Darf ich an meinem Body bohren?

Hey,

 

Ich hab eine Frage bezüglich Bohrungen an einem Airsoft Waffen Body.

Ich muss für meinen SpeedTrigger etwas von meinem M4 Abzugsloch wegbohren und wollte Fragen wie da die Rechtslage zu ist, also ob ich das selber bohren darf, oder ob das ein Büchsenmacher machen muss?

(2420 Posts)

(nachträglich editiert am 08.10.2020 um 21:44 Uhr)

Nacharbeit an wesentlichen Teilen zur Einpassung ist Bearbeitung und damit erlaubnispflichtig.

Edit: Führendes wesentliches Teil = Gehäuse / untere Hälfte (nimmt Verschluss und Abzug auf) oder wenn nicht anwendbar der Lauf.

Bedeutet also: Du darfst an deinem Body bohren und feilen, wie du willst, solange es nicht dazu dient, dass andere Teile passen, die sonst nicht passen würden.

Alles klar, das heißt, wenn mein M4 SpeedTrigger zu dick für das Abzugsloch ist, aber eigentlich rein passen sollte, darf ich das Loch erweitern, weil es ja ein für das Modell passendes Teil ist?

Der lower ist ein Teil und er nimmt die gearbox als wesentliches Teil auf

[Post von User 4672 (08.10.2020 21:50) wurde als "falsche Information / Halbwissen" markiert und daher ausgeblendet]
(2420 Posts)

(nachträglich editiert am 08.10.2020 um 21:58 Uhr)

Nein. Wenn der Trigger nicht so in die Waffe passt, darfst du kein wesentliches Teil

(Aktuelles Waffenrecht seit September: Gehäuse = Führendes Wesentliches Teil - Gehäuse = nimmt abzug und verschluss auf - da Verschluss und Abzug bei AS fraglich sind, kann das führende wesentliche Teil auch der Lauf sein - die Behörden sind dran - wenn Lauf = führend => F, Kaliber, Hersteller, Modell Bezeichnung auf Lauf, Laufwechsel verboten => wir wollen, dass das Gesetz funktioniert und auch unser Gehäuse ein Gehäuse ist)

so bearbeiten, dass es passt. Du darfst wesentliche Teile nur nacharbeiten, wenn es nicht der Einpassung dieser oder anderer Teile dient. Also zum Beispiel einen Receiver aus optischen Gründen zu skeletonizen ist OK. In deinen Receiver bohren, damit ein anderer Abzug passt = NICHT OK. In deinen Receiver bohren, weil du findest, dass das besser aussieht = ABSOLUT OK!

(3101 Posts)

(nachträglich editiert am 08.10.2020 um 22:03 Uhr)

Zitieren wir erstmal korrekt aus dem WaffG:

  • [...] wird eine Schusswaffe bearbeitet, wenn
  • [...] sie verkürzt, in der Schussfolge verändert oder so geändert wird, dass andere Munition oder Geschosse anderer Kaliber aus ihr verschossen werden können (Umbau),
  • [...] wesentliche Teile, zu deren Einpassung eine Nacharbeit erforderlich ist, ausgetauscht werden, [...]

Ob das Gehäuse einer Airsoftwaffe wesentlich ist, steht noch zur Klärung - wir nehmen es aber mal an.

Ansonsten gefällt mir der letzte Absatz von Knut ganz gut und bringt es verständlicher auf den Punkt:

[Man] darf[...] an [wesentlichen Teilen arbeiten], wie [man] will[...], solange es nicht dazu dient, dass andere [wesentliche] Teile passen, die sonst nicht passen würden.

[Post von User 4672 (08.10.2020 22:15) wurde als "illegale Handlung bzw. Inhalt" markiert und daher ausgeblendet]

Er könnte auch einfach den Abzug abfeilen...natürlich ohne das dieser jemals eingebaut war..die Info das es nicht passt hat er halt vom Kumpel

Marvbec schrieb:

Zitieren wir erstmal korrekt aus dem WaffG:

  • [...] wird eine Schusswaffe bearbeitet, wenn
  • [...] sie verkürzt, in der Schussfolge verändert oder so geändert wird, dass andere Munition oder Geschosse anderer Kaliber aus ihr verschossen werden können (Umbau),
  • [...] wesentliche Teile, zu deren Einpassung eine Nacharbeit erforderlich ist, ausgetauscht werden, [...]

Der Abzug ist kein wesentliches Teil, wenn ich mich nicht irre. Da steht nicht, dass eine Schusswaffe bearbeitet wird, wenn ein wesentliches Teil bearbeitet wird. Es geht nur um den Austausch wesentlicher Teile in dem Fall, dass dafür eine Bearbeitung dieser wesentlichen Teile notwendig ist.

Was habe ich übersehen?

die GB inkl. dem abzug ist ein wesentliches Teil und das Gehäuse wahrscheinlich auch

@Corax

Der Abzug ist kein wesentliches Teil, vollkommen richtig.

Das "wesentliche Teil des Abzuges" wäre die Gearbox. Die Gearbox als solches wird aber nicht ausgetauscht, sondern im vorliegenden Fall nur ein Teil (der Abzug) davon.

Und das ist in diesem Beispiel weder Bearbeitung, noch Herstellung.

Also den Abzug selber will ich nicht bearbeiten, wenn dann nur das Loch vergrößern damit er reinpasst.

(Frag mich nicht warum, aber der M4 Maxx SpeedTrigger Gen 2 von Begadi passte bisher in keine M4 die ich hatte, weil das Loch immer zu klein war)

Es geht mir halt echt nur um den Teil des Bodys. ^^´

Kleiner tipp zum maxx trigger, dreh alle scbrauben bei dem auf null, dan alles zusammen bauen( so hat er bei uns dan immer rein gepasst) und dan erst die madenschrauben einstellen ;) 

(418 Posts)

(nachträglich editiert am 09.10.2020 um 14:05 Uhr)

Ohne irgendjemand anzugreifen oder ähnliches, da wird ein Loch minimal erweitert, ohne das es dadurch Stärke oder ähnliches wird. Es passiert merklich nichts.... Da sollte man die Kirche echt im Dorf lassen! 

Lächerlich das man da gleich wieder gemeldet wird. DANKE 

 




Anzeige