Overhop des todes bei schnellem triggern
Seite: 1 2
(4181 Posts)

(nachträglich editiert am 26.07.2020 um 17:38 Uhr)

Ich baue gerade eine vfc mcx auf.

Basis: VFC MCX
Intern:
Retro arms Shell
Maxx pistonhead,
FPS Zero shock Piston
Tienly Cylinderhead
Slong 60% cylinder
Maxx nozzle 21,5
Siegetek balanced Gearset 20:1
Maxx trigger
Gate Titan

Lauf / Hopup:
Maxx ME Chamber
Slong xtreme lauf + r-hop set.

ich hab angefangen mit dem standard Gummi (war ein gecleantes Maple leaf Diamond.


Damit hatte ich aber immer Probleme das die kugel nach links oder rechts zog nach jedem neuem test.

Danach hab ich ein Modify flathop gummi verbaut damit schießt sie astrein mit 1,5j gerade aus.
Allerdings sobald ich etwas schneller trigger brechen alle Kugeln steil nach oben aus bei gleichbleibender Leistung
wenn ich dann eine sekunde ca. warte und den nächsten Schuss mach ist der wieder top.


hätte da jemand eine Idee?
Die Leistung ist das was die Feder machen soll in anderen Waffen hab ich sie auf einen ähnlichen Wert gemessen.
Ich hatte schon die Tappetplate Feder in verdacht, aber da müsste doch eigendlich die Leistung einbrechen wenn die Tappetplate nicht hinterher kommt oder etwa nicht?

Wilde Theorie: der Nub drückt nicht senkrecht nach unten. Dadurch bekommst du ein großen Druck, auf kleiner Fläche. Schnelle Schußfolge lässt die Temperatur steigen und der Gummi wird griffiger. 

Hast du ein gleichmäßiges Druckbild auf dem Patch? Vielleicht mal einen der Alu Tensioner ausprobiert? Ich weiß, die sind hart und lassen sich schwer einstellen..

Naja. Wilde Theorie halt..

Deine BBs sind durcheinander gekommen :D

 

Ansonsten Nozzle Ausrichtung. Falsch zusammen gebaut. 

(4181 Posts)

(nachträglich editiert am 26.07.2020 um 19:49 Uhr)

Ich verwende den kleinen Alu nub. der passt optimal in das Lauffenster

und das Hupup lässt sich auch sauber und genau einstellen.

Geschätzt fliegen die Kugeln auf Position 2-3 relativ gerade auf knapp über 3 fangen sie an leicht nach oben zu ziehen.

Wenn ich das Hopup komplett raus drehe gehen die kugeln auch nach ca. 30m zu Boden.

Aber sobald ich ne Doublette schieße zieht der 2. nach oben selbst wenn ich 10 schuss hinter einander flott trigger geht der erste normal die anderen 9 gehen gegen himmel. egal wie stark das hopup eingestellt ist.

und wenn ich im ca. 0,5-1 Sekunden Rhythmus trigger is alles normal.

Die BBSs sind ein neuer sack 30er Lonex und die Leistung ist auch immer konstant, sonst würden ja z.b. 0,25er deutlich von der Leistung als 0,3g gemessen nach oben gehen wenn die dazwischen wären.

 

Falsch zusammen gebaut schließe ich aus.

Das Nozzle sitzt auch gut zentriert in der Unit wenn man von unten leuchtet und durch den lauf schaut, sowohl im vorderen als auch im hinteren Zustand.

Also rein von meinem denken müsste das an der Unit/Gummi oder am Timing der gb liegen.

ich werde testweise so bald wie möglich die orriginale lauf kombo testen,

wenn das geht, dann mit nem maple leaf gummi und dann noch die maxx unit mit lauf an meiner 416. einfach nach ausschlussverfahren

Tragbild der Kugeln am Gummi lässt sich nach ca. 100 Schuss nicht am Gummi sehen.

 

Nachtrag, scheint im hopup bereich zu sein, weil mit meiner vfv 416 ist es genau so

Meine Erfahrung:

-Lippen des Gummies dichten nicht ordentlich mit dem Nozzle ab

-sehr viel wahrscheinlicher liegt es am Tensioner/Arm. Get rid of these aluminium.

Ich werde Demnächst mal den Blauen Tensioner versuchen

Offtopic: Welcher Typ meldet diesen Thread bitte mit dem Grund: "Liest sich wie Whatsapp"?

Ja sollen wir jetzt 3 Anträge an die Moderation schreiben und uns dann zum Abstandstreff verabreden?

Ist doch nicer scheiß hier mal eine normale Konversation zu lesen.
Erst recht, wenn man helfen kann...

Topic: Probiere es wirklich mit dem Tensioner. Ich hatte damals eine Retroarms HU und der Arm + Tensioner war so muckig, dass er sogar schon ohne eingestelltes Hop die Dinger zum Mond gejagt hat.

Ich schließe mich hier der Meinung an, dass das Gummi/ Nozzle nicht richtig abdichtet. Overhop bedeutet ja in dem Fall, dass du für die Leistung (konkret hier zu wenig Luftvolumen, da undicht) zuviel Vorspannung auf dem Gummi hast.
Hatte ähnliches mal bei meiner VFC 416 und habe das mit einem 0,1 mm längerem Nozzle in den Griff bekommen. Da Du aber schon ein 21,5 mm Nozzle hast bin ich da nicht 100% sicher.

ja aber dann würde ja auch die leistung mit dem chrono runter gehen

(840 Posts)

(nachträglich editiert am 26.07.2020 um 23:10 Uhr)

Dann wäre auch schon der erste Schuss ein Ausriss.

Wenn man drüber nachdenk müsste ja der erste Schuss das Problem auslösen, aber erst nachdem die erste bb aus dem Lauf ist. Also vielleicht drückt die Feder gegen Zylinderhead und die GB drückt gegen die Hop Up unit... Weiß nicht wie ich es formulieren soll

Bleiben die chrono Ergebnisse bei schnellem triggern gleich?

Japp die weichen immer nur um ca. 0,03j ab

Sprich konstante Leistung, und mit meiner vfc 416 ist das problem auch. was ich jetzt noch testen werde ist mit meiner 416 unit und lauf in der mcx.

und dann nen anderen Tesnioner

(5 Posts)

(nachträglich editiert am 26.07.2020 um 23:33 Uhr)

Ja, die Leistung wäre dann bei dem 2, 3 Schuss geringer, war bei mir auch der Fall - fast 0,5 J weniger. Wie gesagt, bei mir hat ein längeres Nozzle geholfen.

Denke mal, das beim schneller triggern das Nozzle zu kurz ist und nicht lang genug (zeitlich) dicht im Bucking "hängt" da es zu früh wieder von der Tappetplate herausgezogen wird. Viellecht hätte ich auch einfach an der Tappetplate etwas wegschleifen können. Längeres Bucking hatte nicht funktioniert (ML).

 

Edith sagt: Ich hatte den Post von Loki übersehen/ zu spät gelesen....

 

(4181 Posts)

(nachträglich editiert am 31.07.2020 um 21:29 Uhr)

ich hab jetzt mal auf den normalen arm mit omega nub gewechselt, da macht sie es auch.

ich glaub schon fast das es doch am timing mit der gb liegt, weil der tappetplate nub am sector gear ist sehr lang ist.

hab aber gerade noch ne info bekommen, das es gegebenfalls auch am slong lauf liegen kann

das nächste is mit meinem lauf aus der 416

(orriginal unit. scasso r-hop omega nub und prommy Lauf) geht sie auch.



Anderer Ansatz hatte ein ähnliches Problem mal mit meiner l96 erster schuß top lange Pause (3-5sekunden) zweiter schuß top 

bei sofortigem zweiten schuß schon nen Meter niedriger zielen müssen - bei sofort anschließendem dritten schuß Kugel senkrecht gen Himmel 10 Sekunden warten alles wieder im Fadenkreuz 

lag meiner Meinung nach an der Temperatur die durch die Reibung im bucking selbst entsteht 

 

Lösung des Problems : härterer tensioner (Marke Eigenbau) und schwerere bbs (0.36 bis 0.45) 

 


(nachträglich editiert am 01.08.2020 um 01:24 Uhr)

Ich versuche mal zu folgen.

Slong xtreme lauf + r-hop set. Was ist das genau, die blauen Sugru whatever Dinger Patches?

Grip wie sau macht noch kein R-Hop, auch wenn es so aussieht wie eins.

Ein ML als Hülle ist eigentlich nicht schlecht, es gibt jedenfalls weniger gut passende für die Maxx (hast doch die goldene?).

Zum Maxx Alu "R-Hop" Nub, wenn der gut wäre, könnte ich mir viel Arbeit und Geld sparen. Wenn der gut wäre, würde ich das auch auf alle anderen Mods übertragen.

(orriginal unit. scasso r-hop omega nub und prommy Lauf) geht sie auch.

D.h. die Konfi funktioniert oder zischen die auch gen Himmel?

Auch wenn ich dem Slong nicht viel abgewinnen mag (es gibt so viele bessere),

glaube nicht das es am Lauf liegt. Ein R-Hop lässt sich mit einem Cyma oder JG etc. Lauf+Kammer aufbauen, funktioniert alles mit dem billigen Kram auch.

Gearbox Timing, dein Semi bzw. langsames triggern läuft sauber, schnelles/FA nicht? Ist doch super, bei 90% der Boxen ist es umgekehrt :D, die merken erst im FA nichts mehr von gestörtem Timing. Edit 3: Soll heißen ich glaub nicht an das Overhop durch die Gearbox.

Edit: Diese Nozzle/Maxx Geschichte, vieles verhält sich in der Maxx so, dass das Nozzle nur axial abdichtet und nicht eintaucht. Axial kann auch dichten, wenns feedet warum nicht?

Edit II: Das Modify ist grau oder schwarz?

Seite: 1 2



Anzeige