Seite: 1 2

Hallo, ich habe ein Problem mit meiner AEP und zwar schießt sie wenn der Akku etwas leerer wird nicht mehr richtig. Dieses Problem tritt schon nach ein paar Magazinen auf. Es klingt so als ob sich die Gearbox sehr anstrengen muss, sodass sich manchmal erst nach 3 maligen drücken der Schuss löst. Zuerst dachte ich es wäre etwas in der Gearbox kaputt deswegen hab ich sie zerlegt, gereinigt und neu gefettet. Dadurch schießt sie jetzt ein bisschen flüssiger aber das Problem war trotzdem nicht behoben. Daraufhin habe ich jetzt eine komplett neue Gearbox rein und wär hätte es gedacht ,das Problem war trotzdem nicht weg. Meines Erachtens schießt sie ja wenn der Akku leer wird nur immer ein bisschen langsamer. Das Einzige was mir jetzt noch einfällt wäre ein neuer Akku. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

LG wink

(5686 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2021 um 03:04 Uhr)

Gen 3 mit mosfet? wenn ja mosfet tauschen oder Akku. weil beides nicht so optimal ist

wenn es mit nimh ist, dann lipo/mosfet mod verbauen

Ja Gen 3 und das sind auch meine nächsten Pläne.

Vielen Dank 

Hat das Gerät überhaupt derzeit ein MosFet?

Und

Welchen  Akku nutzt du? Der mitgelieferte schwarze Block der Scheinbar aus zusammengepappten Batterien besteht ist ein NiMh Akku mit 650-700mAh.

Dieser Akku reicht üblicherweise für ca 5 Magazine a 30 BBs. Wenn er alt (alt meint nur teilweise die Zeit.) wird und das wird er sehr sehr schnell, geht das auf 1-3 Magazine zurück.

Wenn man merkt, der Motor wird langsamer, dann wechselt man den Akku. Alles andere führt zum Jam und schadet dem Akku.

Motorschraube richtig eingestellt?

Ja es ist ein Mosfet und Lipo ab Werk verbaut und wegen der Motorschraube, das hat mir auch schon einer auf einem Spieltag gesagt  aber das hat auch irgendwie nichts gebracht.

 

Ich melde mich nochmal nachdem ich den neuen Lipo und das neue Mosfet eingebaut habe.

Dein Akku ist einfach leer. Lade ihn auf und fertig.

Is das mosfet. Hatte bei meiner 131 das gleiche Problem. Besorgen dir das jefftron Micro, und du hast keine Probleme mehr. Bei mir war auch das cymamosfet das Problem. Die knifte hat sich vor allem im semi zum Schuss "gequält". Im vollauto ging es etwas besser. Neues mosfet, püsterich rennt :) 

Bei mir wars auch so…

Seit ich den Aep 11.1 Lipo von Begadi verwende läuft sie wieder super!!

Da es die Mini 11V Akkus nun auch ins ASVZ geschafft haben, hier der Hinweis:

 

Viel hilft viel und löst Probleme, ist hier die Falsche Lösung. 95% der AEP Systeme überdrehen und erleben recht hohen Verschleiß.

Viele Motoren geben den Geist auf. Ist kein MosFet verbaut, stirbt die Switch (also der Kontaktschalter) noch schneller.

Das größte Problem wird aber ein Überdrehen des Getriebes sein, wenn die AEP auch nur halbwegs sauber läuft. Überdrehen meint das es zu Doppelschüssen kommt und oder Jam.

 

Und warum schreibe ich das? Vermutlich weil wir in Zukunft doch die eine oder andere Problemstellung genau durch 11,1V LiPo in AEP bekommen werden und ich nicht jedes mal neu tippen will.
Fühlt euch frei, ggf den Text dann zu kopieren oder zu zitieren.

Die gen 3 mosfets sind einfach mist. und sollten ausgetauscht werden.

und die stock cyma Akkus taugen auch nix.

Wenn man beides Tauscht laufend ie teile wie ne neue Waffe

Geht es ihr um die begadi Ausgabe?

Wollte mir nämlich die Waffe demnächst kaufen....so kann ich das gleich von begadi umbauen lassen.

(3865 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2021 um 15:19 Uhr)

Ja ich würde dir gleich empfehlen das andere Mosfet einbauen zu lassen und dir den Amax Lipo dazu zu kaufen. Hab das jetzt beides gemacht und das Problem ist komplett weg. Außerdem schießt und reagiert sie, wie von den anderen auch gesagt wurde, viel viel besser. 

Seite: 1 2



Anzeige