Guten Tag,

ich suche derzeit eine P90 S-AEG >0,5 Joule. Ich bin eine Großer Fan der P90 Serie und habe bereits eine TM PS90 HC AEG  <0,5 Joule.

Nun würde ich gerne eine zweite P90 mit mehr Reichweite haben und habe derzeit zwei Modelle in Betrachtung.

TM P90 TR S-AEG ca. 0,8 Joule

https://waffenostheimer.de/tokyo-marui-p90-tr.html

Begadi/Cyma PD9 Sport "Classic" -Gen.2- S-AEG ca 1,6 Joule (mit mindestens einen Mosfet Upgrade)

https://www.begadi.com/begadi-pd9-sport-classic-gen-2-s-aeg-frei-ab-18-j.html

Folgende Fragen stellen sich mir:

Sind die 0,8 Joule der TM P90 TR ausreichend für Outdoor Felder oder sollte man hier zur 1,6 Joule PD9 greifen?

Ich würde die P90 gerne als Primärwaffe auch draußen spielen, möchte aber den diversen M4 1,3+ Joule Varianten nicht hoffnungslos ausgeliefert sein.

Wie ist die Qualität des Lower Body der PD9 im Vergleich zur TM P90 TR?

Der Lower Body der PD9 währe laut diversen Reviews aus ABS Kunststoff, welcher aber oft als "dünn" oder "dünner" beschrieben wird, die TM P90 TR ist aber meines Wissens nach auch aus ABS Kunststoff. Es fallen zudem oft die Begriffe "Nylon-" oder "Polymeranteil", welcher bei der PD9 wohl geringer währe als bei anderen Softairs, es wird aber meist kein konkreter Vergleich gemacht. Ich kenne nur den Lower Body meiner TM PS90 HC und hätte nach Möglichkeit wieder eine P90 in vergleichbarer Qualität.


Wie spieltauglich ist die TM P90 TR im Vergleich zur PD9 (abgesehen vom Joule Unterschied)?

Hiermit meine ich vor allem den Generationsunterschied. Die TM 90 TR ist bereits von der Technik etwas älter (kein Mosfet/ETU), die PD9 deutlich jünger, hat einen Piston mit Stahlzähnen, zudem würde ich von Begadi ein paar Upgrades durchführen lassen (Jefftron Mosfet, leichtes Tuning, evtl. Tuninglauf).

(603 Posts)

(nachträglich editiert am 26.07.2021 um 13:05 Uhr)

Also ich hatte vor Ewigkeiten die TM P90 TR, und die war anderen SAEGs ziemlich unterlegen, dazu muss ich aber sagen, dass nichts daran gemacht wurde. Für die Leistung war die Reichweite ok, die Präzision super. 

Jetzt stellt sich die Frage, was kann man rausholen oder will man das überhaupt. (TM funktionieren ja bekanntlich mit Feenstaub, also heisst für die Leistung ist das Schussergebnis exzellent, aber was ist, wenn man etwas tauscht - lässt sich das gute Schussbild verbessern? ) 

 

Haptisch und optisch fand ich die sehr ansprechend. Die Länge ist echt gut zum spielen, wenngleich der mitgelieferte Silencer im Vergleich zur Waffe recht groß war. 

Was missfällt sind die langen Magazine, die sind einfach idiotisch groß.

Edit:

Der Body hatte oberflächlich irgendwann einige unschöne Stellen, aber keine wirklich tiefen Kratzer, robust ist er dennoch gewesen, hatte keine Bedenken während des Einsatzes... 

(973 Posts)

(nachträglich editiert am 26.07.2021 um 13:23 Uhr)

Ich habe eine TM P90 SAEG hier, die Version mit integriertem Red Dot. Ootb ist TM für woodland nicht optimal, die Präzision ist Top, die Reichweite gegen gut ausgebaute ~1,5J Systeme nicht wirklich gut. Ich habe meine komplett überholt, und es war ein Graus, weil aus irgendeinem Grund die Teile leichte Abweichungen zu Standard v2/v3 teilen haben. Ein SHS Motor passte nur mit viel Gewalt im den Motorkäfig, den kriege ich da glaube ich auch nie mehr raus xD

Dazu war zumindest bei mir der Abstand Spur zu Sector Gear minimal kürzer, sodass fast alle Gearsets die ich versucht hatte extrem schwergängig und laut liefen. Das Originalgearset aus meiner ASG Scorpion war außer den (Zinkguss-)Standardgears das einzige was vernünftig da drin läuft. In der Scorpion verrichtet eigenartigerweise ein SHS 13:1 Gearset ohne Probleme seinen Dienst...

Für eine Woodlandtaugliche Waffe ist die cyma definitiv die bessere Ausgangsbasis. Außer Mosfet und Hop Up würde ich da Für'n Anfang auch gar nicht so viel dran machen. Zur Qualität des Bodys kann ich aber leider nichts sagen.

Ich habe ne King Arms P90, der Body ist aus Glasfaser verstärktem Polymer und fühlt sich verdammt wertig an, die Gearbox V6 ist dierekt mit 9mm Kugellagern versehen. FSW über Schaftkappe. Das einziege was bei meiner gemacht ist, ist ein neues Mosfet(die knifte war von Kotte aus der Ersatzteil kategorie), neues Nozzle und das wichtigste ein Stahl Cut Off von SHS, leider nicht mehr so oft zu finden aber eigentlich für alle P90 SAEG sinvoll weil standard ist bei allen Zink.

Du solltest zumindest mal über die King Arms  nachdenken.

https://www.kotte-zeller.de/king-arms-m3-tactical-polymer-version-s-aeg-6mm-bb-dark-earth

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Das die King Arms nen hochwertigen Body hat, hatte ich schon gehört. Da ich aber selbst noch neu und unerfahren im Airsoftbereich und Modding bin, wollte ich erstmal mal etwas Stock kaufen bzw. im Falle der PD9 von Begadi machen lassen.

Deswegen und weil mir die Optik der upper rail nicht ganz zusagt, hatte ich diese ausgeschlossen. 

 

Meine Tm war auch etwas lahm und "unterlegen". Hab dann eine King Arms Gearbox mit FSWS nachgerüstet. Die TM Box hochzutunen ist doof, hat Kunststofflager und Kolben Feder sind fest verbunden . . .

Cyma kann man machen, ist nur nicht so Hochwertig draußen, dafür Gusseisen-upper.

 

Wie spielte sich die TM nach dem King Arms Gearbox upgrade? Hast du noch andere sachen geändert und wie viel Joule hatte sie schlussendlich?

Ich hab Bei meiner TM die GB damals neu aufgebaut.

Stahllaufbuchsen

M110 feder

Stahl COL

Mosfet

18:1 Gears

Piston+Head

Cylinder+Head + Nozzle

Springguide

Eigenbau Mosfet

Lauf und Maple leaf Macaron

Tappetplate

und das ding läuft top ;) aber hat jetzt auch schon 10 Jahre auf dem buckel

0000767090_normal.jpg

 

Die Gearbox sieht sehr gut aus, aber daran traue ich mich noch nicht ran. Bezüglich der King Arms M3 habe ich jetzt ein Reviews gesehen wo diese auch mit der TM P90 verglichen wird, der Nylon Body scheint wirklich sehr hochwertig zu sein.

Ich denke aber das ich schlussendlich doch die Begadi/Cyma PD9 hohlen werde, sobald diese wieder verfügbar ist und dann direkt ein Jefftron Micro II einbauen lasse.

Leider ist diese zur Zeit bei Begadi nicht verfügbar. Gibt es eine Info wann es dort wieder eine Restock gibt oder wann eventuell sogar eine "PD9 Gen3" mit Begadi Core EFC/Mosfet System raus kommt?

V6 mit Core/efcs wäre ein Traum, aber auf Grund der Bauform der V6, halte ich das für nahezu ausgeschlossen.  

Wenn dann nur mit eigenbau z.b. mit einer g&g etu.

Dafür müsste man taster für den cutoff und den trigger verbauen.

 

(6 Posts)

(nachträglich editiert am 08.08.2021 um 13:07 Uhr)

Da ja nun zwei neue P90 Modelle auf den Markt kommen, die SSR-90 von Novritsch und eine eine P90 von Krytac, warte ich mit meinen Kauf noch etwas, bis mehr Informationen zu diesen vorliegen. Zumindest scheinen beide standardmäßig ein Mosfet zu haben und die SSR-90 auch eine verbesserte ETU.

SSR-90

https://eu.novritsch.com/product/ssr90-electric-smg-preorder/

Krytak FN P90

https://evike.com/products/13727/

Begadi bietet jetzt eine neue cyma p90 an, mit core, 13:1, high tourqe motor.. Hab die hier schon liegen und muss sagen internals sind der Hammer, du hörst kein gear sonder nur einen strammen plop.

 

Nachteil ist allerdings der body, ist halt "nur" abs und wenn man fest drückt knarscht sie etwas 

Da es ne Cyma ist, kannst du den ja 1:1 (TM) gegen was anderes Tauschen, außer G&G.




Anzeige