Servus, Ich habe mir einen Polarstar UGS Stock mit 33g Adapter zugelegt. 
Der Adapter ist zur Engine dicht und funktioniert in diesem Bereich fehlerfrei. 
Nun habe ich mir, vor allem aus Kostengründen, originale Polarstar 33g Co2-Kartuschen bestellt. Zuvor habe ich mit einer handelsüblichen Rettungswesen Kapsel getestet. 
Die Kapsel für die Rettungsweste lässt sich problemlos einschrauben. 
Die originalen Polarstar Kapseln lassen sich zum Teil nur unter großem Kraftaufwand einschrauben, zum Teil ist eine Rohrzange notwendig. (mehrere Kapseln getestet und alle haken an der gleichen Stelle, sind gerade angesetzt ect.) 

Die Gewinde sind beim genaueren betrachten leicht unterschiedlich gefertigt) 

Nun zur Frage: hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. andere Problemlösungen gefunden ? 

Hi,

Da folge ich mal. Habe genau das gleiche Problem, sowohl mit Polarstar als auch Wolverine Kapseln. Die Gewinde der Kapseln sind auch superschnell schartig, sodass sie sich nicht gut Schrauben lassen. Meine Überlegung ist ob man die Gewinde vorsichtig händisch nachschneidet oder "einfach" eine Schraubhilfe 3d druckt. Ich hab zumindest das Problem, dass mein Griff bzw. meine Kraft nicht ausreichen weil die Kapsel Oberfläche wenig Fläche bietet.

 

Bin aber auch für Vorschläge sofort zu haben. 

Ja genau. Die Gewinde sind scheinbar anders geschnitten (in den Fall nicht so präzise) und sozusagen dicker. Nach dem einlegen sind die Gewindegänge dann deutlich dünner. 
wäre durchaus eine gute Idee die Teile mit einem extra Tool vorzuschneiden, nur ohne den Anstechdorn. 

(3875 Posts)

(nachträglich editiert am 31.08.2021 um 09:16 Uhr)

Mit dem Außendurchmesser und der Steigung (Abstand von Zahn zu Zahn) sollte sich da ein Schneideisen auftreiben lassen. Hoffentlich ist es kein Zoll Gedöns, da ist das Rechnen immer doof.

Das wird einmal durchgedreht und gut is.

 



@Ja Go leider habe ich von der Materie überhaupt keine Ahnung. Kann ich also jedes Beliebige mit einem 1⁄2-20 thread kaufen oder gibt es da nochmal Unterschiede ? 

(793 Posts)

(nachträglich editiert am 31.08.2021 um 10:42 Uhr)

1/2-20 ist eben schon nicht mehr beliebig, da kannst du dann jede kaufen, für so Kleinigkeiten kannst auch das billigste Schneideisen nehmen das es so gibt, ein schneideisenhalter, wie bei Jago im Bild wäre aber empfehlenswert da man die Schneideisen von Hand auch nicht gut halten kann, und mit Zange oder Schraubstock verdrückt man die ganz gerne.

(3875 Posts)

(nachträglich editiert am 31.08.2021 um 12:03 Uhr)

Jedes Gewinde hat ein passendes Schneideisen. Hast du z.b. M8 und kaufst m10, kannst du das wie ein Hufeisen drüberwerfen, passt maßlich gar nicht. Genau wie ein M6 jetzt draufschneiden, was viel zu klein ist.

Wir möchten ja das vorhandene Gewinde nachschneiden, weil die Hersteller Mist gemacht haben.

Dafür ist es essentiell den Außebdurchmesser zu wissen. Ist dieser bei einer Geraden Zahl, haben wir schon mal was Metrisches (M). Sind wir bei 3 komma X und ein Keks ist es mit Sicherheit Inch, Zoll und Konsorten. Dafür gibt es extra Schneideisen.

Zu allem Überfluss gibt es noch verschiedene Steigungen, also wie schnell das Gewinde sich schraubt. Feingewinde brauchen viele Umdrehungen, gröbere wenige. Da gibt es unzählige, gut aber mit halbwegs festen Abständen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Messen und nicht Blind irgendwas auf gut Glück kaufen!

Oder bei ner Firma in der Nähe, die was mit Gewinden zu tun haben, lieb fragen was das für eins ist (und mit Glück haben die ein altes Schneideisen fürn schmalen Taler).

(1330 Posts)

(nachträglich editiert am 31.08.2021 um 23:28 Uhr)

Hast du dich schonmal an den Support von Polarstar gewandt? Die sind super fix, sehr hilfsbereit und geben dir mit Sicherheit die Größe vom Gewinde. Wenn de die hast, bei Ebay schauen und fürn 20ziger nen billiges Schneideisen vom Chinesen kaufen.

Hatte mal Probleme mit dem Gewinde vom Solenoid von ner F2, Polarstar angeschrieben, direkt die komplette Gewindebezeichnung bekommen. Ham sogar nen paar Tage später nachgefragt ob ichs Problem gelöst bekommen hab.

 

Mal unabhängig davon das du bestimmt nicht der Einzige mit dem Problem bist und es sich schonmal Grundsätzlich lohnt mit Polarstar zu sprechen. Möglich das die das Problem kennen und dir nen Fix nenen können oder es schlichtweg nicht auf dem Schirm haben und wie bei anderen Produkten dann ne Lösung erarbeiten.

Könnt ihr nicht lesen? XD

 

Er weiß doch die Gewindegröße ...

 

1/2-20  also Zoll-Feingewinde

Findet man auch so wenn man nach CO2 schraubkartuschen sucht.

 

Danke auch von mir nochmal wegen der vielen Antworten! Werde es mal genau wie beschrieben ausprobieren.

Für den Fall, dass noch jemand an der Lösung interessiert ist. 
Billiges Schneideisen von Amazon gekauft. 
Ich kann das Schneideisen ohne Probleme in der Hand halten, die Kartusche durchdrehen (ohne großen Kraftaufwand) und danach lässt sie sich recht problemlos einschrauben. 
Ggf auf die entstehenden Späne aufpassen und gründlich säubern. 
Danke an alle für die Mithilfe. 

Moin Robschie! Freut mich echt zu hören, dass es klappt. EIne Bitte:  kannst du mir evtl per PM den Link zum Schneidwerkzeug zukommen lassen?

 

Vielen Dank!




Anzeige