(19 Posts)

(nachträglich editiert am 29.09.2020 um 21:54 Uhr)

1. Ich habe keine/ begrenzte/ umfassende Kenntnisse im AS.

Nur begrenzte. War bisher 3 mal spielen. Hatte vorher nur gesammelt und da eben only GBB und da so original wie möglich (am besten mit Markings). Aber zum spielen muss eine SAEG her.

1.1 Wie alt bin ich?

30+

1.2 In welchem Land lebe ich, will ich spielen? z.B. Deutschland, Österreich, CZ, Niederlande,...

Ich dürfte hier Vollauto, will aber lieber meine Waffen aus Deutschland holen, falls ich doch mal in Deutschland spiele und ich sowieso lieber Semi trigger.

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

500 Euro

2.1 Steht dieses Budget vollständig fur die Waffe zur Verfügung, oder muss davon mehr bezahlt werden? (z.B. Akkus, Ladegerät, Anbauteile, Schutzausrüstung,...)

Bis 500 Euro nur für die Waffe, aber schöner wäre es natürlich schon mit Akku und ggf. Griff und Reddot

2.2 Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Ja, immer wieder mal fällt ein hunderter ab zum verbraten.

3. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

Sturmgewehr

3.1 Wo möchte ich das Modell hauptsächlich einsetzen? Z.B. CQB, Woodland oder beides.

Beides, habe aber CQB keine Probleme auch mit ner längeren Waffe zu spiele z.B. G3

3.2 Welche Mündungsenergie, min/ max in Joule?

Ab 1,2J sollte schon sein

4. Welches Modell kommt infrage(z.B. AR15/M4, AK, G36, MP5, SVD, M249, P226,...)?

Hätte schon gern man was anderes als M4 oder AR10/15 Systeme, außer sie sind in Tan

5. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck, HPA, etc)?

Strom

6. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall (Vollmetall sagt nicht viel über die Robustheit aus)

4-5
b) Präzision out of the Box

3-4
c) Reichweite out of the Box

3
d) Haltbarkeit der Internals

3-5
e) Verfügbarkeit von Ersatzteilen

3-4
f) Verfügbarkeit von Tuningteilen

2-3
g) Originalmarkings

1
h) Qualität der verbauten Teile

4
i) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen

4
j) Robustheit des Bodys

4
k) Echtholz (wenn Holzoptik gewünscht)

1


7. Was wünsche ich mir an Extras? (z.B. EFCS/ETU (Steuerchip), MosFet, Microswitch, Railsystem/Keymod/M-Lok, Hülsensystem, Dual Power, Airstock, Federschnellwechselsystem, Split-Gearbox, etc...)

MOSFET, ETU oder EFCS wäre schön, wenn es schon dabei ist.


8. Möchte ich Tunen oder Tunen lassen? Welche Erfahrung habe ich? (Optional)

Würde es machen lassen

8.1 Was möchte ich mit diesem Tuning erreichen?

Genaueres Schußbild/Präzision

8.2 Welches Budget habe ich dafür eingeplant?

150-200


9. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?

Nein

10. Ich benötige weitere Beratung bei, z.B. Magazinen, Akkus, Ladegerät, Zubehör, Anbauteilen, etc?

Akkus, Anbauteile (Rail, Schienen) und Magazine

11. Ich habe noch folgende Fragen:

Wie schon geschrieben, würde ich gerne weg von den AR10/15 Systemen.

Am liebsten eine AK oder SIG.

Ausnahmen sind dann aber z.B. die ICS M.A.R.S SSS in Tan oder eben ne VFC 416 in Ral.

https://www.softairstore.de/waffen/langwaffen/s-aeg-18/sturmgewehre/m4ar15/16234/cxp-m.a.r.s.-komodo-tan-imt-300-1-airsoft-frei-ab-18-s-aeg-f

 

Cyma ist ja eher untere Preisklasse, soll aber die letzten Jahre besser geworden sein und optisch gefällt mir diese hier:

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/ak/begadi-ak-sport-delta-tek-s-aeg-frei-ab-18-j.html#%20

Bei der AK liest sich der Text ja nicht schlecht und das sie so quasi schon Spielfertig ist. Noch Akku dazu und es kann losgehen.

Wäre das denn was wo man auch in 2 Jahren noch Spaß dran hat oder ist Cyma noch so billig und fällt mir bei stärkerem Gebrauch nach nem jahr auseinander?

Als SIGverschnitt sowas:

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/sar-europa-sport/schwaben-arms-sar-europa-sport-kk-classic-s-aeg-frei-ab-18-j-ics-56.html

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/sar-europa-sport/schwaben-arms-sar-europa-sport-s-aeg-tan-frei-ab-18-j-ics-153.html

Die Ak´s von LCT machen einen recht robusten und guten Eindruck.

Kann dann ruhig erstmal mit Holz sein, aber dann ist ein Umbau ein MUSS. Da brauche ich dann passende Anbauteile, daher ist mir eine mit Rail lieber.

 

Auf einer anderen Seite habe ich das hier gefunden:

https://www.softairstore.de/waffen/langwaffen/s-aeg-18/sturmgewehre/sg-55x/14133/g-g-sg550-advanced-airsoft-frei-ab-18-s-aeg-f?c=2405

 

Gruß

Sheldon

 

Nehm die AK von Begadi. Top Teile. I am in Love!

Meiner Meinung nach sind die e&l diamond von begadi am ehsten das was du suchst, da is eigentlich alles drin was du willst

Die z. B.

https://www.begadi.com/airsoft-guns/above0-5j/s-aegs/ak/e-l-ak-103-k-diamond-series-s-aeg-mit-begadi-core-efcs-mosfet-frei-ab-18-j.html

Da bleibt auch noch geld für ein gescheites visir und 1 oder 2 akkus über und tunen musst du dort auch eigentlich nichts mehr...

Man könnte noch kleinere Verbesserungen vornehmen, aber nichts was sich wirklich stark auswirken würde ^^

Danke, die E&L ist vom Material und Technik auf jeden Fall sehr interessant, aber leider müsste ich da noch einiges an Teile für kriegen. Ein Schiene auf den Deckel, anderen Handguard mit Schienen mindestens. Ich möchte die Optiken schon passend weiter hinten anbringen.

Ich habe leider keine möglichkeit mal in nen Laden zu gehen und die beiden mal in die Hand zu nehmen wie sie sich anfühlen und in der Hand liegen. Es gibt zwar im 100Km Umkreis den ein oder anderen Laden die Airsoftwaffen haben, aber eben nichts von E&L und wenn Cyma dann die billigen aus Plastik oder eben nur AR10/15 Kram und davon hab ich hier schon 5 als GBB, da muß dann unbedingt was anderes her.

Vielleicht hat der ein oder andere Laden ja ne LCT liegen, aber da sollen die Innereien ja nicht so langlebig sein.

Ich denke Preis/Leistung sollte ich wohl die Begadi Sport nehmen, da die mir eben optisch sehr gut gefällt. man könnte sie ja Notfalls wieder zurückschicken, wenn das Teil dann Live doch nicht mehr so gut rüberkommt wie auf den Bildern und der Beschreibung. Zumal man mir ja auch nicht dringend davon abgeraten hat die zu kaufen.

Und auf dem Spielfeld wird man mit Semi ja wohl auch im Ausland nicht total unterlegen sein gegen die Vollautospieler.

Also mit den Begadi Sport teilen bist du auf der sicheren Seite. Preis/leistung sind die absolut geil. Du hast sofort eine ASCU drin und wirst auch nichts großartig tunen müssen. Meine Hoppen ohne Probleme 0.32g - Ich verändere an den Waffen erst was wenn was kaputt geht. (Außer die Feder)

Wenn du das Visier weiter hinten willst kannst du neben Änderung der Toprail auch eine Seiten Montage anbringen kosten 10€

Kannst dir in meiner Galerie mal angucken.

E&L ist mit Vfc das hochwertigste, was du an bodys bekommst

Vfc ist allerdings intern Müll

E&L diamond ist schon voll getunt und grund solide

Anbauteile sind bei E&L kein Problem, die sind da sehr kompatibel mit vielen herstellern und du kannst da so ziemlich alles dran klatschen was du willst ^^

Das Preis/Leistungs Verhältnis bei der Begadi E&L Diamond ist für das, was du bekommst wirklich sehr gut, ich denke sogar besser als bei der begadi sport reihe

Die begadi sport reihe ist im Prinzip ne cyma, an sich gut aber von der Haptik macht sich der Preisunterschied zur E&L deutlich bemerkbar meiner Meinung nach... 

(11294 Posts)

(nachträglich editiert am 01.10.2020 um 12:25 Uhr)

Bei der AK liest sich der Text ja nicht schlecht ...

Wäre das denn was wo man auch in 2 Jahren noch Spaß dran hat oder ist Cyma noch so billig und fällt mir bei stärkerem Gebrauch nach nem jahr auseinander?

 

Ich steige mal auf diesen Punkt ein.

Seit gut 15 Jahren nutze ich CYMA AKs. Meine erste war eine Preiswerte mit Kunststoffbody.
Fürs LARP nutze ich eine uralte gebrauchte mit Kunstoffbody. Die zerfällt seit 2 Jahren und wird nur durch Klebeband, Liebe und Hoffnung zusammengehalten.

Die Metall Bodys von CYMA sind im Laufe der Jahre deutlich besser geworden. Früher (vor +10 Jahren) Gusszeug ist es heute bei ALLEN Metallbodys Stahl. Kann man schweißen, hab ich bei 2 Bodys fürn Umbau auch schon gemacht.

Die anderen Komponenten sind unterschiedlich. Aber immer Druckguss. Das Zeug ist nicht übel, aber man sieht schon ab und zu eine AK mit nem Schaden am Kornträger.

Hauptproblem ist aber der Arsch vom Body. Da setzt CYMA ein Gussbauteil ein und passt so die Version an. Hier habe ich bislang 1x einen Totalschaden erlebt. Die Waffe ist runter gefallen und einfach zerbrochen. Foto An der Plasteversion ist es auch ein Gussteil, was aber den Body verschleißt und dann mit Klappern anfängt.

Bei den klappbaren Vollschäften, sitzt hinten ein Bauteil, in das eine Schraube gedreht wird. Mit der Zeit verabschiedest sich gern das Gewinde und der Schaft hält nicht mehr. Es bleibt nur den Schaft zu tauschen.

Wir reden hier aber über "Einzelfälle". Seit 15 Jahren habe ich wer weiß wie viele CYMAs in den Händen gehabt, da erlebt man eben Dinge. :)

Technisch sind die Dinger auch immer besser geworden. Eine CYMA im Preisrahemen von etwa 200e entspricht heute durchaus einer Waffe die vor 5, 6 Jahren noch locker 400-500 Euro gekostet hätte.

Mit der Core-Option von Begadi hast du einen weiteren Pluspunkt.

Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, das du mit einer Begadi Core CYMA locker 2 Jahre glücklich spielen wirst. Mit der Zeit wirst du kleine Verbesserungen einbauen. Nur weil du merkst wo Potenzial ist, um die Waffe an dich anzupassen. Beispiel ein HU Gummi an die von dir genutzten BBs. Vielleicht Abdichten des Systems um eine kleiner Feder nutzen zu können.

V3 Gearbox, ich nutze seit 3 Jahren eine 99Euro AK aus dem Abverkauf, die ein extrem billiger Nachbau einer CYMA ist.
Die Shell der GB ist derartig verzogen, das ich nicht mal andere Gears einsetzen kann. Selbst den Motor kann ich nicht wechseln, da es sofort zu Problemen kommt.

Und trotzdem, obwohl ich seit 3 Jahren versuche die GB mit nem 11,1V Akku zu vernichten läuft sie.
Ich habe sie neulich zwecks Wartung aufgemacht. Nichts. Sie hat sich eingelaufen und ich musste einiges an Abrieb entfernen aber alle Teile sind in sehr gutem Zustand. Selbst der Piston ist noch tip top.

Ich kenne CYMA V3 Shells die über "lange" Zeit mit 2,5J betrieben wurden ohne zu brechen.

Zwischendurch hatte ich eine Real Swort und eine LCT AK. Außer das sie Sack schwer waren, wüsste ich nicht was die besser gemacht haben. Ja ja.. die sind robuste Panzer...
Bei der RS ist sogar das Problem das die eine eigenen GB hat und mit den Magazinen sehr wählerisch.

LCT, RS, VFC ruhen sich auf ihrem "Nimbus" aus und die Waffen sind technisch entsprechend stehengeblieben. CYMA muss dauernd verbessern. Siehe Blue Serie.

Spielerisch empfinde ich eine kurze AK als angenehmer. Eine AKSU. Lauflänge reicht hier aus und wenn du doch nen längeren Lauf willst, kaufst du dir einen und versteckst den in einem schönen Schalli.

Ich muß unbedingt versuchen mal die beiden in die Finger zu kriegen, damit ich einen Vergleich habe. Bei dem Wort "Solide" sind manche etwas lockerer und andere etwas pingeliger. Wenn z.B. Reaper im Review sagt:"Am Handguard ist ein "kleiner" Spalt, aber das stört nicht weiter und ich denke mir nur: Was ist das denn für ein Canyon.... Kommt nem Schlitz vom Sparschwein gleich.

Die Delta Tek find ich optisch schon richtig Klasse, da muß man nicht mehr viel machen. Und die vergrößerten Bilder sehen auch recht gut aus. Review fällt ja auch nicht negativ aus.

Wenn ich eine E&L hole, kommen noch einige Euros drauf für Anbauteile und da muß man erstmal gucken was da wie gut passt. Soll ja nicht irgendwie dran passen, sondern auch wirklich fest und passend sitzen und idealerweise ohne große Anpassungsarbeiten. Und wenn die Bodymässig im Bereich VFC sind, dann ist es schon sehr verlockend.

Wäre dann z.B. sowas:

https://www.sniper-as.de/lct/z-series-zb-33-dust-cover-classic

https://www.sniper-as.de/lct/13-5-ak-keymod-rail-handguard-pk-297

https://www.sniper-as.de/lct/tx-2-ak-rail-handguard-pk-208

und da wäre man dann schon fast beim doppelten Preis.

Ich habe bei E&L, Cyma eben keine Erfahrungswerte, da auch im direktem Umfeld keiner spielt. Der ein oder andere hat eine Waffe stehen, aber eben nur als Deko. Fast alles M4 mit nem Frontgriff und Reddot.....Gähn

Bin von meiner VFC bisher sehr begeistert, gerade was Anbauteile aus dem RS-Bereich betrifft.Und da hab ich vorher über Monate Infos gesammelt, bevor ich eine gekauft habe. Allerdings drängt jetzt etwas die Zeit, da der Urlaub vor der Tür steht und ich spielen will.




Anzeige