(11492 Posts)

(nachträglich editiert am 11.02.2021 um 23:08 Uhr)

Vergleich und Review WARTECH BB-103 RUCKSACK vs MFH Rucksack Assault I

Einleitung
Bezugsquelle
Vergleich und Aufbau
Front
Minuspunkt
Rückseite
Ich packe meinen Koffer
Mittelfach
Frontfach
Seiten
Die Träger
Farbe
Fazit


Einleitung
Es ist mitten in der Nacht. Ich werde durch Alarmsierenen und Lärm geweckt. Mein Radiowecker hat kein Strom. Das Deckenlicht ist ebenfalls tot. Stromausfall. Ein wummern draußen lässt mir die Haare zu berge stehen. Irgendwas muss passiert sein.

In die Sachen gesprungen den BOB (Bail Out Bag) gegriffen, eine Flasche Wasser und ab die Post. Die Stadt steht in Flammen, scheinbar sind die Lichter über die seit Tagen berichtet wird doch nicht so harmlos...

Vielleicht ist es aber auch weniger dramatisch. Einfach nur spontan irgendwo hinfahren und über Nacht bleiben. Um nicht ewig Packen zu müssen hat man eben einen Notfallrucksack irgendwo stehen. In Ihm ist das essentielle. Etwas zu essen, was zu trinken und die nötigen Medikamente, Wechselsachen ne Zahnbürste usw.

Aber auch bei unserem SPORT ist der Rucksack eine nette Sache. Einfach alles reinstopfen was man so im Spawn braucht und nicht mit sich schleppen will. BBs, Reservemagazine, bissel Werkzeug, Essen, Trinken… 

Es sollte klar sein worauf es bei diesem Ding hinauslaufen soll.

So, nun zum eigentlichen. Vor gut 10 Jahren oder länger habe ich mir günstig einen solchen Rucksack besorgt, weil alle einen hatten…

Das Teil hat damals irgendwas bei 30 Euro gekostet und die Qualität war dementsprechend. Auch wenn im folgenden Vergleich das MFH Produkt recht gut erscheint, möchte ich dringend darauf verweisen daß, Nadel und Faden seine besten Freunde sind.

Seit ein paar Tagen habe ich nun ein vergleichbaren Rucksack von WARTECH. Also tu ich das und vergleiche. MIT KLICKBAREN BILDERN!

Die verpackten Produkte sind nur als Beispiel zu sehen. 

Bezugsquelle:
Mein Exemplar des WARTECH BB-103 RUCKSACK stammt von Shopgun.
https://shop-gun.de/produkt/wartech-bb-103-rucksack-urban/

Der MFH wurde vor 10 Jahren beim http://BA-Store.eu/ gekauft.

Vergleich und Aufbau

Front:
MFH Daypack
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1ck-f2b5.jpg

WARTECH BB-103 RUCKSACK ich nenns  Daypack hier bereits mit meinen Seitentaschen und Plunder.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d0-a4e9.jpg

Wie zu sehen ist, sind beide Rucksäcke sehr ähnlich aufgebaut. Das Auffälligste Merkmal ist die Klettfläche, anstatt einer Tasche. Diese Tasche am MFH entspricht in etwas der Tasmanian Tiger TT Tac Pouch 4.

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cs-3821.jpg

Minuspunkt
Das ist gleich mein größter Minuspunkt. Naja, die Klettfläche ist ja auch Molle also kann ich die Tasche nachrüsten.
Aber warum ist eine So winzige Tasche wichtig?
Meine Frau hat in dieser Tasche ihre Reserveschutzbrille und “Frauendinge für die besondere Zeit”. Alles für den schnellen Zugriff. Ich hatte dort immer neben der Reserveschutzbrille kleinscheiß. Schlüssel, Medikamente…

Rückseite:
MFH Rucksack
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cn-0a92.jpg

Dort soll der Trinkrucksack rein. Es ist schön das er von Außen zu erreichen ist, aber die Tasche ist zu winzig (2l Blase) und der Schlauchanschluss drückt irgendwann in den Steiß. Ja, auch wenn er Richtung Rucksack zeigt.

 

Muss hier auf ein Shopbild zurückgreifen, hab ich schlicht vergessen zu machen. Weil gibt außer den Meshpolstern nichts aufregendes zu sehen.
Bildquelle: shop-gun.de

Hauptfach:
MFH Rucksack

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cl-df79.jpg
Rückenseite

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cm-79fd.jpg
Frontseite

WARTECH BB-103
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d4-4167.jpg

Rückenseite mit 2l Trinkblase. Die Blase passt sehr gut. Die große 3l würde auch noch passen. Am oberen Ende ist ein verdeckter Schlauchdurchlass, der den Namen auch verdient.

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d5-5189.jpg
Frontseite, ein Netz mit Reizverschluss. Reizend.

Ich packe meinen Koffer…
Da ich gern einen trockenen Popo habe und keinen Wert auf Hämorrhoiden lege, habe ich eine kleine Sitzmatte. Im Notfall auch als Signalgeber…
Dazu mein Wäschebeutel. Wasserabweisend, nicht Wasserdicht. Einfach damit die Klamotten am Stück sind und nicht wild umherfliegen, nur weil ich meine Matte brauche.

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d3-3d3d.jpg

Und ab ins Hauptfach.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d2-91e5.jpg
Hier merkt man den ersten Unterschied. Die Matte ist auf den MFH Rucksack zugeschnitten. Hier hat sie deutlich mehr Platz. Der Rucksack ist also ein bisschen größer. Sehr gut.

In beiden Rucksäcken wäre nun noch mehr Platz im Hauptfach, aber ich weiß gerade nicht was rein soll. Tests später am Abend haben ein ordentliches Volumen für den WARTECH Rucksack gezeigt. Alles ohne Quetschen.
2 Tüte Chips,
1 Tüte Erdnussflips,
1 Karton Microwellenpopcorn,
1 Wasserflasche 1,5l,
2 Dosen Energiegetränk,
1 Tüte Zimtröllchen…
Ist Wochenende, da darf ich das ja wohl mal. Außerdem war ich nicht allein...

Das Bringt mich zum “zumachen” des ganzen.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cr-5ad1.jpg

Viele billige Hersteller sind inzwischen zu diesen Clips übergegangen. Seltsamerweise sind bei den meisten kostenintensiven Herstellern noch immer simple Knoten.

So sehen die Clips aus und ich habe sie nun am WARTECH nachgerüstet.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1ci-9595.jpg

Mittelfach:
MFH, wenig aufregend. Ein simples Netz mit Unterteilungen.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cp-11d6.jpg

WARTECH BB-103 RUCKSACK
Auch ein Netz, aber ohne Unterteilung. Im Laufe der Zeit fand ich die Unterteilung immer störend und finde das hier gut.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d6-d816.jpg

Platztechnisch ist hier einiges unterzubringen. Ein Helm passt zwar nicht, aber Stapelweise BBs, Trinkflaschen, Werkzeug, Videorecorder… Naja und so eben Zeug.

Nach dem Einkaufen hatte ich hier die Wasserflasche aufrecht drin stehen. Geht Problemfrei.

Frontfach.

MFH
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1ct-86a2.jpg

Die Unterteilung hat mich schon immer Wahnsinnig gemacht. 4 Fächer für Fette Stifte. Es passt kein Taschenmesser kein Feuerzeug. Nichtmal der Gaslötkolben ARGH!

WARTECH
Hier kommt ein sehr ähnlicher Aufbau zum tragen. Jedoch besser umgesetzt. https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cu-15bc.jpg

Endlich passt mein EDC Panzerbandfeuerzeug

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d1-c0cb.jpghttps://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1d7-8584.jpg

Der Rucksack ist ein DAYpack, alles was man so für 12-24h dabei haben will. Also hier mal mein Essen. Es ließ sich sehr gut in der Fronttasche des WARTECH verstauen. Beim MFH ist es immer so ein Ding den Wasserfilter unterzubringen. Ich vermute das liegt an dem etwas flacheren Frontfach beim MFH.

Seiten
Das obere Frontfach hab ich ja schon beschrieben. Kann ich also zu den Seiten kommen.

Ich habe hier ein Paar Molletaschen eingeschlauft.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1co-2752.jpg
Im Gegensatz zum MFH ist das Mollesystem beim WARTECH BB-103 RUCKSACK tatsächlich ein Molle System.
Kein hängen und würden und irgendwie zurecht quetschen.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cx-0659.jpg
Verbaut habe ich eine Multitasche mit dem Inhalt Poncho und Einwegponcho. Sowie ein Kaffeebecher.
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cy-04c8.jpg
Auf der anderen Seite mein Erstehilfeset aus dem LARP Bereich. Mit Titanmultiwerkzeuglöffelgabeldings. Gibt halt ein Rundes Bild.

Die Träger
MFH, 100x genäht
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cj-8092.jpg
Es reißt halt dauernd und ist kagge. Das Trifft auch die eine oder andere Naht zu.

Die Träger sind obwohl Optisch okay, sehr öhm weich und schneiden sich schnell in die Schultern. Macht einfach kein Spaß. Ein Bauchgurt war mal dabei, ist aber weg.

WARTECH
https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/dvfi-1cw-5566.jpg
Das Trägersystem sieht ähnlich aus, ist aber von deutlich besser Qualität. Ich habe keine Probleme feststellen können. Die Zeit wirds zeigen.

Leider fehlen hier die D-Ringe vom MFH. Mal eben den Schlüssen einklinken, die Taschenlampe oder die Handschuhe ist nicht. Auch den Schlauch vom Trinkrucksack muss man eben anderes Fixen. Wird eben der Magnet angesteckt.
Die Brustschnalle sitzt auf einer guten Höhe. Man wird nicht erdrosselt und sie kann die Träger gut auf den Schultern fixieren.

Farbe:
WARTECH liegt Farblich mit seinem grün Ton beim Farbton den auf TT nutzt. Die Seitentaschen von TWG (8Field) sind deutlich heller.

Fazit:
100 Euro sind im Bereich der Rucksäcke nichts. Es gibt Wanderrucksäcke, da kostet der Rahmen oder die Trageriemen schon mehr als 100 Euro.
Was taugt also der WARTECH BB-103? Werden wird sehen.
Im Vergleich ist der MFH aber rausgeschmissenes Geld Punkt
Mich hat schon die kurze Zeit am Wochenende überzeugt, ein deutlich besseres Produkt in der Hand zu haben für das sich der “Mehrpreis” lohnt. 
Ein Freund (normale Körpermaße) empfand den Rucksack beim tragen als "zuklein". Alle Träger sind lang genug um gut eingestellt zu werden. Selbst der Bauchgurt schafft über 120cm. Ich kann seine Meinung respektieren aber nicht verstehen :)

Danke Sirke, 

sehr schön geschrieben! 

Gruß Klink 

(635 Posts)

(nachträglich editiert am 01.02.2021 um 08:24 Uhr)

Schönes Review. 

Wartech hat man so nicht unbedingt auf dem Schirm wenn man an Daypacks oder Bugout Bags denkt...gut zu wissen das neben den anderen großen Playern auch noch alternativen gibt. 

.. wenn ich nicht schon zuviele Hätte wäre das ne Option ;)

Mich würde mal interessieren, was andere so in Ihren Daypacks haben. Auch außerhalb vom Airsoft.

Das einzige was in meinem Daypack fest ist, ist mein EH Set, Der Rest variiert je nachdem wo es hingeht (zum AS, Wandern, zur Arbeit).

Der Inhalt wird dabei stets durch Dinge "ergänzt" bei denen ich nicht mehr auf dem Schirm hatte, dass sie noch im Rucksack sind oder bei denen ich zu faul war die wieder raus zu räumen. Meist handelt es sich dabei um Zettel und Stifte, ein treuer Begleiter seit über 6 Monaten ist allerdings auch ein Namensschild.

Also auf dem Weg zur Arbeit ist klar was drin ist.
Aber was steckt beim Wandern drin?
Wie lange dauert ein solcher Ausflug?

Oje ist eigentlich ein großes Thema. Richtige Daypacks nutze ich nicht aber da ich viel auf Tour bin mit Übernachtung im Wald habe ich verschiedene Setups was Inhalt und Rucksack angeht. 

Gehe ich mehr Lagern dann nehme ich den TT RAID Pack mit ca 15 bis 18kg mit  und setze ich den Fokus mehr auf Strecke dann gehe ich auf Lightweight und nehme einen Osprey Talon 44 oder 33 mit ca 10kg

 

Aktuell bin dabei mir ein EDC zusammen zu stellen welches ich dann je nach Unternehmung anpassen kann 

Wird das nicht OT wenn es nur um den Rucksack gehen soll? Neues Thema wäre besser.

Daypacks?

 

Mystery Ranch 3Days

Lowa Alpine Eklipse

Osprey Escapist 

 

und irgend nen Noname-Faltrucksack ;)

 

aber ungefähr 15 Rucksäcke die irgendwo rumfliegen

Und was packst du ein?

 

Vielleicht auch als Inspiration für Leute die sich nach dem lesen fragen: Brauch ich sowas? :)

Kommt drauf an.

 

Trinken, erste Hilfe, Regenjacke eigentlich immer

 

 

Und was man sonst so braucht, oft Sitzkissen, poncholiner, Fernglas/Kamera, Holzvergaser, Hängematte, Handtuch, Futter (Hartwurst, Obst, Nüsse), 2.Messer

 

 

Kommt immer drauf an wo es hingeht und was ich vorhabe.




Anzeige