Moin Leute,

die SSX-303 kommt ja irgend wann diese Jahr auf den Mark und in einem Video ( Video hier )hat Christoph gesagt das man mit den SSX-23 Magazinen auch auf 3 Joule kommen kann, wenn man die Nozzle mit der höchsten Stärke nimmt.

Da ich meine SSX- in ein Carbine Kit setzen will um nicht wieder 300-400 Taler für die SSX-303 auf dem tisch zu lassen frage ich mich ob es möglich ist an der SSX-23 die Leistung zu steigern um in der Carbine Variante mehr Leistung zu haben als wenn ich die reine Backup betreibe.

Kann mir einer hier weiterhelfen?

VG

Rocket

Nice, DANKE!

Aber ganz beantwortet das meine Frage noch nicht. In dem Artikel wird beschrieben wie man die Leistung über das Magazin, das Gas und Innenlauf steigert.

Über eine Nozzle Modifikation oder eine andere Nozzle steht da nichts. Die Leistung bekomme ich mit den Tipps sicherlich dahin wo ich sie haben möchte, aber interessant zu wissen. Wäre es trotzdem wie das über die Nozzle geht. Vor allen da in dem Video ja das Gas und das Magazin unverändert bleiben. Der längere Lauf wird sicherlich eine gewisse Steigerung bringen, aber bei der ssx-303 kommt es definitiv über die Nozzle. Nur wie?? :)

(2989 Posts)

(nachträglich editiert am 04.09.2020 um 10:15 Uhr)

Hast du dir die mal genau angeschaut? Es mag stimmen das dort eine Mk23 drin ist, ersichtlich ist aber auch, dass der Lauf doppelt so Lang ist.

Das erinnert mich an die G&G gtp9

Naja die ssx-303 basiert auf der ssx23 die ja ein direkter Klon der MK23 is. Stock kommt die ssx-23 je nach Gas und Temperatur auf 1-1,2 Joule. Mit längerem Lauf hab ich sie auf 1,35 J gebracht. 

über mehr/stärkeres gas, engerer Lauf versteh ich eine Leistungssteigerung. wie das aber durch ne Nozzle geht is nur die Frage und ob man die Stock Nozzel modifizieren kann. ✌️

Ich würde mal vermuten das das Nozzle wenig damit zu tun hat sondern das Jet Valve das in der Nozzle sitzt. Da kann man ja auch die Energie ordentlich anpassen siehe NPass.




Anzeige