(12 Posts)

(nachträglich editiert am 22.07.2021 um 12:27 Uhr)

Hallo,

ich habe nun als weiteren Teil meiner Einsteigerausrüstung eine MP-7 von Umarex.

Kurzbewertung (falls es jemand hilft):

  • Etwas "klapprig" aber m.E. noch OK
  • Feuerwahlhebel hakelig (Nervt falls man Waffenhandhabung trainieren und regelmäßig die Sicherung nutzen will. Zum "einfach" spielen aber kein Problem.)
  • Picatinny-Schiene aus Plastik
  • Abzug:
    Abzugssicherung ohne Funktion
    Abzugswiderstand sehr gut
    Trigger Reset ebenfalls vorhanden
  • Ein Problem, dass ich bei der Waffe sehe betrifft den Frontgriff.
    Dieser arretiert nicht und klappt somit ein, wenn man die Waffe in die Schulter "schiebt".

Weiß jemand, der die MP-7 kennt, ob dass regulär beim Nachbau so ist oder ob hier ein Defekt vorliegt?
(Ich überlege noch, ob ich sie mit dem Mangel behalten würde. Sofern es ein Defekt ist würde ich in jedem Fall umtauschen, da mir die Abzugscharakteristik sehr gefällt.)

Viele Grüße

Buddy mir fallen 3 komplett verschiedene MP7s von Umarex ein, werd mal genauer, am besten mit Link

Bei den"billig" Varanten ist das normal.

Die einzige MP7 AEP bei der der Frontgriff arretiert ist die von Tokyo Marui.

Ich kenne die Well,JG und die mit Kst. Body von Umarex und bei keiner von denen lässt der sich arretieren.

Im übrigen sind die TM Klone eh nicht so der Bringer.

Da gibt's hier,Im ASVZ,aber 1000x Threads dazu.

Das der Griff nicht arretiert ist normal

 

  • Etwas "klapprig" aber m.E. noch OK
    -Ist normal
  • Feuerwahlhebel hakelig (Nervt falls man Waffenhandhabung trainieren und regelmäßig die Sicherung nutzen will. Zum "einfach" spielen aber kein Problem.)
    -Kann nicht genau sagen wie schlimm es bei dir ist, aber der ist ein wenig Schwammig. Manchmal liegen die Kabel vom Motor am Cutoff Bügel an, was dafür sorgen kann, dass die Safe Position nicht sauber gehalten wird.
  • Picatinny-Schiene aus Plastik
    -Das ist komisch, da bei keiner Mir bekannten Version die Dinger aus Plastik sind.
  • Abzug:
    Abzugssicherung ohne Funktion
    -Die sollte Eigentlich Funktionieren
    Abzugswiderstand sehr gut
    Trigger Reset ebenfalls vorhanden
    -Das ist schön. Bei meinen AEPs hat der eigentlich Verbesserungsbedarf
  • Ein Problem, dass ich bei der Waffe sehe betrifft den Frontgriff.
    Dieser arretiert nicht und klappt somit ein, wenn man die Waffe in die Schulter "schiebt".
    -Das ist wie schon geschrieben normal

Danke für die Hinweise.

Habe drüber nachgedacht und werde sie behalten. Der Abzug fühlt sich wirklich "realistisch" an.
Den Griff arretiere ich mit Sikaflex (oder eine andere Methode, falls jemand einen Tipp hat).
Dazu habe ich noch einen Adapter für externe Stromversorgung bestellt, so dass ich einen LiPo-Akku anschließen kann.

Korrektur zur Picatinny-Schiene:
Diese ist doch aus Metall. Sie hat sich im ersten Moment lediglich wie Plastik angefühlt.

(5289 Posts)

(nachträglich editiert am 25.07.2021 um 20:29 Uhr)
(11640 Posts)

(nachträglich editiert am 25.07.2021 um 21:10 Uhr)

Weil sie Logos hat, zahlst du 40e mehr. (Ist ne WELL R4)
Die Waffe ist im grunde ein absolutes NOGO. Mit viel leibe und Ahnung kann man eine mittelprächtige Backup daraus machen. Die Mühe ist aber einfach.. gibt besseres.
Lipo, ist okay, aber wie gesagt in Verbindung mit MosFet.
Der Abzug ist realistisch? Wie kommst du auf den Dreh? Oder meinste nur das Aussehen?
Das Gerät ist undicht, hat einen echt miesen Motor, die Bauteile sind nicht hochwertig oder wenigstens gut.

Ansich solltest du kein Geld rein stecken, sondern das Ding zurückgeben. Du wirst damit nicht glücklich werden.




Anzeige