Servus zusammen,
ich bin noch recht neu und habe mir direkt eine recht hochwertige Waffe besorgt und zwar die AKM von E&L. Meine Frage ist dafür aber wahrscheinlich unwichtig.
Wollte die neue Waffe am Wochenende direkt testen, nur jetzt sehe ich, dass die Joule Angaben im Chrono Test nicht wirklich zur passenden Beschreibung passen (1,5-1,6J), bzw. zu hoch für die meisten Spielfelder sind.

Zentrale Frage: Wie bekomme ich die Mündungsgeschwindigkeit / Joule am ehesten wieder runter? Getestet wurde mit 0,2g BB's und ich hab zwischen 1,69 - 1.72 J rausbekommen. Müsste aber auf unter 1,60 J kommen.
Ich wollte mal mit 0,28g BB's anfangen, wie weit kommt man da so in etwa runter?
Was wäre sonst eine Lösung?

Danke schon mal im Voraus :)

Julian

Schwächere Feder einbauen

https://www.youtube.com/watch?v=uYg_lQGNLcY

Bevor du fragst: Federstärken sind ne recht ungenaue Kiste die von Hersteller zu Hersteller schwanken. Anhand der Zahlen wie M120 kannst du eigentlich nur die Stärken der Federn des gleichen Herstellers untereinander vergleichen. Aber eine M120 Prometheus Feder ist was anderes als eine M120 Lonex Feder.

Besorg dir also vom gleichen Hersteller einen Satz unterschiedlicher Federstärken und taste dich heran.

(834 Posts)

(nachträglich editiert am 10.06.2021 um 14:00 Uhr)

Ob du mit schwereren BBs überhaupt runter kommst hängt sehr davon ab, wie das Cylindervolumen abgestimmt ist und wie dicht das System ist. Bei der E&L AKM sollte das eigentlich fast nichts ausmachen, erst recht nicht unter 0,3g.

Die offensichtliche Antwort: Schwächere Feder rein. 2 Probleme:

1. Wenn du keine da hast und am Samstag spielen willst wird das sehr knapp mit Bestellen sofern du keine da hast.

2. Die E&L AKs haben zwar ein "Schnellwechselsystem", dafür musst du die Waffe aber trotzdem komplett auseinanderpflücken, was gerade bei einer AK nicht gerade schnell und einfach für Anfänger ist.

*Edit* Andreas war schneller. Und seinem Video nach sollte es auch nicht ganz so schlimm kompliziert sein wie ich es erwartet hätte.

(137 Posts)

(nachträglich editiert am 10.06.2021 um 14:07 Uhr)

Nun, du hast ja anscheinend nen Chrono. Ich würde auf jeden Fall mit den Kugeln experimentieren. Meine E&L hoppt 0,30 sauber auf 1,45 Joule. Solltest du damit immer noch über 1,6 liegen, kannst du natürlich auch einfach die Feder wechseln, wenn du zufällig eine hast (Der Shop mit dem großen B hat schnelle Lieferzeiten, vielleicht hast du Glück), da die E&L ja ein FSWS hat.

EDIT: Wieder mal zu langsam.

(3489 Posts)

(nachträglich editiert am 10.06.2021 um 14:14 Uhr)

Problem ist nur, das manche Felder mit 0,2g Chronen, dann hast du ein Problem.

Hast du auch das Hop-up eingestellt? Das frisst auch noch mal Leistung.

Zumal die Methode das via Kugelgewicht zu machen recht assi ist, denn nach X Metern kommt viel mehr Energie im Ziel an als bei 0,2er Kugeln die mit mehr Joule abgefeuert wurden.

Praktisch müssten die Spielfelder da Mal ihrere Regeln nacharbeiten, Sicherheitsabstand ist eben nicht gleich Sicherheitsabstand.

(2715 Posts)

(nachträglich editiert am 10.06.2021 um 14:47 Uhr)

Last Minute: Feder kürzen. 

Wenn du selber nen chrono hast (scheinst du ja nicht, wenn du schreibst Angaben im chrono Test), dann langsam ne halbe Windung kürzen, wieder einbauen und testen. Wenn du ohne chrono einfach nur hoffentlich unter 1,6 willst, zwei Windungen weg. Vielleicht bist du dann aber auch schon bei 1,4...

Am besten eine gute Unterlage und Werkzeug mit zum Spielfeld nehmen, um im Notfall Kürzen zu können. Unbedingt aber vorher schon Mal in Ruhe zu Hause machen.

Edit: Windungen vorne abnehmen. Einbaurichtung der Feder kann relevant sein. Achte einfach drauf. 

Ist halt auch noch mal die Frage, welchen Chrono du hast. Die xcortech sind sehr genau, wohingegen der UFC z.b. sehr Falsch anzeigt.

Das Chrono Protokoll ist schon von "E&L" selbst. Bringt es in punkto Joule etwas das Hop-Up der Waffe zu verstellen, zum Testzeitpunkt wurden da keine Veränderungen vorgenommen? Hat da jemand zufällig ein gutes Video, wenn es etwas hilft, parat?

Eine weitere Option waere einen neuen Lauf mit grossem Durchmesser zu installieren. Also 6.10mm oder mehr.

Da würde ich lieber die Feder anfassen (nur im Ausland!) oder austauschen, erspart der Shell etwas unnötigen Stress.

Grüße,

an deiner Stelle würde ich tatsächlich mal ein wenig am HopUp rumm spielen. Ich habe zwei E&L Aks (darunter auch eine AKM) der Diamond Serie und beide hatten Stock ebenfalls rund 1,7 J. Mit eingestelltem HopUp ging die Energie auf entspannte ~ 1,38 J runter. Der Schieber des HopUps stand bei meinen Kniften in dem Fall auf ca 40% des möglichen Einstellweges, nur so als groben Richtwert. 

Alle Angaben beziehen sich auf Messungen mit 0,20 g BBs und XCortech X3500 Chrono.




Anzeige