Ich habe vor Monaten eine Umarex glock 17 geschenkt bekommen. Dies ist eine gbb und muss dann mit einem npas getunet werden. Soweit bin ich auch schon. jetzt ist aber meine Frage ob jemand weiß ob das bei meinem spezifischen modell überhaupt möglich ist weil dieses sich zu Modellen aus den YT Videos unterscheidet. Soweit ich weiß wurde die beim PW Store gekauft ( Nicht meine Idee wie gesagt die war ein geschenk )

Ich bi nicht so tief im Umarex gbb Pistolen thema drin aber wieviel Joule hat sie stock?. Solange diese unter 1J lieht kannst du auch ohne Probleme betreiben.

PS: Check mal deine Privaten Nachrichten.

MfG

Stell bitte ein Foto der Pistole und dem Magazin ein, damit wir wissen welche das genau ist. Und welche Energie willst du erreichen?

Zitat: "Muss dann mit einem NPAS getunt werden".

Ein NPAS ist ein "Negative Pressure Adjustment System" also eine Reduzierung der Energie. Nun ist meine Frage ob du das machen "musst" weil es eine CO2 GBB ist oder weil es irgendwo bebauptet wurde?

Was willst du tunen? Energie, Präzision? 

Weißt du bereits, dass Mehr Joule ungleich mehr Reichweite ist?

Welche Glock 17 hast du genau? Am besten mit Link.

Bei einer CO2 solltest du erstmal herausfinden, wieviel Joule deine Version hat - bei über 1 Joule wirst du sie auf 99% der Spielfelder nicht zugelassen bekommen und darfst sie zum Dosenschießen benutzen. 

Wenn du eine der Gasversionen hast, macht eine Erhöhung der Energie wenig Sinn. Dann empfiehlt es sich eher, ein vernünftiges HopUp zu verbauen, um die Präzision zu erhöhen.

Eine Backup zu tunen lohnt sich m.E. nur bedingt. Meine laufen alle OotB seit Jahren ohne Probleme. Zuerst würde ich dir raten, dich in die Pflege einer GBB Waffe einzulesen, zum Beispiel hier:

https://www.begadi.com/sheets/begadi-blowback-guide.pdf

Das ist wohl das allerwichtigste. Wenn du das beherrscht, kannst du über Tuning nachdenken.

ich möchte diese unter 1J bringen damit ich sie benutzen kann aber ich befürchte dass es nicht möglich sein wird 

marke: Umarex

angegebene Energie: 2 J

ist eine gbb mit co2 



Möglich ist es theoretisch nur bin ich nicht im NPAS Thema drin. Naja diese Glock ist wohl auch nicht zum Spielen gedacht sondern zum Dosen oder Ziel schießen gedacht.

MfG 

Ein NPAS teilt die Energie auf Rückstoß und Schusskraft auf. Wenn die Waffe als GBB trotzdem 2 Joule hat, wirst du das NPAS auf kleinste Einstellung stellen müssen. Gesetzt den Fall, dass du ein passendes für die Waffe bekommst, kann es dann durchaus sein, dass durch die Energie im Rückstoß dir was zerhaut.

Ein NPAS kenne ich eigentlich nur bei GBB-Gewehren (GBBR) und auch nur bei gasbetriebenen. Da eine Co2 das fünffache an Gasdruck hat, kann ich mir da durchaus Probleme vorstellen.

Ich vermute, es wird sich schon dadurch erledigen, dass du kein NPAS für die Waffe bekommst. Die stressfreie Variante ist sicherlich, dir eine Co2 GBB mit <1J zu holen.

 

Wenn ich das Bild richtig interpretiere, dann ist das die G17 mit diesem Magazin: https://www.asmc.de/umarex-airsoft-ersatzmagazin-fuer-glock-17-co2

Also keine Airsoft mit typischem Nozzle, und wohl auch nicht mit Blowback außer einem kleinen Ruckeln des Schlittens. Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe, steckt der ganze Mechanismus für die Regulierung der Gasmenge im Magazin drin. Einen Weg zur Leistungsreduktion kenne ich da nicht.

(45 Posts)

(nachträglich editiert am 26.02.2021 um 18:26 Uhr)

Die Umarex Glocks die von VFC hergestellt werden, liegen unter 1J (auch die CO2 Version). Da sieht das Magazin anderes aus und es hat eine höhere Kapazität. Z.B:

https://www.umarex.de/produkte/airsoft/gas/2.6411.html

Bei den VFC Glocks lässt sich der Verschluss auch abnehmen.

Die mit dem Magazin wie auf deinem Foto werden auch von Umarex vertrieben (Lizenz), sind aber von einem anderen Hersteller (Wingun). Die haben über 1J. Ich hatte die VP9 vom selben Hersteller. Ich nehme daher an bei deiner Glock ist kein einstellbares Hopup verbaut und der Verschluss lässt sich nicht abnehmen. Ich bin aus diesem Grund (wollte möglichst realistische Backups) auf die VFC VP9 und jetzt auch auf die VFC Glocks umgestiegen. Die Präzision war aber bei der auch nicht schlecht.

Da er geschrieben hat, dass sie vom PW-Store stammt, wird es sich vermutlich um diese hier handeln:
https://www.pw-store.de/produkte/marken/glock/2.6428/glock-17.html 
Dann wären wir bei 1,6 Joule.

Hersteller wird wohl Wingun sein. Da ist nix mit den üblichen GBBs kompatibel.




Anzeige