Dieser Spielmodus ist von meinem Vorherigem Modus "drug war" inspiriert

Der Modus ist gedacht für eher Mittelgroße Felder. Der Orga aufwand ist eher hoch, sollte aber auch den Organisatoren Spaß machen. 

Aufbau:

Auf dem Feld verteilt ist der "Loot" diesen Transportiert man in einer bunten Tasche (z.B. Einkaufsbeutel) wenn man ihn aufsammelt. Ist man hit, lässt man diesen an Ort und Stelle liegen und er kann nun von beiden seiten eingesammelt werden. Einige Orga Mitglieder sind über die Map verteilt. Diese sind die Händler. Je nach Feld ist es ratsam "lootzonen" einzurichten, so dass es einige Gebäude gibt die voll von dem Zeug sind, so als "Stressgebiet"

Händler und Punkte:

Bringt man einen Gegenstand zu einem Händler kann dieser gegen Punkte getauscht werden. Die Werte sind nicht festgeschrieben und es kann verhandelt werden.  So kann ein Händler mehr für USB-sticks geben während ein anderer auf Metallteile abfährt. Während des Handelns besteht kein Schutz. So müssen Teamkameraden den Handel sichern. Teamwork ist gefragt. Abgegebene Gegenstände werden nach einer Weile wieder heimlich verteilt. (optional: im spawn befindet sich ein Händler bei dem Sicher abgegeben werden kann, jedoch gibt dieser nur wenige Punkte).

Respawn: Der respawn ist am besten je nach Feld anzupassen. Unlimitiert, zu gewissen Zeiten, in Wellen von 5 oder für ein Paar Punkte. Wie auch immer man will.  

Der Loot: Hier ist Kreativität gefragt. Alte USB-sticks, leere Parfumflaschen, Kaputte Geräte und zerschmetterte Handys. Es geht alles was nicht normalerweise auf dem Feld gefunden wird. (und wo man keine Angst hat jemand könnte es mit nach Hause nehmen natürlich.)

 

Roleplay: Natürlich ist es möglich das ganze als Roleplay im Stile Postapoklalypse zu machen, aber da darf sich natürlich jeder selbst was ausdenken ;). Die Händler sollen sich aber bitte verhalten wie ein solcher. auch wenn sie nicht hit gehen können sollten sie nicht übers offene Feld laufen und sich auch mal ein wenig verstecken. Und liebe Händler, denkt drann: ihr könnt das Zeug teuer weiter verkaufen und wollt es haben, aber zu viele Punkte wollt ihr ja auch nicht ausgeben.

 

Ich bin offen für Anpassungen und möchte mit euch über den Modus reden, also her mit den Kommentaren :)

 

Hört sich für mich interessant an. Viel gelaufe und ohne klare "frontlinien"

Würde ich so direkt spielen. :-)

(2811 Posts)

(nachträglich editiert am 20.05.2021 um 06:43 Uhr)

Kenne ich als Money Game. Auf dem Feld ist Spielgeld verteilt und beim Händler kann man sich Waffen kaufen. Alternativ Waffenschein. Dann darf man seine Langwaffen benutzen, muss sie aber nicht beim Händler liegen lassen für das Game. Am start haben alle Spieler nur Pistole. 

Dazu ein Primäres Spielziel, wie Bombe und die Bombenleger können einen verkürzten Timer und die entschärfer ein Bombenspürgerat (Orga sagt wärmer kälter), ein Fernentschärfer (3m Reichweite) o.ä. kaufen. 

Dann müssen sich die Teams koordinieren, ob sie das Primärziel verfolgen, Waffen kaufen oder Technologien. 

Money game ist aber schon anders. Hier ist das Hauptziel zu Sammeln, und das equipment ist nicht limitiert.

Beides kombinieren klingt auch gut!




Anzeige