Pistole als Backup Regelgebunden Pflicht?
Seite: 1 2

hallo zusammen,

ganz einfache frage:

Dir Backup Waffe, muss das zwangsweise eine Pistole sein oder kann ich z.B. zu meinem Sturmgewehr/SSG eine MP als Backup nutzen?

gibt ea da irgendeine Regelung, ist Euch da was bekannt???

 

thx all

Frag auf dem Feld / beim Veranstalter.

Es gibt keine allgemeingültigen Regeln.

Ganz einfache Antwort: Kommt immer auf das Spielfeld an. Am besten da mal konkret nachforschen. 

super sowas hab ich mir erhofft,

 

ich danke euch

(11168 Posts)

(nachträglich editiert am 25.11.2020 um 18:14 Uhr)

Versetz dich in die Rolle der zuständigen Leute.

So, nun steht jemand vor dir.

In der Hand hat er ein langes Gewehr mit sagen wir 1,5-1,8 Joule. Feldlimit. Auf dem Rücken hat er ein ebenfalls langes Gewehr mit nur 0,5 Joule .

Ist es für dich glaubhaft, das er in den Moment wo er im Nahereich schießen will wirklich die Waffe wechselt?

Einer anderer hat zu seiner Langwaffe eine MP5k an der Seite. Vielleicht sogar in einem Holster für den schnellen Zugriff.

Natürlich können beide Arschkrampen sein oder sehr zuverlässige Leute... Aber Menschen sind faul. Ein Waffenwechsel der gefühlt 10 Minuten dauert, wird nicht oft gemacht.

PS Ich führe nach Lust und Laune eine MP5k als Backup, mit Schnellzugriff ;)

Kannste knicken. Gibt kein gescheite Lösung für den Transport im schnell zuzugreifen.

Hab das Dinge an der Wand

Mit einer Pistole ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Zu ner Sniper mag ne mp ja noch Sinn machen, aber AR und MP? 

ich dachte an eine P90 im unter 0,5 J bereich, die könnte vor der brust hängen um schnell dranbzu kommen oder an eine abgesägte  doppeläufige im Rückenholster

nix großes und zügig einsetzbar

 

Rückenholster, sofern du an die Waffe kommst, zeige mir wie du sie zurück steckst. Hab noch niemanden getroffen, der das hinbekommen hat ohne Hilfe. Oder zumindest so, das es glaubhaft wäre das er wirklich wechselt.

Ne p90 vor der Brust wird dir nach spätestens 30min aufm Sack gehen. Gerade wenn du am rennen bist. 

Auch ne shotgun aufm Rücken ist nie so schnell gezogen wie ne Pistole ausm Holster. 

Also mit ner Pistole als Backup machst du nichts falsch und mit der richtigen Pistole kannst du fast auch schon wie mit ner main spielen was Reichweite etc angeht. Nur bb Kapazität ist halt geringer. 

(113 Posts)

(nachträglich editiert am 25.11.2020 um 18:51 Uhr)

Hab meine CCP (oder CCC) mit einem FMA weapon Lin seitlich an meinem pc. Hierbei gut weil die Backup nicht schwingen kann. (hängt auch an nem one point an der rechten Schulter)
http://www.fma.hk/weaponlin-molle-tb1046-p-1148.html



vorteil: nurnoch M4 mags für main & backup und 250BBs pro mag als Backup... da muss jede high capa n paar mal nachladen ;)




(nachträglich editiert am 25.11.2020 um 18:53 Uhr)

das mit dem FMA ist ein guter gedanke

 

danke

„vorteil: nurnoch M4 mags für main & backup und 250BBs pro mag als Backup... da muss jede high capa n paar mal nachladen ;)“

 

Gibt doch entsprechende Adapter für die hicapas  :p

Weeze zum Beispiel erlaubt andere Waffen als Backup.

Schrotflinten fallen mir da jetzt spontan ein (und MPs glaube ich), Problem ist das man damit im Endeffekt nur im Nachteil ist wenn die Backup eingesetzt werden muss.

Eine GBB/AEG schießt einfach deutlich schneller als jede Schrotflinte (AA12 mal ausgenommen :p), und die MPs dürfen in Weeze so oder so nur Semi. Da schleppt man in Zweifel wieder mehr mit als nötig.

Lg

Seite: 1 2



Anzeige