(4 Posts)

(nachträglich editiert am 20.08.2022 um 13:31 Uhr)

Meine firehawk HC von G&G hat schon vor einer Weile den Geist aufgeben

Jetzt hab ich beschlossen, zu versuchen sie zu reparieren 

Ich habe die Waffe vor einigen Jahren einem anderen Airsoft-Spieler abgekauft,da er die loswerden wollte und ich unbedingt meine erste eigene Airsoft haben wollte 

Sie hat auf einem Spiel aufgehört zu schießen. Man hört,dass der Motor dreht und die nozule bewegt sich.jedo entsteht kein Luftdruck. Ich habe deshalb geschlussfolgert, dass irgendwas an der Feder oder dem Kolben defekt sein müsste.

Gestern hab ich das Gerät mal auseinander genommen und habe gesehen, dass am Piston etwas Kunststoff abgesplittert ist 

Jetzt würde ich mir einen neuen Piston bestellen, weiß aber nicht was für einen,da das Gerät ein double-sector-gear hat

Oder vielleicht liegt es gar nicht am piston?

Kann mir da jemand helfen?



(222 Posts)

(nachträglich editiert am 07.08.2022 um 12:32 Uhr)

Was ist denn abgesplittert? So wie es sich angört fehlen vom Piston die Zähne. Am besten du stellst mal ein Bild rein.

Edit: Die HC hat ne Stahlzahnreihe, vllt hat sich diese gelöst.

Wenn Plaste hinten raus ist aus dem Piston, ist entweder Plastezahn, oder wahrscheinlicher, der Steg wo die Metallzahnreihe aufliegt, durch.

Welchen du bestellst ist egal, solange eine durchgehende Zahnreihe aus Metall drin ist.

Naja also ein möglichst leichter wäre schon von Vorteil

(4 Posts)

(nachträglich editiert am 20.08.2022 um 13:33 Uhr)

Hier ein Bild von dem Piston von innen 

 

Ich hoffe ihr könnt was erkennen

 

Und danke schonmal für die Hilfe bis jetzt 



Ja der is fratze, der Steg hinten wo die Zahnreihe hält ist gevented

(4818 Posts)

(nachträglich editiert am 22.08.2022 um 09:31 Uhr)

Woran hats gelegen . . .

Verschleiß, du weißt nicht wie viel BB's der schon hatte.

Neukauf eines Kolben, mit Stahlzahn. Die Stahlzahnreihe einkleben hilft auch noch etwas, prophylaktisch. Nix Vollalu, nix schweres, Kunststoff reich völlig.

Würde mir auch die Feder mal anschauen, sieht so aus als wäre die ausgelutscht. Das würde auch die Frässpuren der Gears erklären. Ignorierst du dies kann er auch diesen Kolben schnell zerstören.

Denk auch über einen Shortstroke nach. Auf jeden Fall einen Chrono anschaffen.

 

Traust du dir das nicht zu, schicks zu Shop-gun, vorher mal durchrufen. Die Reparieren die und du bekommst Garantie drauf.

(4 Posts)

(nachträglich editiert am 22.08.2022 um 10:18 Uhr)

Hab ich es mir doch gedacht,das der Piston hin ist.

Wie viel Schuss das Teil durch hat kann ich nicht,ich hab vieleicht 3000-5000 durchgejagt und vom Vorbesitzer weiß ich leider auch nichts

Was meinst du mit shortstroke?

 

Shortstroken ist in DLand nicht erlaubt, bedeutet aber am Zahnrad von den hinteren Zähnen ein paar "unnötige" abzufeilen, damit der Schusszyklus früher auslöst. Bspw. du hast einen ventilierten Zylinder also muss der Piston ja nicht soweit aufgezogen werden wie bei einem geschlossenen Zylinder. DIese übrigen Zähne könnte man wegnehmen

Sofern die Firehawk HC des Threaderstellers eine 0,5er ist sind unsere Waffengesetze hier nicht auf die Knifte anzuwenden (Geschossspielzeug!), mal abgesehen vom Anscheinswaffenparagraphen.

Sprich: Bei 0,5er ist Shortstroken erlaubt :P

Bevor er strokt, würde ich AOE einstellen.

Die meisten Piston gehen flöten, weil man Druck nach oben ausübt, statt nur nach hinten.

https://www.youtube.com/watch?v=Spy7C8v5hJA&t=1530s

Ich häng das einfach mal hier an, da die neueste Generation ja mit Internet aufgewachsen ist, aber nix damit anfangen kann . . .

Da wird auch auf den AOE eingegangen.

Ich hab endlich mir Ersatzteile bestellt und den Piston ersetzt und gleich noch den Zylinderhead ausgetauscht 

Jetzt ist mir beim zusammenbauen ein Kabelschuh für den Motor abgebrochen...

Dann hab ich jetzt 2 Fragen:

1. sind das genormte Größen und wenn ja was benötige ich da?

2. Ich habe vorher schon überlegt die Elektronik der Knarre Mal zu erneuern,da die ne ziemlich alte Switch Unit ohne mosfet und so hat. Was würdet ihr mir da empfehlen? Ich habe Mal recherchiert und mir ist da primär das Gate Aster aufgefallen .

Kabelschuhe sind genormte Größen, ja. Für Montage ist eine Crimpzange empfehlenswert, die Schuhgröße ist irgendwie mit 3,2mm angegeben

Aster ist Mist, da das den Nocken am Sector Gear überwacht. Da HC hast du keinen. Brauchst also irgendwas, das dir die Zähne zählt (T238 zB) . Kannst aber auch einfach n externes Fet dazwischen schalten, falls du kein Semi willst/brauchst




Anzeige