PHX Precision Metall HopUp einstellen?!

Servus zusammen, habe eine MB 01 über den Marktplatz gekauft zum Spass schiessen auf unserm Platz. Es wurde ein (nach meinem Sach Kenntnissen) ein verfnünftiges Tuning vorgenommen, hier mal die Teile Liste die verbaut wurde:

- Poseidon Air Cushion 6,05mm Barrel
- PHX Precision Metall Hop Up Unit für Typ96
- Prometheus Air Seal HopUp Gummi hart
- Begadi MB01 CNC Trigger Unit
- Barrel Spacer
- Well MB01 Upgrade Tuning Kit (Spring und Springguide)
- Delrin Abstandshalter für Well MB01
- Well O-Ring Set für L96
- Mündungsfeuerbremse
- Schalldämpfer Adapter

Mein Hauptproblem ist ich bekomme die Hop Up Unit von Phönix nicht eingestellt. Hatte bereits eine MB 01 und da konnte man ja, das Hop Up einfach über dem Magazin Schacht an der Madenschraube einstellen. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie sich dieses vernünftig einstellen lässt?! Aktuell überhoppt es mir sogar 0,40er BBs. Schwerere habe ich aktuell nicht zur Verfügung, daher kein Test möglich. Über Infos - Ratschläge - Tipps - usw würde ich mich freuen. 

Grüße aus Augsburg

Mal ganz doof gefragt , wenn du es komplett aus dem Lauf raus drehst, ragt das bucking bzw die Fläche davon noch immer in den Lauf? ( Bei eig 0 Hop?)

Also mein letzter Stand war Upper vom Lower gelöst, Aussenlauf raus geschraubt - in dem ja das Hop Up sitzt. Dann in eingebauten Zustand, das HopUp rotieren lassen (sichtfeld auf den Bereich in dem die BBs nach geführt werden) bei 180 grad Drehung hatte ich dann die ei gebaute Pyramiden Förmige Feder im Bart hängen, die wieder zurück gebastelt. 

Wenn ich bei dem Zustand in den Innenlauf schau, ragt das Bucking deutlich sichtbar in die Kammer

(393 Posts)

(nachträglich editiert am 24.03.2022 um 09:54 Uhr)

Moin, 

solltest du ein anderes Bucking zur Hand haben, baue das mal ein.

Ich hatte in einer SAEG, in der ebenfalls der Poseidon-Lauf und der entsprechende Gummi verbaut war das Problem, dass ich bereits in 0-Stellung des HU 0,36g BB's in den Himmel geschickt habe.

Grund hierfür scheint ein größer ausgeformter Nubbel im Bucking zu sein.

Ich konnte den HU-Arm modifizieren, dass wird bei dir aber nicht möglich sein.

Gruß

Edit: Redaktionelle Änderung zum besseren Verständnis 

Eben das war halt auch erst mein Gedanke, dass das bucking schon bei Stellung null weit hinein ragt … da kannst du jedes Gewicht testen und die fliegen sonst wo hin. 
schau mal genau den nub an ob er korrekt sitzt und der Druckpunkt am bucking korrekt ist. 

Anderes Bucking habe ich leider keines zur Verfügung. Da schließt sich der Kreis, ich habe keine Ahnung was ich verändern/ verbessern muss / kann damit sich das ändert. Liegt es bereits an der Feder die auf die beiden Hop Up Arme drückt? Bzw, was passiert wenn ich die weg lasse? Dann wäre ja, ergo- gar kein Hop mehr da? Mir fehlt das Grund Verständnis für die Hop Up Unit was die für nen Vorteil hat, wenn se einen hat- ausser sich zu ärgern.

(393 Posts)

(nachträglich editiert am 24.03.2022 um 20:48 Uhr)

Im Grunde sorgt die HU-unit zusammen mit dem Gummi für eine längere und präzise Schussbahn.

Zur Funktion findest du reichlich Youtube Videos.

Zum Einbau ebenfalls.

Besorge dir ein anderes Gummi zum testen. Bzw. gib jemanden, der sich auskennt die Flinte in die Hand oder frag bei Shop-gun an. Die reparieren, glaube ich, auch auf Auftrag.

Edit: wenn die Waffe von Begadi ist, machen die das auch. 

Achja, ließ dir mal die Bewertungen von der Unit bei Begadi durch. Da stehen, unabhängig von der Bewertung an sich, wuchtige Hinweise drin. 

Gruß Schneutz 

Die feder drückt die arme hoch, und die o-ringe runter, und die madenschrauben stellen den arm ein, weiter rein = weniger hop

@Loki 

Das wäre genau das was ich meinte, welche Maden Schraube? Wo? Rein,  raus schrauben macht ja Sinn, wie jedes HopUp + - Funktion = mehr / weniger Hop

Das war ja meine Hauptfrage wie/wo stellt man das ein

(6392 Posts)

(nachträglich editiert am 24.03.2022 um 22:09 Uhr)

Die Madenschrauben (blau) sind in der kammer von unten zu sehen, dreht man die rein ( nach oben) wird der hop theoretisch weniger. die arme (rot) werden dadurch nach oben gedrückt, und der o-ring (grün hält sie in Position)



Die Feder drückt die Arme hoch? Wozu? Dazu reichen doch die Madenschrauben? Sollte die Feder nicht auch die Arme runterdrücken, auf die Madenschrauben? 

@ Loki. 

Perfekt, vielen Dank das war was ich gemeint hatte mit - wie stellt man es ein. Genau das habe ich gesucht, die Beschreibung an welcher Schraube man drehen muss.

Werde ich am Wochenende gleich aus probieren und dann hier gleich noch rein schreiben für alle die es interessiert was welche Stellung bewirkt.

Danke an alle die sich die Zeit und Mühe gemacht haben hier mit zu wirken, war einiges dabei das geholfen hat 

Ich hatte die PHX Unit lange in meinem MB01. Tip: besorge dir das PDI W-Hold Bucking. damit geht sie gut, alles andere war mehr oder weniger Murks.

Letztlich war es mir aber zu viel Gefummel mit den beiden Madenschrauben. Ich bin auf die AA-Unit + ML-Gummi umgestiegen und habe es nicht bereut.




Anzeige