Seite: 1 2
(64 Posts)

(nachträglich editiert am 01.03.2021 um 16:05 Uhr)

Scheinbar ändert sich Gasquallität und Zusammensetzung stetig und da das letzte mal vor etwa 3 Jahren über die aktuellen Gasvarianten auf dem Markt gesprochen wurde, reiße ich das Thema einfach noch mal an und frage, was ihr aktuell in euern GBBs nutzt und womit ihr aktuell gute und womit schlechte Erfahrungen macht.

Mir ist klar, das nichts besser zu sein scheint als Propan aber wenn mir jemand sagen kann, was ich aktuell zum umfüllen brauche, wo man drankommt und wie ich meine hk415a5 pflegen muss, um diese damit zu betreiben, um Überflüssige Beschädigungen zu vermeiden wäre ich froh, noch glücklicher wäre ich jedoch wenn das Thema dann nicht zum Green Gas runtermachen mutiert.

Kurz um: Was nutzt ihr für Gas und wie betreibe ich aktuell am besten meine LW mit Butan?

vielen Dank im Vorraus

Protech gut, Propan gut und günstig, Butan viel zu schwach.

 

Für Propan hab ich nen Ghetto Rig gelötet. Kann nicht jeder einfach so machen. Gibt aber bestimmt 500 Adapter.

Das ist mir wohl ein Fehler unterlaufen... ich meinte natürlich Propan nicht Butan. 
Adapter zum umfüllen in die Flasche oder ins Magazin? Gibt es Adapter zum umfüllen in etwas transportableres als Ne große Propan Flasche? 
Welche Teile der Waffe muss ich mit Silikon pflegen um Propan gut nutzen zu können? 

In der "Coleman Propan..." - Gruppe gibt es einen guten Beitrag was man alles benötigt inkl. Links zu allen Teilen und notwendigen Infos.

Einfach mal dort reinschauen. Das hilft Dir definitiv weiter.

Benutze seit 10 Jahren ohne Unterschiede zu merken protech greengas

Wenn du auf Silikonfreies Gas umsteigst musst du deine Waffe va die Mechanik selbst gut reinigen und pflegen, aber das sollte man so oder so tun wenn man sie lieb hat :D

Ich finde den Beitrag gerade nicht mehr, aber man kann alte Flasche im Format AS Gas Flasche wieder selber befüllen, wenn man gewisse Grundsätze zur Sicherheite beachtet. Ich finde den Post nicht mehr (war vielleicht auch im GGE oder so), aber vielleicht kannst du mit den Stichworten wiederbefüllen Propan oder den Thread finden

Grüße

Vielen dank euch allen erstmal,

ich habe natürlich selbst schon recherchiert und bin auf einige Lösungen gestoßen die aber meist darauf hinausliefen colemanflaschen zu befüllen, was ja nur bei den alten geht für die meist um 35€ verlangt werden, was ich für ein Provisorium ziemlich teuer finde.

deswegen hatte ich an das Befüllen von Hpa flaschen gedacht, was ich für eine sichere Lösung halte, zumindest auf den ersten Blick.

Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen gemacht? Und der dafür vorgesehene Madbull adapter, kann da jemand sagen wie gut der funktioniert? Ob ich mir da irgendwas beachten muss von wegen Propan druck beim umfüllen zb.?

(1533 Posts)

(nachträglich editiert am 01.03.2021 um 19:21 Uhr)

Wie starlight schon meinte, gibt es in der oben genannten Gruppe einen recht ausführlichen thread darüber, wie man Propan für seine GBB selber abfüllen kann.

mittlerweile muss man für Propan nichts mehr selber verbauten/aufbohren/löten... plug&play ist nun angesagt und 90% der benötigten Teile kannst du sogar über Amazon beziehen.

hier nochmal die Flaschen:

rg-vertrieb Leere befüllbare Gasflasche Propan Butan Camping Grill Gasbrenner Kochen Flasche wiederbefüllbar 0,5kg 1kg 2kg 3kg 5kg Umfüllschlauch Adapter wählbar (Gasflasche 0,5kg) https://www.amazon.de/dp/B0784591BH/ref=cm_sw_r_cp_api_i_VAHNZE4FG4897YAVDYPG?_encoding=UTF8&psc=1

 

Adapter raufschrauben, füllstutzen rauf und gut ist... die Dinger kommen auch mit Sicherheitsventil + entlüftung

die Methode mit Colemanflaschen ist mittlerweile absolut überholt


wenn’s nicht stinken soll und du nichts selber abfüllen möchtest, kannst du deine 416a5 problemlos mit pro-tech Gas füttern. Ist für Green Gas relativ günstig und tut seinen Job, ohne alles komplett zuzusüffen.

 

nimrod/nuprol ist auch gut, gerade weil du bei kühleren Temperaturen auch zum red oder gar Black Gas greifen kannst... allerdings sind die flaschenpreise mit teilweise bis zu 18€ recht happig.





Dank dir erstmal soweit, nur stellt sich mir folgende Frage: 

Eine colemanflasche ca. 20 bar ebenso wie greengas cartusche etc ja auch... Die Propangas Flasche hat ca 200bar bzw. wenn ich aus einer 11 kg Flasche nachfülle etwas weniger. Jetzt habe ich den Adapter oben drauf und fülle in mein Mag was vermutlich ca 20 bar verträgt mit 200 bar. Hab ich da einen Denkfehler oder vergesse ich irgendetwas, denn für mich klingt das nicht besonders sicher... und wo bekomme ich die Aufsätze her, das ist mir nämlich noch nirgends unter die finger gekommen... habe bist jetzt leider nur die Madbull Adapter gefunden und das bringt mir ja in diesem Falle nichts.

Außerdem habe ich über diese Blauen gasflaschen Infos gefunden die darauf deuten das kein Professioneller „Abfüller“ mir da Gas reinfüllen würde... deswegen ist des weiteren, was mir etwas sorgen bereitet, wie sicher diese Aufbewahrung in den genannten Flaschen ist das ich die dann ja logischerweise auch transportieren müsste... kann ich auch eine Baumark flasche nehmen? Also eine mit einem 3/8“ Anschluss? Gibt es ja auch in kleinen Größen...

Sollte ich den thread hier völlig an falscher Stelle, und zum x-ten Male aufgemacht haben tut mir das wirklich leid, nur recherchiere ich schon wie blöde, und bin noch nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen aber würde ungerne bei green gas bleiben aber gleichzeitig auf der halbwegs sicheren seite unterwegs sein.

 

Das Gas in der Propangasflasche liegt bei Raumtemperatur als Flüssiggas vor und die Flasche hat ca. 8 - 10 bar.

Der Druck bleibt annähern konstant, bis das Gas fast alle ist und kein Flüssiganteil mehr vorhanden ist. Anders als bei Pressluft, die ist trotz z.T. 300 bar bei Raumtemperatur nicht verflüssigt und dort sinkt der Druck bei jeder Entnahme.

Jetzt wird mir einiges klar, also muss ich primär beachten, beim Umfüllen nichts falsch zu machen und die flasche nicht gänzlich zu entleeren wenn ich das richtig verstanden habe?

was passiert denn wenn ich vollständig entleeren sollte und könnte ich mir auch kleinere flaschen befüllen lassen im fachhandel etc? Um das nicht selbst machen zu müssen? Gibt es professionelles equipment zum umfüllen mit dem ich das zu hause machen könnte?

Nein auch das ganz leer machen ist kein Problem, das hat du falsch verstanden

Stealth meinte damit das wenn es leer wird, also kein Flüssiggas mehr vorhanden ist, dann der Druck schnell abfällt. Nicht steigt..

 

Das einzige wo du aufpassen musst ist das du die Flaschen eben nicht in der Sonne oder im Sommer im Auto offen liegen lässt.

Und beim Befüllen drauf achten das alles gut belüftet ist wenn etwas vorbei geht, (und natürlich keine Zündquellen oä. In der Nähe, sollte logisch sein)

oder einfach draußen machen. 

 

Super! Kann ich eine flasche mit einem Sicherheitsventil ebenfalls mit einem Adapter nutzen um Magazine zu befüllen? Oder bin ich da auf Flaschen ohne sicherheitsventil angewiesen?

Lies mal bitte die Antworten richtig durch, du bist doch schon in der Coleman/Propangruppe drin... da kann man alles zum Thema „selber abfüllen“ finden, wie wir schon erwähnt haben...

hier nochmal das Video von Hawkeye, für die besonders faulen...:

https://youtu.be/As9RlCoQgfc

 

 

Vielen dank euch allen, ich bin bei sowas nur sehr vorsichtig und deswegen mein genaues fragen, euch allen vielen Herzlichen Dank und das man sich auf bald mal auf einem Spielfeld sieht.

bleibt gesund

Seite: 1 2



Anzeige