Seite: 1 2

Moin allerseits, 

Ich habe ein Problem mit meinem aktuellen G36 Projekt. 
Ich habe ein Ares G36k bzw. KSK-1K, welchem ich die neue MAXX HopUp Unit spendiert habe. Nun zu meinem Problem: seitdem ich die HU mit dem neuen Bucking (Maple Leaf 70 Grad FlatHop) läuft das Gerät nur noch mit ~0,2 statt ~1,5 Joule. Empfohlen wird ein Nozzle mit 25mm Länge, das Originalnozzle besitzt diese Maße. Jetzt hab ich aber keine Ahnung an welcher Stelle das System undicht sein kann (mit der Standard HU ist die Leistung von ~1,5 joule gegeben). 

Benötige ich evtl. ein neues Bucking? 

PS.: ein Kollege von mir hat exakt das selbe Problem. 

ich danke schonmal für eure Hilfe. 

(5272 Posts)

(nachträglich editiert am 22.06.2021 um 22:10 Uhr)

Vielleicht die falsche gekauft? die gst ist die richtige.

sitzt die unit plan an der gb shell an?

sitzt die unit straff drin und bleibt auch beim vollem mag einsetzen wo sie ist.?

ist das nozzle relativ stramm und Wackelt nicht wie eine Hunderute.

sitzt das nozzle zentral zur unit, sprich wenn man von nten rein leuchtet muss es durch den laf zentral zu sehen sein wenn es nicht vorne ist.

Dann gb entspannen das das Nozzle vorne ist und alles montieren.

Dann mit einer Taschenlampe von unten in die kammer rein leuchten.

wenn man Licht sieht ist das nozzle defnitiv zu kurz.

das gummi müsste passen, im schlimmsten fall würde das eher feeding probleme verursachen.

 


(nachträglich editiert am 22.06.2021 um 22:10 Uhr)

Schau mal nach der Nozzle Spitze ob diese mit dem Bucking abschießt, also das Nozzle Spitze richtig ins Gummi eintaucht. 

Zu 99% kann es daran liegen das diese Zwei Komponenten undicht sind, ansonsten versuche einfach mal ein neues Gummi und hoffe das es dicht wird.

 

wenn das nur an dem gummi liegen würde würde es trotzdem halbwegs abdichten aber keine 1,3j verlust haben eher unkonstantes Bild und dann ~0,1-0,5j

Feder vorhanden die die hop up unit gegen die Gearbox drückt? 

Ich hatte mit der unit auch meine Probleme

Wenn ich mich recht erinnere waren die 25mm nozzel bei mir zu lang und das schwarze ares nozzel hatte auch keine 25mm sondern nur 24,irgendwas.

Bring mal die tappetplate nach ganz vorne (ausgangsposition beim zusammenbau der gearbox)  und guck ob das nozzel zu den gummilippen vom Bucking gut abdichtet. Manche Gummis haben kürzerer Lippen dann kommt das nozzel nicht ran

Und zu letzt: sicher, dass es eine ares ist? G36 ksk hieß früher die jing gong, nicht das du die beiden verwechselst

Mit dem Ksk-1 wollte ich auch erst gefragt haben ... aber dachte wenn da Ares steht wird es wohl auch eine sein 

Ich habe hier immer wieder gelesen: Maxx-Unit immer mit Maxx-Nozzle. Ansonsten häufen sich die Probleme. (Ehrlich, ich verstehe den Maxx-Hype immer noch nicht.)

Aber ich sehe es wie Loki - von 1,5 auf 0,2 - da müsste schon ordentlich Spaltmaß da sein.

Beim Standard g36 hopup ist die Patchfläche ziemlich klein, es ist immer noch das og hopup Design von tm von damals, aber ja, der Preis für die unit ist üppig

(709 Posts)

(nachträglich editiert am 23.06.2021 um 20:53 Uhr)

Maxx und ProWIn HUU  werden immer gehyped aber verursachen fast immer Probleme. Sie sind bunt und das Internet sagt es ist gut weil es teuer ist... Niemand gibt gerne zu, dass er überteuerten Schrott gekauft hat.. So funktioniert unser Hobby nun mal für die breite Masse...cool

Geh per Ausschlussverfahren auf die Fehlersuche. Das simpelste: Alte HU rein, Maple Leaf Gummi rein und dann teste mal was rumkommt... Wenn du deine Dschuhls wieder hast, weißt du das die MAXX der schuldige Klumpen ist. Danach kannste dann überlegen ob du dir die alte Stock HUU umbaust, oder dich auf das lustige Nozzlespiel einlässt...

Würde 2 BBs wetten, dass es die dumme Maxx HUU ist.

 

Ich hab die alte Ares Generation mit der neuen Gearbox und der Maxx.

Bei mir war ursprünglich ein 24,x nozzle drin und sie hatte ab und zu, dass 2 BB geladen wurden, aber nen massiven Leistungsverlust hatte ich nicht. Ich hab jetzt ein Begadi 25,00 nozzle (mit 2 o-ringen) verbaut, seit dem kein Problem mehr.  Sie schwankt um 0,2.

Ich hatte mal bei 2 Ares G36 nur die GB getauscht und beide liefen in der jeweils anderen mit massiven Verlusten (vermutete damals, das die Teile durch "spaltmaße" quasi verkantet sind und nicht in der Flucht sind.

Prüf ob die HU richtig zusammengebaut ist (könnte ja passiert sein, das beim verbauen das bucking beschädigt (eingerissen) wurde.

Dann kannst du noch prüfen, ob die HU an der Stelle wo sie in die gearbox greift ggf. das Nozzle berührt und ggf. wegdrückt.

Klingt so als würde die originale Ares hu besser sein als die MAXX

Maxx ist ein überteuerter problemmagnet.

Klar wenn sie laufen laufen sie nicht schlecht.

Aber der weg dahin ist meist schwer.

Und die stock unit performt mit dem richtigem gummi und nub genau so gut.

Selbst die alten g&g units sowie z.b. die lancer bringen gleiche performane wie die maxx units. Und verursachen keine sinnlosen probleme.

Ich dockter immer noch an einer vfc scar mit maxx unit rum weil die nicht feeden will.

Normal würde ich gerne die stock unit verbauen aber die ist leider aus sehr fragilem plastik.

 

 

"...seit dem kein Problem mehr. Sie schwankt um 0,2."

Merkste selber, ne?yelltongue-out

@[WV] Loki

Die hu ist doch überhaupt keinen Kräften ausgesetzt. Deshalb kann die auch aus plaste sein. Mir ist jedenfalls eine plaste hu die gut dichtet und feedet lieber, als eine aus Metall die nicht feedet.

Ansonsten hilft einen messchieber nehmen und die Units vergleichen

Seite: 1 2



Anzeige