Schweizer Armee während des Kalten Krieges
(320 Posts)

(nachträglich editiert am 21.10.2022 um 13:17 Uhr)

Ich hab mal wieder dumme Fragen, liebe Community. innocent

Da ich einen Tarnanzug in Schweizer Alpentarn habe hab ich überlegt vielleicht irgendwann mal noch was zur Schweizer Armee in den 60er/70er Jahren zu machen. Mein größtes Problem ist die Identifizierung der Waffen. Ich weiß, dass einige Kommandoeinheiten teilweise UZIs benutzt haben, aber bei der gängigen Hauptwaffe bin ich über die Bilder-Identifikation jetzt nicht weiter gekommen. Hatten die eine Sig Sauer? Wenn ja welche? Irgendwie klingelt da bei mir gar nix. Und die üblichen Wiki-Seiten listen irgendwie hauptsächlich die Ausrüstung ab den 90er Jahren auf.

Hier mal ein Video, dass die Schweizer Armee von 1964 zeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=fBQUjEhoMlM

Die Schweiz hatte damals das Sturmgewehr 57, von SIG, richtig.
https://de.wikipedia.org/wiki/SIG_510

Allerdings fürchte ich fast, ist das Moped etwas zu speziell, um es aus einer existierenden Airsoft nachzubauen.
Da würde ich dann entweder versuchen ein MG51 aus einer MG42 zu basteln oder doch ein Sig 550 zu besorgen. Wie lange hatten die Schweizer Alpentarn? Vielleicht gab es da Überschneidungen und vereinzelte Truppenteile hatten für ein paar Jahre Alpentarn und neue Ordonnanzwaffe.

(320 Posts)

(nachträglich editiert am 21.10.2022 um 13:17 Uhr)

Die Schweizer ARmee hatte bis Ende der 80er Jahre Alpentarn.

Ich hab jetzt auch noch was gefunden: https://dewiki.de/Lexikon/Sturmgewehr_57

War wohl die Schweizer Anlehnung an das G3 laut Text. Hmm, da wäre vom Look her das aktuelle, nämlich die SG550 näher dran, denke ich.

EDIT:

Hier nochmal ein Video wo man die Gear besser sieht https://www.youtube.com/watch?v=0BraxlypDmY

Reenactment wirds eh nicht, mehr ne Anlehnung. Auf Ebay hab ich nämlich ernüchternd festgestellt, dass es so Kleinkram wie Pistolenhalfter, Gürtel, Taschen etc. kaum gibt und wenn dann zu astronomischen Preisen.

Was es gibt sind Helme, Helmbezüge, Parkas, Rucksäcke, Mützen in alten TAZ57 Alpentarn.

ZUm Thema Helme: der alte M1917 war bis Anfang der 70er im Einsatz. Der nachfolgende M71 Sahlhelm ist angeblich heute noch teilweise vertreten, obwohl ein Großteil mit NATO-Standart-MICH-Helmen rumläuft. 

Ich habe nun endlich alles nötige grob zusammen gesesammelt.

https://s20.directupload.net/images/230105/h74mxmq8.jpg

 

Kitlist:

M1918 Helm mit Sumpftarnmusterbezug. (Es gab später auch noch Hembezüge in Alpentarn)

M70 Parka und Hose in Alpentarn.

Koppel und ähnliches spart man sich, weil man alles recht klug in den Parka integriert hat. Rucksack, Magazintaschen, große Taschen vorne und hinten für diversen Kram. Karabinerhaken für Helm und einen zusätzlichen Rucksack, der einfach an der Jacke eingehakt wird. Dazu noch eine Kapuze mit Tarnnetz für Aufklärer/Scharfschützen. Sprich man hat alles vom Koppelgestell in die Jacke übertragen um es einfacher und beweglicher zu machen.

kann man die Jacke irgendwie fixieren? Schlackert das nicht rum, wenn die schweren Magazinen da drin sind?

Es gibt außen noch Gürtelriemen. Da wurde ein normaler Ein- oder Doppelkorngürtel durchgezogen. Da wurde dann u.a. Klappspaten und Axt (ja, die Schweizer hatten Äxte) oder Halfter für Pistole befestigt. Man kann auch einfach den Gürtel durchziehen und festzurren. 

(320 Posts)

(nachträglich editiert am 06.01.2023 um 08:24 Uhr)

Wohl eher 90 bzw. Sig Sauer 550 als Hauptwaffe. Und schon die ist erstaunlich schwer zu beschaffen. In Deutschland hat die scheinbar nur SoftairZone. Eine JingGong auf 0,5er Basis. Ich hab noch eine bei nem schweizer Shop gefunden. Die bessere von G&G, allerdings nicht auf deutsches Recht angepasst. Und da Airsoft im Ausland bestellen irgendwie immer ne rechtlich unsichere Sache ist, selbst wenn du nen Umbau kommunizieren kannst wird es wohl die "billige". ;) 

 

Es gab wohl auch ähnlich wie bei der Bundeswehr die Uzi als Maschinenpistole. Aber da sieht es mit AirSoft-Replik noch düsterer aus.


(nachträglich editiert am 06.01.2023 um 13:21 Uhr)

Du kannst ja eine G&G 552 nehmen, ein 550er Frontkit aus Asien beschaffen und Voila: 550er. Optional das selbe mit ner ICS. Da gibts auch die richtige Lauflänge noch bei Begadi - nur der Tac Handguard und die olle Schiene oben müssen dann runtern  (Und der Pistolgrip...)

Die NE MP2 ist doch gerade aktuell der Benchmark für UZIs. Sollteste sicherlich noch bekommen?

Ich bin was Waffen basteln angeht leider komplett unbegabt und immer froh, wenn das jemand für mich macht oder man es schlicht irgendwo kaufen kann. ^^




Anzeige