Redback Paintballfeld (reconsquad Nordhessen & Airsoft Bastards)
(593 Posts)

(nachträglich editiert am 16.08.2021 um 08:08 Uhr)

Da ich in letzter Zeit öfter mal neue Felder ausprobiere, möchte ich dazu auch mal was schreiben.

 

Ich war gestern in Korbach auf dem Redback Paintballfeld.

Dort finden aktuell im Wechsel Spiele der Reconsquad Nordhessen und der airsoft bastards statt.

Gestern war ich beim Spiel der Reconsquad, daher bewerte ich bei der Organisation nur diese.

 

Anmeldung zum Spieltag erfolgt per Mail und wird damit auch bestätigt. Finde ich schonmal super, denn dann kann ich mir sicher sein, dass ich auch am Spieltag teilnehmen kann. Die Zahl der Zusagen im ASVZ stimmt daher nicht überein. Lasst euch da nicht täuschen. Wir waren knapp 30 Leute, aber im ASVZ nur 12.

Die Anmeldung vor Ort fand direkt nach dem Eingang, noch im eigenen Auto sitzend, statt. Überprüfung der 3G, Personalien und Geld. Dafür gab es dann ein schickes Plastikband fürs Handgelenk und ab gings auf den Parkplatz.

Dieser ist nicht weit vom Spielfeld entfernt und daher wird sich direkt am Auto aufgerödelt. Bänke und Tische gibt es leider nicht, theoretisch könnte man das im Haus machen, in dem auch die Toiletten sind, wegen Corona aber vielleicht nicht möglich? Ich weiß es nicht, hab auch vergessen zu fragen. Für mich ist es seit Corona normal alles am Auto zu machen.

Das Gelände an sich ist ein Paintballpark, der auch anderweitig genutzt wird, auf einem Hügel mit Windkraftanlagen. Erstmal schonmal top, solche „toten“ Ecken sinnvoll zu nutzen. Es gibt weit und breit keine Nachbarn, nur Felder. Obwohl dort scheinbar regelmäßig Paintball gespielt wird, hatte ich kein Problem mit Farbresten. Da bin ich schlimmeres von anderen Feldern gewohnt.

Es gibt, auch wegen Corona, aktuell kein Catering / Verpflegung, soll aber kommen. 

Das Feld ist abwechslungsreich: Offene Graslandschaft mit Auto- und Holzdeckungen. Einen Hügel mit Holzdeckungen und ein kleines „Dorf“ aus Holz für CQB und andere Action.

Waffen wurden zentral mit Spielgewicht gechront und mit Kabelbinder markiert. Hat sich nur ein wenig gezogen, weil manche Spieler ein wenig gemütlicher waren.

Nach den ersten zwei Runden TDM, die ich sonst auch gern mal skippe, aber zum Kennenlernen des Feldes genutzt habe, hat mich das Feld gepackt. Als wandelnder Busch hatte ich eine Menge Spaß :D

Capture the flag kam als nächstes und die Flaggenpunkte waren schön mittig des Feldes, sodass sich ordentlich beschossen wurde. Man kennt das.

Der weitere Spielmodi „Capture the Village“ bei dem zwei Angreifer das Dorf angreifen und jede/r getroffene Verteidiger in den Spawn muss und dann auch Angreifer wird, fand ich mal nen coolen Modus. Und nicht nur, weil ich in der zweiten Runde der letzte Überlebende war ^^

Beim VIP-Spiel danach war auch gut, dass die Teams „blind“ im Spawn standen und wirklich nicht wussten, wo sich der VIP versteckt hält. Dieser musste dann erst gesucht und in den eigenen Spawn gebracht werden.

Alles in allem fand ich den Spieltag sehr gelungen. Es gab eine Headorga / Spieltagsführung, Orgas/Revs auf dem Feld und je eine mitspielende Orga in den Teams. Danke an die Organisation reconsquad!

Das Teambalancing hätte noch ein wenig besser sein können. Team Blau hat jede Runde gewonnen, aber trotzdem kam bei Team Rot, zumindest bei mir, kein Frust auf. Und es wurde sich zwischen den Runden seitens Team Rot nicht beschwert. Wir haben zwar ordentlich auf den Sack bekommen. Aber es blieb trotzdem fair hinsichtlich Highländerei und co.

Ich habe auch sehr nette Leute getroffen. Gruß an die Jungs aus Kassel, die bastards und gesondert an Ocean für das geniale Bild von mir in den Brennnesseln.

Ich werde gerne wieder vorbeischauen und mal einen Spieltag von den bastards mitmachen.

Generell finde ich es auch top, dass sich dort die Leitung geteilt wird. Somit ist nicht immer das gleiche Team damit beschäftigt zu organisieren, sondern kann auch einfach mal einen Spieltag genießen.

 

Fassen wir zusammen.

Pro:

Nette und strukturierte Orga

Gute Gamemodi

Nette und faire Mitspieler

Abwechslungsreiches Feld ohne Nachbarn

 

Neutral:

Paintballfeld. Farbreste vorhanden, aber wenig! Könnte manchen stören.

Teambalancing. Aber sowas merkt man halt immer erst hinterher.

 

Negativ:

Einstündige Mittagspause. Sowas bräuchte ich persönlich nicht. Aber es gibt ja immer was zu meckern.

 

Das Bild entstand vor dem Anpfiff zur zweiten Runde "Capture the Village" und meine Position zwischen den Pflanzen könnte, unter Umständen, der Grund dafür gewesen sein, dass ich so lange unentdeckt Hits verteilen konnte :D






Anzeige