Phantasie-Einheiten - Ist das schon LARP?

Mal ne generelle Diskussion:

Unter LARP/Cosplay verstehe ich ja, dass man immer noch etwas spezifisches darstellt aus Spielen oder Filmen. Wie ordnet man jetzt eigentlich komplette Phantasie-Einheiten zu? Beim Cosplay würde man vermutlich sagen das ist ein OC (Original Character) , aber beim AirSoft ist nun mal alles ein wenig spezieller. Das ist auch weniger ein "Ich trage meine Spaß-Gear", sondern wenn man jetzt einen richtigen "OC" kreiert - also eine komplett erfundene Fraktion/ Einheit.

Ich hab da ein paar Ideen für Uniformen und Patches, aber keine Ahnung wie man das dann am dümmsten nennt. xD

Ich würde es generell halten und es einfach als "fiktiv" bezeichnen.

Naja, LARP ist halt Live Action Role Play.

Was man da jetzt darstellt kann sehr viel sein. Können natürlich bekannte Settings sein, aber vorallem im Mittelalter LARP gibt es ja durchaus viele frei erfundene Settings, bei denen jeder halt seinen eigenen Charakter darstellt.

Von daher ist LARP schon korrekt.

Also wie man das dann am dümmsten nennt kann man glaube ich recht einfach sagen: deine Ausrüstung. 

Persönlich halte ich es so, dass gute Ausrüstung LARP unterstützen kann aber selber kein LARP ist. Außer eventuell du schaffst es einen autonom agierenden Roboter zu bauen. Dennoch denke ich, dass man auch fiktive Ideen einigermaßen authentisch bzw glaubwürdig umsetzen kann. 

Klar kannst du dir einen Fantasy-Charakter ausdenken und den ausspielen, während alle anderen um dich herum ihren Wochenend-Skirm genießen. Das ist dann aber irgendwie kein LARP.

(3410 Posts)

(nachträglich editiert am 20.10.2020 um 20:27 Uhr)

"Anlehnung" XD

Ein paar Typen, die sich abheben wollen und halbwegs ähnlich anziehen.

Wenn die auch noch das selbe Hintergrundwissen besitzen und sich verkaufen können, why not. Auf einem Tagesspiel nur in der Pause amüsant.

Ich hab eine etwas aus der reihe tanzende Uniform bzw Ausrüstung, die leicht futuristisch angehaucht ist.

Ich will damit aber nix repräsentieren.

Bei mir ist es ein Mix aus praktisch und es gefällt mir.

Ich könnte damit theoretisch auf eine SciFi LARP Veranstaltung passen.

Ich will aber lediglich nur spielen und spaß haben. Und hab mit Larp garnix am Hut.

LARP ist immer mit einem Hintergrund versehen. Dieser Hintergrund gibt dir ein klares Regelwerk was du trägst und was du darstellen kannst und darfst.

Ein Beispiel: zu einer LARP Veranstaltung mit dem Thema Stalker, wird ein Wissenschafter mit Kittel passen. Ist es aber eine Herr der Ringe Veranstaltung ist der Doc fehl am Platz. Aber die ganze Elfen Brigade hat auf einem WK2 LARP nichts verloren. 

Es gibt sogar LARP, da wird eigentlich zum Setting passendes untersagt. Als Beispiel der Vergangenheit: W42k, dort sind Orks verboten.

Jetzt hat du die Idee oder schon die Umsetzung für ein Kostüm. Dann ist es genau das. Ein Kostüm. Neudeutsch gern als Gear bezeichnet. Aber ohne passendes Umfeld ist weder der Doktor, der Ritter oder die Elfe als LARP zu sehen. Es sind Kostüme fertig.

Darf ich mit einem Kostüm zu einer Airsoft-Sportveranstaltungen? Na klar! 100% der Mitspieler Tagen ein Kostüm. Egal ob sie als Soldat oder Säufer im Trainingsanzug unterwegs sind, es sind Verkleidungen.

Aber nur weil alle ein Kostüm tragen, wird es dadurch nicht zu einer LARP Veranstaltung ;)

In diesem Sinne: mach was die Freude bereitet und nicht verboten ist.

 

[Post von Murdock-Zack -#Jamt gerne Dichtlippen (20.10.2020 23:10) wurde als "Off-Topic" markiert und daher ausgeblendet]

Sirke, Dunkelelfen, äh Darkeldar schon ;).

(7246 Posts - Moderator)

(nachträglich editiert am 21.10.2020 um 01:25 Uhr)

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&forennummer=&sp=1&threadnummer=0000046954

 

LARP ist eine Veranstaltung. Auf der sind Leute die Charaktere darstellen.

LARP ist keine "Art sich anzuziehen."

 

(LARP ist nebenbei auch mittlerweile einer der am meisten falsch benutzen Begriffe im Airsoft. Und zwar so weit daß er irgendwie kurz vor einem Bedeutungswandel ist.)

 

Ich glaube du suchst ein ganz anderes Wort. 

----

Cosplay ist ja auch meist eher das Darstellen von anderen "Lores" (also oft kommerzielle Titel, Spiele, Welten,...) weniger das eigener ausgedachter. 

 

Was mich aber wundert: 

Was hast du genau vor? 

Dir was ausdenken und tragen was du willst? Warum eine Geschichte dazu? 
Warum ein eigenes Wort dafür?

Und wenn du es als einziger trägst, wo ist da die Einheit dazu? Ohne Team ist das dann albern.

Allein: "Ich habe mir eine Hintergrundgeschichte dazu ausgedacht" finde ich zwar schon mal cool, aber dafür eine Definition zu finden, halte ich für unnötig. 

Denk dir was aus. Zieh es an. Schreib deine Gesichte, falls sich jemand interessiert erzähl was dazu. 

Also im grunde machen das ja schon viele Teams ohne dafür einen Namen zu haben.

Sie kaufen sich Patches, geben sich einen Namen und tragen die selben Uniformen ohne etwas reales darstellen zu wollen.

Das funktioniert auch ohne ein Fachwort dafür.

LARP Charakter sind gut geplante Fiktive Figuren die man selbst verkörpert. Sie besitzen eine eigene Geschichte die (idealerweise) ein Wesen (meistens einen Menschen) in seiner vollen emotionalen Komplexität abbildet.

Die Kleidung hilft nur eine Immersion zu erzeugen. Das eigentliche Ziel ist es den fiktiven Charakter auszuspielen und möglichst lückenlos zu verkörpern.

Sowas bring dir halt nur etwas auf einem Larp event.

Fazit:

Man braucht nicht für alles einen Namen :D




Anzeige