Neuling benötigt Hilfe bei Waffenauswahl

Hallo Zusammen,

 

um erst einmal einen kleinen eindruck von mir zu geben:

Ich bin 26 Jahre alt, habe vor knapp 7 Jahren mehr oder weniger Aktiv gespielt allerdings mit einer Leihwaffe daher habe ich mich selbst mit der Materie zu der Zeit auch wenig beschäftigt da ich nebenbei auch Sachen wie Ausbildung etc. im Kopf hatte. Nun möchte ich gern wieder anfangen richtig Aktiv zu spielen. Ich bevorzuge DMR Gewehre und hier setzte meine Frage / meine Fragen an:

 

Zu allererst: sollte ich mir eine S-AEG oder eine GBB holen?

Die S-AEG sollen zuverlässiger sein allerdings reizt mich die GBB Variante wegen dem simulierten Rückstoß, fraglich hierbei ist nur ob dieser tatsächlich etwas taugt.

 

Ich bin mir fast sicher eine H&K 417D von VFC zu kaufen, allerdings wird an einigen stellen die Gearbox bei der S-AEG Variante bemängelt, nur konnte ich hierzu nur ältere Posts im Netz finden von vor über 2 Jahren. Darum meine Frage hierzu: ist die zum anfang Out-Of-Box Spielbar? Und ist es Notwendig die Gearbox auszutauschen.

 

Später möchte ich mir gern nach und nach verbesserungen für die oben genannte VFC H&K 417D kaufen, vorallem suche ich im Netz vergeblich nach einem Kit um diese auf eine längere Variante umzurüsten, hätte hier vielleicht jemand einen Link bzw. Tipp?

 

Eine sekundärwaffe habe ich bereits, dies ist eine H&K USP.45 Match GBB welche ich damals nur 1mal in einem Match testen konnte und schon sehr zufrieden mit Hersteller und Marke bin und gern bei H&K bleiben wollte esseidenn ich werde hier eines besseren belehrt.

 

Hier noch der Link zur H&K 417D welche ich mir holen wollte:

https://www.kotte-zeller.de/vfc-heckler-amp%3b-koch-hk417-d-next-gen-vollmetall-s-aeg-6mm-bb-schwarz

 

Falls mehr Informationen benötigt werden bitte einfach Fragen.

 

Ich hoffe auf nette Antworten und danke im vorraus für eure Hilfe.

SAEG oder GBB ist Glaubensfrage. Zum spielen definitiv eine SAEG, das ist auch finanziell eher tragbar, GBB Magazine sind teuer. Wenn du bisher ja viel gespielt hast rechne einfach mal aus wieviele Schuss du in einem Spiel abgegeben hast, dann kannst du ausrechnen wieviele 120er SAEG Magazine oder 40er GBB Magazine du brauchst. 

VFC macht wunderschöne Bodys, intern sind sie aber nur bestenfalls Mittelmaß. Da bekommst du für weniger Geld besseres von anderen Herstellern, hier gibt es auch einen wunderbaren Buyersguide für.

H&K ist keine Marke. Wer die Lizenzen kauft, darf H&K bauen bzw. verkaufen.
Da geht es meistens nicht um Qualität, sondern um Gewinnmargen.

(13 Posts)

(nachträglich editiert am 22.07.2020 um 18:20 Uhr)

Wenn dir der Look der 417 gefällt, schau dir vielleicht mal die G&G TR16 SBR an.
ich glaube, die ist mitlerweile bei einem bekannten G&G store verfügbar.

Da hast du wirklich klasse Internals, den DMR-Look und keinen Aufpreis für irgendwelche Markings.

GBB wäre zum aktiven spielen relativ teuer, aber man weiß ja nie, was manche als "teuer" bzw "nicht teuer" empfinden.

Edit: jap, die 417 GBB Mags sind nicht gerade die günstigsten XD.

(1774 Posts)

(nachträglich editiert am 22.07.2020 um 21:45 Uhr)

Ist auch nicht jedermanns Sache, mit 3,5 kg an Magazinen, wo jeweils eins 70 Euro kostet, vorn am PC rum zu rennen.

Im Hochsommer richtig lustig. 

Aber fürs feeling ist das schon was.

Also die macht dir keine blauen Flecke auf die Schulter, aber ist schon deutlicher spürbar, als jede s-aeg mit irgendeinem blowback System. 

Und soviel länger würde ich sie gar nicht machen. Sieht so schön knufig aus. Fehlt nur noch das dicke Scope drauf. Könnte sehr schick aussehen.

Aber spielen..?

Wie wäre es denn mit einer G&G SR25 als saeg ? Alternativ (ohne markings) die G&G Tr16 308

 

 


(nachträglich editiert am 23.07.2020 um 09:04 Uhr)

Wenn schon ne GBB zum zocken dann eine 

VFC HK 416A5 

ist zwar keine Dmr aber von Grund auf solide.

Npas an Board HopUp Einstellung einfach von vorne und außer evtl . nen anderes Gummi musst du nichts ändern das sie läuft.

Wenn Saeg dann wie schon erwähnt wurde eine G&G der neuen Generation damit machste nichts falsch.

Also die HK 417 ist schon sehr geil.

Der Body von VFC ist sehr hochwertig verarbeitet. Intern sind die eher so mittelmäßig, aber auf jeden Fall gut spielbar, und Innenteile kann man ja gut tauschen.

Das einzigste was absolut gar nichts taugt ist das MOSFET von VFC. Ich habe auf Empfehlung von Begadi ein Perun AB MOSFET eingebaut. Außerdem habe ich noch einen Tienly 25k Motor verbaut um das Ansprechverhalten zu verbessern.

Verlängerung bzw. Umrüstkit wirst du in Deutschland selten finden, gibt es aber außerhalb Europas.

https://www.proactstore.com/products/vfc-16-recon-conversion-for-hk417

 

 

Ich danke allen für die vielen Informationen, hat mir sehr geholfen. Ich werde meine Entscheidung noch mal überdenken, schätze aber dass es am Ende die 417 als saeg Variante wird. Wenn das Innenleben noch bisschen tuning benötigt wäre das nicht schlimm das bekomme ich dann auch noch hin.

Vielen Dank, damit hat sich meine Frage geklärt.

Ja, damit fährste denk am besten. Wenn du es selbst machst ist das auch nicht teuer.

Moin,

wenn du in Richtung 417 gehen möchtest, würde ich dir stattdessen die längere Version der 416 empfehlen. Die 417 hat keine Standard V2-Gearbox, sondern die V2.2. Die GB ist etwas wurstig zum tunen. Thema Tuning ist kein muss, allerdings bei einer VFC eigentlich vorprogrammiert. Bei der Standard VFC 416 wird oftmals (so ziemlich jeder den ich fragen konnte, hat mir das bestätigt) der ganze innere Kram rausgeworfen und neu aufgebaut. Bei der 417 ist dies ebenfalls der Fall. Die Kosten belaufen sich dabei meistens so um die 700-750 Euro für die Waffe (hier natürlich je nach Anspruch), sprich bei nem Neupreis ca. 450 Euro kommen nochmal 250-300 Euro an Tuning zu. Dann hast du noch keine Mags, keine Optik und nichts gekauft.

Mein persönlicher "H&K"-Favorit ist die 416 von Specna Arms (Link unten). Du hast direkt n vernünftiges Mosfet (Gate Aster) drin. Theoretisch kann man da die Gears auf 13:1 wechseln, aber ... ich brauche es nicht. Eventuell n Maple Leaf Gummi rein. Kosten ca. 330 Euro mit normalen Gears usw... Nachteil bei der Specna Arms 416 ist, dass die Kniffte keine H&K-Markings hat.

Wenn auch ein M4-DMR-Built geht dann kann ich die die Specna Arms B16 (Link unten) empfehlen. Da hast du direkt das große Gate Titan drin und hast natürlich auch ne gewisse Länge. Kosten ca. 375 Euro mit normalen Gears usw .. (bei dem Gate Titan kannst du dir ein Sniper Delay einprogrammieren ... als DMR schon interessant).

Wenn du weniger ausgeben möchtest, kannst du auch ruhig bei der Begadi E&C Reihe zugreifen. Da hat man nen Microschalter-Mosfet-Moped der auch ein schönes Triggerverhältnis schafft und da bekommst du glaube 4 Jahre Garantie, allerdings muss ich gestehen dass die Garantiebedingungen nicht kenne. 

 

https://shop-gun.de/produkt/specna-arms-edge-2-0-aster-416-s-aeg-schwarz-lang/

https://shop-gun.de/produkt/specna-arms-b16-s-aeg-titan-schwarz/

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/m4-m16/e-c-m4-mk15-spr-s-aeg-mit-begadi-core-efcs-mosfet-frei-ab-18-j.html

 

Wenn du Fragen haben solltest, dann hau gerne ne PN raus. Falls hier schon etwas erwähnt wurde, dann sorry bin n langsamer Tipper.

 




Anzeige