Hallo Leute,

 

ich hoffe ich bin hier richtig mit einem Problem.

 

Ich habe ein Theta Optics Red Dot Visier.

Am Wochenende hatte ich ein eher nasses Event.

Und es hat sich innen an der Vorderen Scheibe Kondenswasser gebildet.

 

Hattet ihr so ein Problem schonmal? und wenn ja wie habt ihr es gelöst?

Ich habe nach dem trocken legen die Visierschutzkappen drauf gemacht und je ein Tütchen Silicat dazwischen gepackt.

Ergebnis nach 2 Tagen - nutzlos

Scheinbar ist die Feuchtigkeit über Drehschalter oder die Öffnung für die justierung eingedrungen.

 

würde mich über Tipps freuen.

 

Besten Dank

Leg das Reddot in eine Schale Reis. Das lockt nachts kleine Asiaten an die es dir reparieren.

Backofen 50° fällt mir noch ein sollte anderes nicht funktionieren.

Batterien bitte vor dem Backofen raus nehmen!

(2 Posts)

(nachträglich editiert am 02.10.2020 um 16:10 Uhr)

Danke Jungs,

Die Reismethode hat ich nicht mehr auf dem Schirm.

 

*Mal kleines Update.

Die Jungs hatte wohl kein Hunger. 2 Tage im Reis brachte nix.

Reis noch da, Feuchtigkeit leider auch.

Im Backofen bei ca. 50° hat geklappt, jedenfalls kurzfristig.

Nach dem ich es eine Stunde drin hatte war es anfangs klar.

Nachdem es sich abgekühlt hat und 1h rum lag war es wieder beschlagen.

 

Jetzt hab ich es mal in reichlich Salz gelegt in der Hoffung das das die Feuchtigkeit entzieht ^^

 

 




Anzeige