi Waffentasche 120cm
  • Laylax Sorbopads

Freue mich schon tierisch und werde dann in einem dritten Edit hier berichten, wie sich das gute Stück dann so macht.

(4798 Posts)

(nachträglich editiert am 09.11.2022 um 05:48 Uhr)

Wenn eh alles Selbst gemacht wird, kauf nach Aussehen und VSR Kompatibilität. Von dem l96 build würde ich absehen, da du ja Teilekompatibilität haben willst, was nach VSR schreit.

Danach Teile reinschmeißen: https://m.youtube.com/watch?v=v9arpp5-bcE

 

Nimm ne SSG 10 a1, hau den Stock weg und mach was selber dran. Maximale Kompatibilität, funktioniert Out of the Box bereits gut und ist günstig.


(nachträglich editiert am 09.11.2022 um 11:29 Uhr)

Wenn Geld eine eher untergeordnete Rolle spielt: nimm eine Action Army T10.

Qualität vom Schaft ist super, Zylinder spielbar. Je nach Feder wird die Trigger Unit früher oder später getauscht werden wollen, Piston & Springguide sollten aber definitiv gleich raus.

Knifte sieht gut aus, ist nicht so oft auf dem Feld zu sehen und du kannst dir was leckeres VSR kompatibles aufbauen.

(6748 Posts)

(nachträglich editiert am 09.11.2022 um 12:35 Uhr)

Super out of the box ist z.b. auch die asg Steyr scout. Die ist dazu auch recht leicht.

Schon mal über HPA nachgedacht?

Weniger Verschleiß, keine schwere Feder zum Spannen, einstellbare Energie.

Gibts bereits Ootb mit einigen wenigen Modellen, ansonsten bauen dir zuverlässige BüMa (Pfitznerwaffen, z.B.) schöne HPA Sniper zusammen.

Nein man, keine Novritsch! XD

Nein man, ich will kein HPA. Ich will noch ein bisschen (Feder-) spannen! :P
HPA kommt mir nicht ins Haus. Kann jeder handhaben wie er mag, aber ich werde das niemals unterstützen. Ist so ein bisschen wie mit dem FC Bayern. Niemals ^^

Hmm, die T10 sieht ganz süß aus. Wäre jetzt auch nicht teurer als die Cyma. Aber die 0,8J sind ja schon ein dezenter Witz im Auslieferungszustand XD

Bei der Well würde dann quasi alles raus fliegen aus dem Gehäuse und durch verbesserte Teile ersetzt, korrekt? Ginge dann vermutlich auch eine bessere Trigger-Unit. Hmm, klingt interessant.

+1 für die Steyer Scout

Ist zwar nicht die günstigste Basis aber dafür...

  • gut verarbeitet
  • gut einzustellen
  • genug Volumen
  • leicht und führig

 

Ich habe bei meiner lediglich die Energie auf meine Bedürfnisse angepasst,
Lauf / Gummi und Tensioner getauscht und fertig.

Das System ist dicht, die Leistung ist konstant, die Kugeln fliegen geradeaus und die Ergebnisse passen ;) 

 

Beste Grüße
Alex

 

Daniel:

Ja, die Feder bei der T10 wirst du wahrscheinlich rauswerfen, aber du hast ja Lust auf basteln ;-)

Meine läuft zur Zeit mit der Stock Trigger Unit bei 2,2J mit eingestellten Hopup, wird aber auch nur gelegentlich benutzt.

Von einer Well würde ich abraten, mal abgesehen davon das dort wirklich alles rausfliegt ist auch die Verarbeitung von Schaft und Gehäuse nicht das gelbe vom Ei.

Und wenn wir dann irgendwann mal die Gewinde in die die Trigger Unit reingeschraubt werden rausgelutscht sind dann kotzt du Glücksbärchis im Quadrat.

Die Action Army T11 wäre sonst noch eine Alternative, hier gilt das gleiche wie für die T10.

https://www.airsoftzone.com/de/AAC-T11-Bolt-Action-Sniper-Rifle-Black-Action-Army-29754de984/

 

Wenns ausgefallen sein darf, nimm ne TM VSR10 G-Spec ind pack das dann in den 3D Gedruckten VSR10 Advanced Schaft von Precision SRU. PS: bei snipern empfehle ich HPA mit CO2 Adapter den man iwa ans gewehr baut. Alle vorteile von HPA ohne den Flaschenmist. Und CO2 Kapseln kosten fast nix.

Falls es nicht unbedingt VSR10 basiert sein muss.

Silverback TAC-41 (A oder P)
Silverback SRS

Funktionieren beide gut ootb und es gibt genug Tuningteile.

Eine Steyr Scout wäre wirklich lecker. Leider nirgends zu bekommen... hätte sonst schon eine.

(4393 Posts)

(nachträglich editiert am 09.11.2022 um 19:38 Uhr)

Bei der VSR-One ist halt die Frage ob sie es überhaupt nach DE schaffen wird und wenn ja, wann?

 

Beim K98 ist es auch möglich eines auf VSR Basis aufzubauen. Wenn du basteln willst wäre das bestimmt ein interessantes Projekt eine VSR10 in einen echten K98 Schaft zu stecken. Allgemein ist es bei der VSR gut möglich diese an die verschiedensten Schäfte (oft mit viel Aufwand und Hilfe von Dr.Emel) anzupassen. Daher vielleicht einfach mal schauen was dir rein optisch am besten gefällt und dann ob man die irgendwie auf VSR Basis aufgebaut bekommt. Klar ist das aufwändig (und nicht günstig) aber das scheint ja dein bevorzugter Weg zu sein :)

 

Edit: @Patrick bei Kotte ist eine verfügbar

Die Steyr hat bei mir irgendwie noch den Ruf der Billo-Sniper von CS1.6 weg... Und irgendwie werde ich mit dem Design nicht richtig warm... ^^

Hmmm, basteln gehört dazu, ja. Aber so ausarten lassen wollte ich es nicht. Wenn ich Bock auf K98 hätte, würde ich das Geld für das Ares-Komplett-Set springen lassen. Tut zwar weh, aber das wäre dann zumindest was halbwegs anständigs. Aber der Bastel-Gedanke wäre weg und knapp 900€ sind doch etwas viel für eine Sniper, die ich nie wirklich nutzen könnte (siehe "LARP", nur für ein Event im Jahr bringt es das leider nicht...). Geil wäre die, keine Frage und sicher auch zu weit mehr tauglich als für die Vitrine. Aber dafür dann zu schade für mich und meinen Keller :)

 

Die VSR One wäre genau mein Ding, muss ich gestehen, allerdings lieber noch mit etwas längerem Barrel (ist doch etwas kurz), aber der Schaft ist maximal mein Geschmack. Erinnert mich leicht an die Mini-14.

 

Silverback ist schon ganz schnuckelig, hatte ich auch schon in der Hand. Die Ergonomie vom Repetieren haut mich nur nicht besonders vom Hocker, zudem schweineteuer...

 

Hatte auch schon die SSG10A1 in der Hand, war vom Typus her sehr angenehm, ließ sich prima repetieren. Wie gesagt, das ist für mich eine Glaubensfrage, dem Österreicher möchte ich das Geld nicht in den Rachen schieben :D

 

Aber drehen wir den Spieß mal um. Wenn ich das richtig sehe, gibt es zwei Möglichkeiten, L96 (weniger Angebot, siehr aber moderner aus) und VSR10 (vorzugsweise 90°, optisch u.U. nicht so modern aber viele Möglichkeiten). Wenn ich jetzt mal die SSG10A2 als Basis nehme, welche "nicht Novritsch" wäre hier als bester Body zu bezeichnen? Da würde ich entsprechend Geld rein investieren und alles hübsch machen.

Gleiche Frage für die L96, welche Basis wäre hier die Beste, die man sich heranziehen könnte um die dann mit (weniger Auswahl an) Tuningteilen zu füttern?

 

Ziel soll am Ende sein, gegen die ganzen Super-Sniper konkurrenzfähig zu sein, grade für Mahlwinkel (viele lange freie Flächen). Dazu gerne recht leicht, damit ich mich nicht tot schleppe.

Mich freut die Diskussion grade ungemein, ich lerne viel und das ganze ist so schön dynamisch grade! :)
Und Andere können sich das sicher auch zu Herzen nehmen als kleinen Guide, vielleicht fasse ich am Ende alles nochmal schön zusammen.

 

P.S.: Backup hab ich auch schon, entweder die M5 015 von Ares oder eine (oder beide) TM G18C ^^

Seite: 1 2 3



Anzeige