Schwarmwissen benötigt - Bolt Rifle? Shotgun? Help!
Seite: 1 2

Hallo zusammen,

ich bin versucht, einen (wieder) Einstieg in das Thema Airsoft zu wagen. Mit mittlerweile 35 gehöre ich wohl nicht mehr zum jungen Kaliber aber ein alter Karabiner bin ich auch noch nicht cool

Mit 12 habe ich meine erste und einzige Pistole erworben, Eine Sig Sauer P226 mit Hop Up und 0,4J. Repetierschlitten für jeden einzelnen Schuss. Vermutlich ist das schon ein Museumsstück :) Aber wir hatten mega viel Spaß damals, uns einfach gegenseitig wegzuballern :D Jetzt habe ich wirklich Lust auf Funk, Taktik, usw. Das reine "Ballern" ist gar nicht der Hauptfokus. Allerdings bin ich nach vielen Stunden des Lesens jetzt irgendwie steckengeblieben....

Wie gewünscht fülle ich mal das Formular aus und hoffe auf viel guten Input:

1. Ich habe keine/ begrenzte/ umfassende Kenntnisse im AS.

Begrenzt, in den letzten Tagen aber viele viele Stunden mit Lesen und Youtube verbracht.

1.1 Wie alt bin ich?

35

1.2 In welchem Land lebe ich, will ich spielen? z.B. Deutschland, Österreich, CZ, Niederlande,...

Deutschland. Wenn ich mich aber dazu entschließe, voll einzusteigen, ein Team finde usw. hätte ich auch große Lust außerhalb von Deutschland auf so richtigen Tages/Mehrtagesevents mitzumachen (MilSim?)

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

300 (eigentlich egal, aber alles über 300 wirkt schon einschüchternd :D )

2.1 Steht dieses Budget vollständig fur die Waffe zur Verfügung, oder muss davon mehr bezahlt werden? (z.B. Akkus, Ladegerät, Anbauteile, Schutzausrüstung,...)

Vollständig für die Waffe (gerne gut und fertig ootb oder eben etwas unter 300 so dass man direkt noch ein paar Tuningteile dazu holen kann)

2.2 Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Sicherlich (wie gesagt geht Gear nicht auf diese hypotetischen 300€)

3. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

Als Backup würde eine Gas/CO2 Pistole ohne Blowback kommen (um Gas zu sparen).

Hier soll es um die Primärwaffe gehen. Ein Gewehr. Man möge mich für bekloppt halten, aber irgendwas mit Strom kommt mir nicht in die Hand sealed Ich kann dieser Geräuschkulisse absolut nichts abgewinnen, habe absolut keine Lust mit Akkus, Ladegeräten usw rumzuhantieren. Das hat mich mit den LiPos beim RC Auto schon so übelst genervt. So ne Druckluftflasche im Rucksack mitzuschleppen erscheint mir auch irgendwie nicht sinnvoll.

Somit grenzt sich die Auswahl nach meiner bisherigen Suche halt eigentlich auf Bolt Gewehre ein. Bis auf die typischen Sniper Kandidaten bin ich bisher nur auf die Ares Striker AS02 und 03 gestoßen. Oder eben auf Pumpguns.

3.1 Wo möchte ich das Modell hauptsächlich einsetzen? Z.B. CQB, Woodland oder beides.

Eher Woodland.

3.2 Welche Mündungsenergie, min/ max in Joule?

1,4-xx?? Ich habe noch nicht so ganz verstanden, wann was wo und wie erlaubt ist (die grundsätzliche Schussabstandsregel xJ*10m ist klar).

4. Welches Modell kommt infrage(z.B. AR15/M4, AK, G36, MP5, SVD, M249, P226,...)?

Es sollte nicht nach Star Trek oder Star Wars aussehen. Ansonsten ist eigentlich alles möglich. Ich mag die alte Springfield1903 oder auch die K98. Sehen beide bloß vermutlich verdammt seltsam inmitten eines Schlachtfeldes Anno2021 aus :D

5. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck, HPA, etc)?

Definitiv Federdruck oder Gas/CO2.

6. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall (Vollmetall sagt nicht viel über die Robustheit aus) 1
b) Präzision out of the Box 4
c) Reichweite out of the Box 4
d) Haltbarkeit der Internals 4
e) Verfügbarkeit von Ersatzteilen 4
f) Verfügbarkeit von Tuningteilen 4
g) Originalmarkings 1
h) Qualität der verbauten Teile 4
i) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen 3/4
j) Robustheit des Bodys 3
k) Echtholz (wenn Holzoptik gewünscht) 1

Mir ist bewusst, dass hier vermutlich die Abstufungen der Wichtigkeit mit dem Budget nicht 100%ig einhergehen wird. Ich hoffe, ihr habt viele Vorschläge die einerseits meine Bewertungen etwas untertreffen und andererseits vlt das Budget etwas übertreffen (wenn nicht ootb dann eben durch Tuning).

7. Was wünsche ich mir an Extras? (z.B. EFCS/ETU (Steuerchip), MosFet, Microswitch, Railsystem/Keymod/M-Lok, Hülsensystem, Dual Power, Airstock, Federschnellwechselsystem, Split-Gearbox, etc...)


8. Möchte ich Tunen oder Tunen lassen? Welche Erfahrung habe ich? (Optional)

Natürlich von den Eigenschaften ootb abhängig. Reichweite, Präzision, Robustness sollten halt stimmen.

8.1 Was möchte ich mit diesem Tuning erreichen?

8.2 Welches Budget habe ich dafür eingeplant?


9. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?

Nicht unbedingt notwendig, darf nur nicht nach Star Wars aussehen^^

10. Ich benötige weitere Beratung bei, z.B. Magazinen, Akkus, Ladegerät, Zubehör, Anbauteilen, etc?

Ne, kommt dann vlt wenn die Suche etwas eingegrenzt ist.

11. Ich habe noch folgende Fragen:

Keine Fragen. Allerdings ist mir selbst bewusst, wie schmal ich den Grat hier abgesteckt habe und möchte mich vorab schonmal für euer Schwarmwissen bedanken und dass ihr hier ggf. Zeit investiert, ohne dass überhautpt sichergestellt ist, dass ich richtig in diesen Sport einttauchen werde. Ich hoffe ihr merkt, dass ich mich mit dem Thema befasst habe, aber einfach irgendwie gerade festhänge.

Machen Pumpgun und Pistole sinn? Sind Pumpguns über 50m präzise?

Macht eine sehr gute Pistole Sinn und bspw. die Ares Striker AS02 mit ZF (bzw. AS03 mit längerem Lauf/Silencer und ZF) für long Shots? Somit wäre keines ein "Backup" im eigentlichen Sinn sondern man könnte öfters je nach Situation wechseln. Wäre eben kein reinrassiges Sniper-Setup. Vlt gibts da neben den Striker noch andere gute Gewehre??

Sollte ich vlt. aufgrund meiner "Wünsche" und Anforderungen doch direkt auf Sniper gehen weil vlt alle anderen Ansätze/Überlegungen sinnfrei oder dumm sind? Dann wird aber definitiv das Budget weeeeiiiit überschritten. Und ob ich wirklich Bock habe 3h rumzuliegen oder sitzen weiß ich auch (noch) nicht. Meine Xbox Spielesammlung besteht zwar nur aus Sniper Elite, Ghost Warrior usw und ich bin da auch überhaupt nicht der Typ der wild nach vorne rushed, aber das ist eben nur ein Spiel....

 

Das solls erstmal gewesen sein.

 

Schönen Abend und Danke vorab,

Patrick

 

(5517 Posts)

(nachträglich editiert am 13.10.2021 um 21:06 Uhr)

Pistole novritch ssp23

Schafft gut reichweite

Ist leise

Präzise

Und braucht wenig gas

Gewehr

Schrotflinte macht keinen sinn.

Das sind eher close range fun waffen.

Bolt rifle günstig gibts kaum.

Ares striker ist definitiv mist.

Aktuell sollen gut sein:

Novritch ssg10

Novritch ssg24

Maple leaf vsr

Und die asg scout.

Oder du gehst auf die novritch 303

In der basic die ssp23

Aber mit längerem lauf semi automatisch und kann mit anderen langwaffen gut mit halten.

Und was hältst Du davon Dir erstmal ein Team zu suchen und vielleicht sogar ein erstes Testspiel mit Leihausrüstung zu bestreiten? So kannst Du Dir gleich live anschauen, ob Du wirklich so ein Problem mit dem Geräusch Der (S-)AEG hast und Du kannst gleich ein paar unterschiedliche Waffen anfassen.

Danach kannst Du etwas fundierter entscheiden was Du willst und was nicht.

(11799 Posts)

(nachträglich editiert am 14.10.2021 um 13:45 Uhr)

Nein, es ist eben zu komplex einen vernünftigen Akku in Verbindung mit einem vernünftigen Ladegerät zu kaufen. / Ironie

---------

 

Nun zum Thema: Schrotflinten sind wie in der Realität bis 25-30m brauchbar. Es ist Wurst ob Federdruck mit 0,5J oder super duper Pressluft mit Hülsenauswurf.

Es gibt Einläufige Modelle. Die Bringen dann 1,5-2J mit. Haben aber kein oder nur ein extrem mieses HU. Somit ballern die dann trotzdem nur 30m und haben ernste Probleme ein Scheunentor zu treffen.

Aber selbst wenn sie toll sind, bleiben es Einzelader. Du trittst gegen Selbstlader an die eine Kadenz von mindestens 15 BBs pro Sekunde haben. Du wirst in der Praxis umgegraben. Auch wenn alle IMMER nur genau Zielen und nur eine BB brauchen... ja ja...

Nächster Punkt: 300e

Für eine Gaswaffe ist das einfach viel zu wenig Geld. Soll es doch ein Sniper werden, Gehts hier bei 500 oder 600 Euro los. Alles drunter ist rausgeworfenes Geld. Schau in den Marktplatz. Der quillt über was die tollen und getunten Einzellader angeht.

NBB Pistole um Gas zu sparen... Falscher Ansatz. Sparen ist der Weg alles doppelt zu bezahlen.... Eine NBB mit 1,5J für 60e bekommst du auf keinem ernsten Feld zugelassen....

 

----------------------

Reaktion

Lieber Melder:
welchen Nutzer Pranger ich den öffentlich an? Beleidige ich etwa Patrick? Dann versteh ich seinen Like nicht. Den er hat scheinbar begriffen was ich mit meinem Eröffnungssatz meine.

 

Edit: zum besseren Verständnis / Vermeidung von Missverständnissen 

St. =SLOW=
(ASVZ-Moderator)

140€ 1,1j max mit noralen gas < 1J, top präzi und reichweite.

günstiger als viele Gbbs....

https://eu.novritsch.com/de/produkt/novritsch-ssx23/

Alternativ Die AAP01.

Gasefizient gbb aber der Schlitten Repertiert nich.

https://www.asmc.de/action-army-airsoft-pistole-aap01-gbb-schwarz

 

Die ssx23 liest sich wirklich nicht schlecht! 

Zu den Novritsch Sachen liest man halt sowohl positives, als auch viel negatives. Ich war über die Masse an Angeboten im Marktbereich hier überrascht. Insbesondere die ssg10. Da frage ich mich natürlich direkt, ob die ssx303 was taugt.

 Natürlich habe ich auch schon einen Verein in der Nähe kontaktiert und warte auf Rückmeldung. Man kann ja dennoch parallel Infos einholen und sich aufschlauen (lassen). 

Die 23 hatte ich schon selber mehrfach ind er hand, und für ne Pistole echt mega.

Zur 303 hab ich schon von mehreren gehört die eigendlich eher skeptisch sind, das die schon gut was bringt.

(150 Posts)

(nachträglich editiert am 13.10.2021 um 23:44 Uhr)

Ich habe zwar keine SSG10, aber ich schätze ein guter Teil derer die verkauft werden werden nicht aufgrund mieser Qualität wieder verkauft, sondern einfach weil das recht günstige 'Einsteigermodel' viele Neulinge anlockt.

Sniper sieht auf Youtube gut aus, also wird ne Sniper gekauft. Wie du bestimmt schon das eine oder andere mal gelesen hast, vom Sniper zum Einstieg wird (eigentlich) immer abgeraten.

Was Novritsch und die Novritsch Produkte generell angeht:

Novritsch ist ein einigen (meist recht lauten) Teilen der Community verschrien, und entsprechend wird kein gutes Haar an seinen Produkten gelassen. Die sind aber meistens garnicht so übel, und die SSX ist nicht ohne Grund so beliebt.

 

Die SSG10 liegt ja auch noch genau in deinem Rahmen, also im Zweifel kaufen, auf 2, 3 Spiele fahren, merken das das, was Sirke geschrieben hat nicht nur bei den Schrotflinten, sondern auch bei den Snipern gilt (damit kommst du zwar weiter als mit den Flinten, aber jede ganz gute SAEG schießt fast genauso weit, nur halt deutlich öfter), und die dann zu ihren Brüdern und Schwestern auf den Marktplatz stellen ;)

Alternativ doch nochmal schauen ob eine SAEG wirklich so schlimm ist, oder sich mit der Gasflasche, dem Schlauch und einem deutlich höheren Preis anfreunden.

 

Wenn du trotz allem mit einem Sniper einsteigen solltest, greif ruhig zu den Novritsch sachen. Die sind natürlich nicht top of the notch, aber P/L ist auf jeden Fall in Ordnung. 600-700€ muss man da nicht (direkt) ausgeben.

 

Lg!

 

Edit: Die 303 habe ich in Weeze im Einsatz gesehen und war mehr als überrascht. Natürlich nicht ganz so schnell am Abzug wie ein SAEG, aber Präzision&Reichweite waren schon sehr ansehnlich.

Gute Sniper Out of the Box, Silverback TAC 41 leider mit 440 etwas über deinem Budget und ohne reales Vorbild. Alternativ kann ich dir die Action Army T10 ans Herz legen, allerdings kommt die Standard mit 0.9J das heisst ein Federtausch ist in jedem Fall angebracht, hat allerdings ein reales Vorbild was deinen Milsim ambitionen entgegenkommen dürfte. 

Sniper als Anfänger wurde schon alles gesagt, deswegen würde ich dir als Vorschlag raten: Geh erstmal zocken. Wenn du kein Bock oder keine Möglichkeit  auf eine Leihwaffe hast, hol dir eine 3 Schuss Federdruck Shotgun (die kannst du später noch als Funwaffe hernehmen) ansonsten such dir ein Feld mit Leihwaffen und spiel einen Tag. Du wirst so viele unterschiedliche Waffen sehen und ins Gespräch mit ihren Besitzern kommen, dass du ein konkretes Bild hast, was dir vorschwebt. Und (vernünftiges!) Vorpreschen macht beim Airsoft oft mehr Spaß und ist zielführender als in der Deckung kauern.

Meine Waffenempfehlung ist daher für dich die MP7 GBB von VFC. In der 2. Generation sehr robust, nicht die teuersten Magazine und geiler Kick.

Vielen Dank auf jeden Fall schonmal für den ganzen Input.

Ich bin überrascht, wieviele von den gasbetriebenen Gewehren ich schlicht übersehen habe, da war ich irgendwie blind.

Sowohl die SSX303, als auch die VFC MP7 sind definitiv sehr interessante Teile! Gibt es da noch mehr Brauchbares was ihr empfehlen könnt?

Und ich bin froh, nicht nur auf die Bolt Gewehre beschränkt zu sein :)

Ich persönlich bin von der G&G SMC9 sehr überzeugt. Für ~300€ out of the Box gut Spielbar. Ist auch eine MP in Richtung MP7 und MP9, hat aber kein reales Vorbild.

Kommt mit einem 50Schuss Magazin. Weitere kosten ~50-60€. Die SMC nimmt auch Pistolen Magazine der G&G GTP9 auf (Haben den selben Handgriff). Die sind etwas günstiger und nehmen 22 BBs auf. (Das ganze natürlich auch umgekehrt - die Pistole nimmt auch das 50 Schuss "High"-Cap)

Ich spiele u.A. ein Setup, in dem ich quasi 6 Pistolen und 3 (bald 4-5) MP Magazine dabei habe. Dabei kann man sowohl die BackUp (GTP9) als auch die Main (SMC9) mit der selben Munition füttern. Das muss man aber so wollen, bin mir der Nachteile dieses Munition teilen durchaus bewusst.

Zu allem was mit Gas läuft muss aber natürlich auch gesagt werden, dass die Kniften bei kalten Temperaturen häufig deutlich schlechter (bis garnicht) spielbar sind.

Im Sommer kaum ein Problem, aber wenns richtig ordentlich kalt wird stinken die meisten ordentlich ab. Kaltes Gas im Magazin, noch kälter bei jedem Schuss und dazu kalte Mechanik ist einfach kein wirkliches Erfolgsrezept für GBBs/Gasplempen algemein.

Und weil du von dem Hantieren mit den Batterien ein bisschen genervt warst: Bei denen musst du zwar keine Akkus laden, aber dafür die Mechanik regelmäßig warten. Das macht (mir) zwar mehr Spaß als Akkus anzuklemmen, ist aber nicht unbedingt weniger Aufwand.

 

Lg!

Es gibt sehr günstige klone der Marui 870 ab 200€.

Z.B. Golden Eagle M8870 - https://www.kotte-zeller.de/golden-eagle-m8870-vollmetall-pump-action-gas-shotgun-6mm-bb-schwarz

Wenn es eine GBB Knarre oder Smg werden soll, dann bedenke dass auf 250€ für die Waffe schnell noch 400€ fürErsatzmagazine oben drauf kommen. Wenn du das schlucken kannst, würde ich noch sowas wie die Kwa Mp9 in den Raum werfen.

"Weniger Ärger" hast du aber immer mit einer S-Aeg mit Lipo und Ladegerät, aber die Diskussion geht am Thema vorbei.

ne cyma pumpe für ~80 macht fast das gleiche ohne gas, fakt ist. die reichweite ist nicht gut.

 

Seite: 1 2



Anzeige