Hallo Leute,

Ich wollte mir meine eigende Airsoft zulegen, davor wollte ich aber erstmal fragen ob es gute AK-12 in Airsoft varianten gibt?

1. Ich bin 21

2. Preis ist zunächst egal 3. egal

4. Maschinengewehr

5. AK-12 variante

6. AEG als meine erste Airsoft

7. c) Reichweite

    g) Qualität der verbauten teile

     b) Präzision

     a) Vollmetall oder etwas was besser                  hält als ein volles Plastik modell

8. Joul ist erstmal offen sollte aber nicht weniger als 0,5 Joul haben

Ich möchte erstmal schauen was es da so gibt bevor ich mir irgendwas hole deswegen habe ich noch keinen Preis offen.

danke für jede Antwort ^^

Gibt nur eine AK12.
Die ist von LCT.

LCT macht super Bodys. Die Internals sind bei keiner AK 100% perfekt, müsstest also vermutlich das ein oder andere Teil tauschen lassen.

Grüße 1

Gibt ne AK12 von Arcturus und eine von LCT.

Ich habe die LCT und bin nach etwas Tuning sehr zufrieden. Ein echter Panzer das Ding. Kostet aber auch entsprechend.

Die Arcturus WÄRE grundsätzlich deutlich günstiger, aber da sie in Deutschland kaum angeboten wird (ich wüsste jetzt nur von Shopgun) ist der Preis fast identisch.

Ich würde daher aus technischer und qualitativer Sicht zur LCT raten. Siehe auch hier:

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000458737&seite=1#post1952298

Problem bei der LCT ist, dass glaube ich nur Sniper die anbietet. Und Sniper ist halt kacke, wenn man jemals Garantie in Anspruch nehmen will oder dergleichen. Gerade für Anfänger blöd, die nicht unbedingt selber was reparieren können.

E&L soll wohl auch bald eine raus bringen.

Hatte die Arcuturus bei ShopGun in der Hand und fand die haptisch jetzt nicht wesentlich schlechter als die E&L AK's, welche ja wiederum mindestens gleich, wenn nicht etwas schöner als LCT sind. Intern ist Arcturus wohl auch echt vollkommen in Ordnung, gibt ja das Arcuturus AK Review vom Reaper welches sehr positiv ausfällt und hier im Forum sind die Waffen recht beliebt. Einzig dass man wegen des Microschalters in der Stock GB kein EFCS verbauen kann, könnte störend sein. Dafür hat sie aber ein FSWS was mWn bei von Sniper gelieferten Waffen grundsätzlich nicht mehr aktiv wäre, falls Lct eines verbaut. 

Was müsste man den so bei der LCT variante umtauschen?

(195 Posts)

(nachträglich editiert am 23.09.2020 um 11:30 Uhr)

Die LCT braucht im Idealfall ne neue Switch bzw. dann gleich ne EFCS, z.B. eine ASCU, ein Core, Titan, Aster, etc. Das Mosfet soll nämlich echt schnell durchbrennen.

Ansonsten macht ein Motortausch vielleicht noch Sinn, außerdem ein neues Nozzle zur Abdichtung.

Akkus benutze ich diese:

https://www.begadi.com/akkus-gas-pflege/akkus/li-po-akkus-11-1v/begadi-amax-lipo-akku-11-1v-1300mah-25c-slim-ak-single-stick-mit-dean-weiss.html

Viel größer geht nicht....

(20 Posts)

(nachträglich editiert am 23.09.2020 um 11:34 Uhr)

Hm..

Nicht ganz so ideal, da ich noch nicht weiß wie man das tauscht, da wäre vielleicht die Arcuturus variante mehr mein Fall, wenn die inneren Teile besser sind.

(287 Posts)

(nachträglich editiert am 23.09.2020 um 12:53 Uhr)

Ich hab bei meiner LCT AK12 nur das Bucking getauscht und die läuft. Der Rest ist Schnickschnack. Motor geht, klar ist nicht der schnellste, reicht aber hin. Dieser ganze Mikroswitch Gedöns ist so garnicht meins, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Dringend notwendig ist es definitiv nicht. Kommt evtl auch auf den Spielstil an. 

Dann hat bei meiner LCT AK12 der Stock recht zügig angefangen etwas zu wackeln, was aber evtl auch daran liegt wie mein Sling befestigt ist und ich damit nicht zimperlich umgehe. 

Die Mosfets scheinen gerne abzurauchen wenn man 11,1er benutzt. Von meinen LCTs ist noch keins abgeraucht, ich benutze aber nur 7,4er.

AK12 Varianten gibt es von LCT, NPO, 39mm und Arcuturs. Die E&L war kurzzeitig schon irgendwo aufgetaucht. Achja und das geile Teil von Well...

 

Edit: zu erwähnen wäre bei LCT zumindest noch das die Original LCT Magazine aus billigstem Plastik sind und sich nicht schön anfassen. Der Kunststoff an der Knifte selbst ist aber top. 

Hatte ne ak von Arkturus und mit neuem lauf/hopup unit, sowie rhop für zusammen 140€, war das teil ein reichweiten Wunder

Die gearbox von Arkturus ist schon von werk aus sehr dicht hnd die fps schwanken kaum

Das schussgeräusch klingt auch sauber, was auf ein gutes schimming hinweist

Man sollte eine Arkturus aber unbedingt mit 11,1V akkus betreiben, da sie sonst gern mal jammen

Arkturus ist aber meinerseits eine Empfehlung wert 

Laufbefestigung ist bei arctus aus Druckguss, also nicht so stabil wie bei EL, bei gleichem Preis ist EL besser, wesentlich.




Anzeige