Seite: 1 2

Hat jemand Erfahrungen mit den Novritsch Red Dots gemacht? Ich überlege mir die V1 zuzulegen und konnte nirgends testberichte finden und hoffte hier hätte vielleicht wer eins zu Hause und kann mir ein feedback geben.

vielen Dank im Vorraus!

(3493 Posts)

(nachträglich editiert am 07.03.2021 um 13:59 Uhr)

Novritschs Markstrategie:

Was gibt es zu kaufen . . . Was kann ich daran verschönern oder "verbessern" . . . Für wie viel kann ich es verkaufen . . .

Er Rebrandet viel und kauft sich Dinge wie die SSP1 ein (Cyma). Da klatscht er dann verfügbare Kaufbare internals ein (in großen Massen) und verscherbelt diese, natürlich mit Werbevideos und seinem guten Namen. Durch die großen Chargen bleibt da viel bei ihm hängen und er kann die Einkaufspreise für sich drücken.

Du kannst davon ausgehen, das es dieses Reddot irgendwo in einer Chinafabrik ohne Markings gibt. Da würde ich nicht extra auf novris setzen, zumal seine ersten Chargen auch durchwachsen waren.

Machen darf er es trotzdem, der Markt ist ja da. Nur lasst euch nicht von seinen Werbe-Versprechungen zu stark beeinflussen.

 

Ist halt ein einfacher T1 Clon wie ihn andere zu hauf anbieten.

Serienstreuung ist hier bei diesen Spielzeugen immer ein hoher Faktor. Du bekommst eins mit einer dunklen optik und einem Riesen Punkt, kannst aber auch ein excellentes mit Heller Scheibe und kleinem Punkt erwischen . . . Der Preis spielt hierbei leider keine Rolle ( Aliexpress 20€ vs 120€ Premium Dot . . .)

Für Airsoft reicht es meist aus, wenn es dennoch gut und Qualitativ sein soll, muss man zu Markenfirmen rennen, wie Holosun, Sutter, Visionking, Evolutiongear . . .

Die kosten dann nicht so viel wie ihre Vorbilder, aber sind auch nicht ganz günstig und teilweise für scharfe Waffen gemacht.

Ist halt die Frage wie viel du bereit bist auszugeben. Realsteel ist viel Teurer als die komplette Knarre, dafür bekommst du auch mehr. Ob man für unsere 50-80m sowas braucht, steht wieder auf einem anderen Blatt. Trotzdem sieht man einen Deutlichen unterschied zwischen einem Eo-Klon und dem Original oder einem Teureren Klon was Dunkelheit, Einstellbarkeit, Batterielaufzeit und Ghosting (Spiegelungen) angeht.

(87 Posts)

(nachträglich editiert am 07.03.2021 um 16:08 Uhr)

Ergibt soweit Sinn, war mir auch bekannt, dass die Airsoft Optiken deutlich günstiger sind als ein originales Aimpoint oder ein EoTech und die 600€ bin ich tatsächlich aktuell nicht bereit auszugeben...

Hätte denn jemand eine ähnliche Alternative die er empfehlen würde? 

Wenn preislich „moderat“ und qualitativ gut unterwegs sein möchtest empfiehlt sich Vortex. Aber auch dafür legt man 200-300€ auf den Tisch. Dafür ist es egal ob du nun 6mm bb oder 7,62mm verballerst. Auch die mittleren Preisklassen von Begadi können zum Teil scharfe Munition ab, jedenfalls eine gewisse Zeit. 

Novritsch ist im Airsoft immer schon ein Paradigma gewesen, da das was es leistet und kostet an sich okay ist aber halt auch nix überragendes. Es kommt immer darauf an was du damit möchtest. 

Wenn es was Richtung T1 werden soll schau dir mal das XFR01 bei Begadi an:

https://www.begadi.com/catalogsearch/result/?q=xfr01

Habe davon inzwischen 3 Stück im Einsatz und bin sehr zufrieden. Der Solarbetrieb funktioniert super, es ist gleich ein Killflash dabei, der nebenbei die Linse vor BBs schützt und der Punkt ist schön klein und scharf ohne Ghosting.

Preislich unterhalb davon kannst du mal bei Aliexpress schauen, da bekommste die meisten Dots die in deutschen Shops verkauft werden für die Hälfte des Preises. Die funktionieren auch gut genug, sind qualitativ aber etwas schlechter und in der Qualität inkonsistent, wie Ja Go schon sagt. Ich hatte mit Ali-Express-Dots bisher aber nie wlriklich Probleme. Nur ein Solar-T1 ist mir nach fast 5 Jahren intensiver Nutzung letzten Sommer kaputt gegangen, und das ist bei dem Preis verschmerzbar.

(87 Posts)

(nachträglich editiert am 07.03.2021 um 16:53 Uhr)

Ich suche lediglich ein red dot für meine hk416 a5 gbb, wobei mir wichtig ist, dass eine Erhöhung zur regulären picatinny da sonst meine Kopfposition alles andere als optimal wäre. 
Das Novritsch ist mit 50€ halt recht günstig, und erfüllt von der Idee her, was ich mir vorgestellt hatte. Also was Aufbau und Art betrifft.

Vielen dank euch allen, die vortex sachen sehen schon wirklich super aus und auch die begadi Variante gefällt mir sehr. 
Wenn ich feststelle, dass mir die t1 Variante gefällt werde ich definitiv wohl tiefer in die Tasche greifen.

 

Gut, GBB ist ein gutes Stichwort, da musst du etwas aufpassen. Die Billochinadots vertragen den Rückstoß z.T. nicht so gut. Hatte vor Jahren mal eine WE PDW GBB und hatte da ein günstiges T1 von Aliexpress drauf. Da ist der Dot bei jedem Schuss kurz ausgegangen. Wenn es nicht viel kosten darf kann ich da diese 4-Absehen-Dinger (Beispiel) empfehlen, die haben ne Federung in der Montage und kommen mit den Erschütterungen meiner Erfahrung nach besser klar.

Bei höherwertigen Dots solltest du so oder so eigentlich keine Probleme haben.

EvolutionGear... das beste was es gibt was Klone angeht. Kauf einmal etwas gescheites als 5x Schrott.

(116 Posts)

(nachträglich editiert am 07.03.2021 um 17:07 Uhr)

Ich nutze diese beiden und bin bisher sehr zufrieden:

https://de.aliexpress.com/item/32874642596

https://de.aliexpress.com/item/4000314918956

Riser:

https://de.aliexpress.com/item/32837636183

Oder gleich Red Dot mit Riser:

https://de.aliexpress.com/item/33041306895.html

Die Lieferzeit betrug zwischen 3-4 Wochen.

 

Eine Frage hätt ich noch zu den Vortex Red Dots: 

Gibt es für diese Schutzkappen oder halten die Gläser bbs aus? Und hat jemand Erfahrungen mit Reparaturmöglichkeiten oder Kosten für diese wenn ein Glas ma hinüber sein sollte? 
Wie Wahrscheinlich ist es überhaupt das eine BB überhaupt genau auf das RD trifft? Klar, dass kann man so nicht sagen aber ist euch sowas schon oft passiert?

Bei einem Spiel habe ich mal einen ungünstigen Treffer erhalten.

DAs Frontglas war glerch hin. Habe mir 3mm MAkrolon besorgt und ensprechend eingepasst. Super, geht.

Ich habe mittlerweile glaube 4 RDs an BBs verloren. Jedes mal ein Treffer und Frontglas komplett gesplittert. Keins davon war super teuer, aber ich benutze aus dem Grund nur noch RDs mit Killflash. Wird einfach verschraubt, kann man leicht und günstig nachkaufen und hält gut genug.

Manche Leute sagen zwar, Killflashs sind nicht dafür da und halten das nicht aus, aber 2-3 BBs fangen die (unter Verformung) sehr zuverlässig, und wenn mal einer zerdellt ist wird er eben ersetzt.

Wie sehr wird denn die Sicht  bei einem Killflash eingeschränkt? 

Ich finde das Sichtfeld wird durch einen Killflash schon deutlich abgedunkelt.

In diesem Video findest Du eine gute und einfache Lösung:

https://www.youtube.com/watch?v=8nR0iLo2Wbo

 

Ich habe gerade herausgefunden das Vortex eine uneingeschränkte Garantie auf Schäden jeglicher Art gibt, auch bei Eigenverachulden, insofern muss ich sagen, ist das für mich mehr oder weniger die Lösung denke ich.

Seite: 1 2



Anzeige