Kurz: ich habe hier Tracer BBs und normale BBs. Beide haben vergleichbare Flugeigenschaften in der 0,5er. Ich möchte ein BB Mix herstellen um nicht mit 100% Tracer zu schießen.

Ein Mischungsverhältnis von 1:7 oder so würde reichen. (eine Tracer 7 Normale).

Reicht es die BBs zusammen zuschütten und ordentlich umzurühren? Oder muss man wirklich mühevoll jede BB einzeln von Hand stopfen?

Wie sind eure Erfahrungen und Herangehensweisen?

Ich glaube nicht dass einfach ein Anteil von 1:7 zusammenschütten ein zufriedenstellendes Ergebnis gibt. Wenn du wirklich eine ordentliche Verteilung willst, dann musst du es händisch machen. Oder eher 1:4 mischen, da ist die Chance größer, dass auch dann ne tracer kommt wenn du eine brauchst.

Ich mische 1:2 nutze aber SAEG  , bei einer 0,5 und VA würde ich auch 1:4 nehmen.


(nachträglich editiert am 26.08.2020 um 18:03 Uhr)

Kenne das nur aus Erzählungen von milsim Nachtspielen. MG Schütze mit nem Teil tracer, damit die anderen sehen, wenn er / wo er schießt / niederhält. 

Und MG=unsortiertes High Cap.

Nur das Mischungsverhältnis ist mir unbekannt. Ich würde jetzt behaupten, bei 1/8 klingelt was aber das kann genauso gut gelogen sein.

Kommt natürlich auf die Feuerrate an. Bei 5-8 tracer BBs pro Sekunde ist glaube ich gut. 

Na gut, dann nehm ich ein anderes Mischungsverhältnis. Aber wie vergleichmäßige ich die Maße? Wenn ich zu lange rühre, könnte eine entmischung erfolgen...

Nun wurde mir der Tipp gegeben: Misch es im dunklen und schau dir mit der Taschenlampe das ganze an...

Also Experimente starten. Jay...

Versuch ich mal 1:4 und erhöhe dann auf 1:1

 

Fehlt noch die Möglichkeit das dann live zu nutzen... Scheiß Corona

 

Ich finde hier kann man trotzdem mal ein paar Erfahrungen posten.
Welche Tracer BBs passen zu welchen Nontracer BBs?
Welche Mischung wann nutzen...
und sonstiges bla...

Wäre interessant wenn man einen Speedloader bastelt, welcher aus zwei "Tanks" das entsprechende Verhältnis zur Verfügung stellt.
(13751 Posts)

(nachträglich editiert am 16.09.2023 um 21:34 Uhr)

Erfahrungsbericht:

Endlich ein Nachtspiel. Das Mischungsverhältnis ist irgendwas um die 1:4 1:5.

Die BBs fliegen im Strahl und immer mal eine leuchtet. Mit kürzen Feuerstößen, triff man auch mal nene Ast oder Baumstamm und wird sich bewusst, wie seltsam eng es im Wald ist. Die BB ditscht dann in alle Richtungen weg und kommt manchmal teilweise auch ein Stück auf einen selbst zurück.

Ich habe beim Verein, öfter mit Leuchtspur zu tun gehabt. Die Mischung war sehr ähnlich vom Effekt. Eine Dauerkette ist doof. Das ist super für Hallen, macht aber vom Showeffekt weniger her.

Leider war nur ganz wenig ballern möglich.

 

Reaktion auf PN:
Zufrieden mit 1:5/ 1:4?
Ja. War ein guter Kompromiss zwischen "unsichtbare BB im Dunkeln" und "Haltepunkt korrigieren" + Spritzer Effekt bei Treffern auf irgendwas.

Probleme bei Mischen und Entmischen?
Nein, die genutzten BBs Sorten haben beide das gleiche Gewicht. Daher keine Negativverteilung aufgefallen.

Wie wurde gemischt?
Stumpf, alles in eine Tüte und umrühren.

Andere Tracer-Mischung beim nächsten mal?
Mischungen für "Darstellugnen im LARP" belasse ich bei 1:4/ 1:5. Mischung für Spiele in Hallen nur Tracer. Normale Tagesspiele, keine Tracer nötig.

(Wichtige Frage) Unterschiede im Feeding und der Flugeigenschaften? Qualität, HU Griffigkeit usw.
Im Laufe der Zeit, habe ich sehr viele Sorten an Tracer probiert. Ich habe bei vielen Sorten die Feststellung gemacht, dass sie schlicht zu weich sind. Hand in die Tüte und umrühren, Wachspfoten. Beim Laden ins Magazin merkt man das dann auch deutlich.
BBs, die nicht aus dem Magazin kommen, haben meist bescheidene Flugeigenschaften.
Die welche aus dem Magazin kommen, sind meist im Flugverhalten ähnlich zu G&G 0.2g BBs. Daher sind die Abweichungen gering. Ausführliche Schusstests sollte man trotzdem am Tag machen, um ein Gefühl zu bekommen.

Kann man mehrere Sorten und Rest an Tracer BBs mischen?
Wenn sie Fedden ja. Die Unterschiede sind gering.
ABER: Die Leuchtkraft unterscheiden sich erheblich. Alle BBs leuchten ausreichend für ca 40m Flug. Bessere Tracer sehen dann aber noch gut und deutlich aus, miese Tracer-BBs sind dann schon sehr dunkel und weniger spektakulär. In einer Mischung versaut so eine dunkle BB das Bild schon recht deutlich. Nur dunkle BBs als Msichung, gehen klar. Steigern die Unzufriedenheit, da man weis: es geht besser :)

Wichtig ist zusätzlich ein guter Mündungsfeuersimulator. Inzwischen kenne, ich glaube jeden am Markt. Der Venom ist mit deutlichem Abstand der beeindruckendste von allen. Leider kann er Tracer BBs nicht erleuchten. (ich suche eine Tracer Unit für meine LARP AK)
Die Spitfire-Tracer und ähnliche sind nicht schlecht, es fehlt aber an der Seitenabstrahlung. Perfekt für GBB. Dafür erleuchten sie die BBs sehr gut.

 

Ich habe den
Acetech Bifrost probieren können.
Leider nur an einer S-AEG, weiß daher nicht, ob es evtl bei GBB(R) Probleme gibt.
Aber für eine 0,5-er bestimmt gut, die "Mündungsflamme" kann von der Dauer eingestellt werden (per App). Klappt leider nur für "grüne" Tracer.

 

(1851 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2023 um 00:29 Uhr)

@٩(●̮̮̃•̃)۶ Sirke ™

taugt seit jeher und funktioniert sau zuverlässig...

2 UV LED eine seitlich im Kanal eine oben drauf - Fertig ist der Lack.



Hat nen Kollege auch gemacht, hast du dann ne eigene Batterie für die Tracer unit?

kleiner AEP LiPo. Durchgangsverbauch sind pro Diode ~15-20mA je nach ausgewähltem Produkt. Wenn amn mit dickeren Akkus arbeiten will, einfach Vorwiderstände rein werfen - Fertig. Kostenpunkt mit allem Zip und Zap sind dann unter 10€ + Arbeitszeit.




Anzeige