Areas Alpha App - Airsoft Tracker App

Gibt es unter euch Spieler, Communities oder auch Veranstalter die schon Erfahrungen mit der "Areas Alpha App" gemacht haben?
Mich würde interessieren in wie weit diese App dem Spiel nutzt und ob dies überhaupt praktikabel ist.

Für diejenigen die nicht wissen um was es sich genau handelt, diese App ermöglicht das erstellen von Kommandostrukturen und das Tracken von Spielteilnehmern in Echtzeit durch GPS.

Homepage
https://www.ares-alpha.com/

Einführungsvideo
https://www.youtube.com/watch?v=oJ7QnH-2Lqk

(2671 Posts)

(nachträglich editiert am 01.01.2022 um 11:50 Uhr)

Kommandostrukturen haben bei Airsoft noch nie funktioniert,jeder bezahlt um so viel Spass als möglich zu haben.

Airsoft ist ein Asymmetrische Kriegsspiel

Würdest du mit deiner Gruppe den Zielort wechseln obwohl 2 Blocks weiter die Action zu hören ist ?

 

Mal von den Kommandostrukturen abgesehen, ich könnte mir vorstellen das diese App das Auffinden seiner Buddies nach einem Respawn erleichtern könnte (angenommen es handelt sich um ein großes Spielfeld).

Alles wurde schon ein paar mal geschrieben. Daher zitiere ich mich nur mal eben selbst aus einem anderen Beitrag.

Huiii, schon wieder einer der davon träumt eine "Schlachtfeld-Live-Komunikation" zu erzeugen.

Nein, ich programmiere keine Apps oder will das man hunderttausende von Euros in irgend welche Technik versenkt.

Ich möchte nur einwenig Verbindung erzeugen. Für LARP und Milsim und wenn das Feld groß genug ist vielleicht auch beim normalen Tagesspiel...

Fang ich mal oben an:

So ziemlich jedes System was irgendwie in den Startlöcher stand scheiterte schlicht daran, das 90% der geeigneten Spielfelder im 18ten Jahrhundert liegen und kein Internet haben.

Oft kann man nicht mal ein Telefonat führen, da jetzt 4G Internet verlangen, damit bunte Bildchen bewegt werden???

Das nächste Problem ist die Technik selbst. Viel Apps verlangen doch recht moderne (leistungsstarke) Geräte. Also ich hab sowas nicht und möchte das auch nicht, wenn ich eins habe, aufs Spielfeld bringen.

Dann haben wir den Punkt: Wer braucht so ein Quatsch?

Sind wir mal ehrlich, die Möglichkeiten die ein solches Programm haben könnte, sind so nützlich wie ein 3000 Euro Nachtsichtgerät. Spielerei für die du dein Nutzen erst suchen musst.

So, ersten Schritt, haben wir geklärt. Diskussionen "das man das nicht braucht" sind damit durch. Wenn nicht, gibts genügend Beiträge zum Thema.

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000463231&seite=1

 

zusammenfassend:

- deutsche Spielfelder sind (zu)winzig
- die Vernetzung auf Spielfeldern ist, mäh
- kaum ein Spieler ist bereit sein Telefon dafür zu nutzen

Alles wurde schon ein paar mal geschrieben. Daher zitiere ich mich nur mal eben selbst aus einem anderen Beitrag.

Bei meiner Forensuche bezüglich dieser App bin ich nicht auf diese Beiträge gestoßen, danke für den Hinweis.

 

Also kann ich davon ausgehen das wenn überhaupt solche Apps nur in kleinen Verbänden unter Freunden auf ggf. Großevents zum wiederfinden genutzt werden würde, aber eher unwahrscheinlich das dies von Veranstaltern eingesetzt werden (wie z.B. Desert Fox)?

Oder selbst wenn, hast du kein Netz um es zu nutzen. Habs oft genug, um 11 was geschrieben, 13 uhr gin es dann raus, was ich 15 Uhr gesehen habe. Das auf fast allen Feldern die ich kenne.

Ja, leider.

Es gibt diverse Versuche etwas Derartiges umzusetzen, jedoch immer nur stark fehleranfällig in der Praxis.

Ein Beispiel:

Auf einer LARP Veranstaltung wurde in der OPZ eine Karte geführt. Jeder Trupp, der aus der Basis durfte, musste dauernd seinen Standort melden. Die Leute in der OPZ haben dann die Standorte in der Karte aktuell gehalten. Eigenes Programm und mit Beamer auf ne Karte geworfen.

 

In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass kaum eins der Teams in der Lage war seine Position sauber zu übermitteln. Als dann die Entfernung und die mangelnde Funkverbindung dazu kam, wars aus.

Der C Zug, der verloren gegangene Leute suchen sollte, trennte sich vor einem Gebäudekomplex. Links rum, rechts rum. Am Giebel des Gebäudes entspannte kurze Zeit später sich ein ausgiebiger Bio-Plasteaustausch.

Folgender Funkwechsel mit der OPZ:

OPZ: Zug A, sie erreichen den Punkt X und sollten dort auf Zug C treffen. Bestätigen Sie!
Zug A: (rauschen) Negativ, (rauschen) sind auf Feind gestoßen, erwidern Feuer. (rauschen) Melden uns später.(rauschen)
Zug C: (rauschen) liegen unter schwerem Feuer, (rauschen) benötigen Unterstützung.
OPZ: Zug A Friendly Fire, stellen Sie das Feuer ein.
Zug A: (rauschen)negativ, (rauschen) liegen unter Feuer, (rauschen) keine Zeit, melde mich später...

Wie man es sich denken kann, saßen alle "Feinde" gemeinsam in der Basis, den wir durften nicht raus, damit die Gegenseite das Ziel erreichen kann.

(510 Posts)

(nachträglich editiert am 01.01.2022 um 13:15 Uhr)

Gibt es zB auch für Jäger:

HuntersMapp

GPS-Positionsanzeige der Jagdteilnehmer 
https://outlander-lb.com/huntersmapp.php

Problem dürfte auch die BB-Festigkeit von gewöhnlichen Handys, Netzabdeckung und eben der Bedarf sein.
Im Team gehts einfacher per Funk.

Mit Funk sind wir wieder bei dem von sirke, mit A und C, auch nicht wirklich nutzbar.

Wollte schon länger genau so eine App. Werde ich tatsächlich mal ausprobieren, wenn es nach dem Winter aus den Hallen wieder auf die Felder geht.

 

Danke für's Teilen!

(185 Posts)

(nachträglich editiert am 04.01.2022 um 16:35 Uhr)

Da gibts doch i eine App die von der Bundeswehr (oder anderen Truppen?) eingesetzt wird. Hab den namen vergessen, aber da wurde auch eine zivile Version in den Appstore gebracht.

Hab vergessen wie die hieß, war sehr sehr kompliziert da überhaupt Karten einzupflegen, und ein 'Squad' zu erstellen wollte bei mir vorne und hinten nicht funktionieren, geschweige denn den eigenen Standort anzeigen zu lassen.

Hatten überlegt die App mit ein paar Jungs auf dem Spielfeld zu nutzen, ich glaub nach ner Woche frustriertem Rumprobieren hab ich sie wieder gelöscht. Einfach quatsch.

 

Edit: Hab nachgeschaut, die App heißt 'ATAK-CIV', wenn ich mich nicht irre.

Ich glaube du meinst "ATAK"

Was ich ganz gut finde, aber das bildet weniger eine Koordination zwischen teams, als einfach eine halbwegs vernünftige Standort-Ermittlung, ist Locus-Map. Damit kannst du Karten von Feldern einpflegen und dir dann auf diesen deinen Standpunkt mittels GPS anzeigen lassen. Ist halt grade bei Milsims interessant, wenn es durch den Veranstalter vorher eine Karte mit Koordinaten gibt, auf der relevante Punkte, etc. angezeigt werden. 




Anzeige