Hi, ich möchte mir eine DMR anschaffen oder AR, die Definition ist ja nicht festgelegt.

Ich möchte sie tunen und sie soll möglichst leise sein ist aber kein muss.

Also gerne ein günstiges Modell und teures tuning, das allgemeine tunen stellt kein Problem da.

 

1. Wie alt bin ich?

21

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

ca. 600

3. Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Nur minimal

4. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

DMR

5. Welches Modell kommt infrage?

SR25 oder längere M4 Bauarten 

6. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck etc)?

S-AEG

7. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall 3
b) Präzision 5
c) Reichweite 5
d) Verfügbarkeit von Ersatzteilen 3
e) Verfügbarkeit von Tuningteilen 5
f) Originalmarkings 1
g) Qualität der verbauten Teile 4
h) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen 4

8. Welche Mündungsenergie wünsche ich? Minimal- und Maximalwerte.

ca. 1.5

9. Was wünsche ich mir an Extras (Hülsensystem, Dual Power, mitgelieferte Extras)?

Nichts bestimmtes

10. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?

Nein

 

(4019 Posts)

(nachträglich editiert am 20.07.2020 um 20:41 Uhr)

Bei Kotte & Zeller ist zur Zeit einiges an SAEG´s günstig zu bekommen.

https://www.kotte-zeller.de/softair-shop/gewehre-s-aeg/sr-25-serie

 

(455 Posts)

(nachträglich editiert am 20.07.2020 um 20:42 Uhr)

G&G Sr25, Review siehe Reaper auf Youtube.

Keine Ahnung ob das jetzt die beste ist, aber damit bist du schonmal ganz gut versorgt.

Edit
Gemeint ist diese hier mit der neuen G2 Gearbox und ETU: https://www.softairstore.de/waffen/langwaffen/s-aeg-18/sturmgewehre/m4ar15/15472/g-g-knight-s-armament-sr25-e2-apc-m-lok-airsoft-frei-ab-18-s-aeg-f

Bei Kotte+Zeller wird eine ältere Generation verkauft.


(nachträglich editiert am 20.07.2020 um 23:19 Uhr)

Hätte die HK417D von VFC empfohlen, hab ich auch, allerdings mittlerweile von 13" Lauf auf 20" und G28-Kit umgerüstet, damit preislich weit außerhalb deiner Range.

https://www.kotte-zeller.de/vfc-heckler-amp%3b-koch-hk417-d-next-gen-vollmetall-s-aeg-6mm-bb-schwarz

 

Aber im Basis-Setup bekommt man schon recht viel, die Gearbox ist als V2.2 auch nicht so schlecht, wie alle behaupten (meine hat mit einer 120er Lonex-Feder 2J gemacht mit ein paar Optimierungen und die Shell hat das problemlos bis zum Ausbau mitgemacht ohne Schäden). Einziges Manko ist, dass man kein Drop-In Mosfet verbauen kann (wie Gate Aster, Titan oder ein JeffTron Leviathan). Finde ich aber gar nicht mal notwendig, da eine DMR keine hohe Feuerrate hat und daher normale Komponenten hinreichend sind (hab selber nachträglich das Gate Nano AAB Begadi Special verbaut, aber das originale Mosfet tut es auch ganz gut).


Direkt aus der Schachtel ist die gut zu gebrauchen, würde nur einen anderen Lauf (hab selber einen Prometheus in passender Länge drin) und ein anderes HU-Gummi verwenden (inklusive Tensioner, bin mit dem Maple Leaf Macaron ganz zufrieden). Danach rennt die Bombe. Abdichten wäre auch sinnvoll (wie bei allen Softairs) oder ein 100% Cylinder Typ 0, dann ist das Ganze eine sichere Bank, garniert mit einem O-Ring-Nozzle in originaler Länge.

 

Insgesamt solltest du mit der Basis, Lauf, HU-Upgrade und ein paar Kleinigkeiten an der Gearbox (Nozzle, Abdichten, ggf. Cylinder und Pistonhead) sehr gute Resultate erzielen.

Und eine Warnung am Rande, investiere gutes Geld in einen anständigen Sling. Meine hat mittlerweile etwas mehr als 8kg Gewicht auf den Rippen, das merkt man nach einem halben Tag schon ganz gut. Dafür kann man damit auch Türen einrennen, wo andere gleich zu Kunststoffmehl zerfallen XD

 

EDIT: Nur am Rande, in meine sind neben dem Kaufpreis (damals noch knapp 550€) noch die originale Schulterstütze der G28 mit Anpassung (ca. 180€), das 20" Kit aus HongKong (ca. 200€), diverse Kleinteile (ca. 500€) und Retro-Arms Gear Box (ca. 150€) rein geflossen. Also liege ich mittlerweile bei ca. 1500€ Gesamtvolumen. Und dazu hab ich das Frontset in lang und kurz, also 2x die Maxx-HU mit ML Gummi, Prometheus-Lauf (original Länge und 509mm) und Fixier-System (Marke Eigenbau). ^^

 

EDIT2: Wenn du auf einen Typ 0 Cylinder wechselst, dann kannst du auch mit einem Air Cushion Lauf von TNT arbeiten (z.B. DEN HIER. Dann ist auf den Lauf in normaler Länge genügend Luftvolument vorhanden, um den Lauf zu füttern. Normal ist ein (wirklich schöner und hochwertiger) Typ 1 Cylinder verbaut, mit einem Langloch im hinteren Drittel, ca. 1cm lang.

Beim Cylinder-Wechsel auch mal gucken, dass der AoE passt (siehe HIER). Mittlerweile gibt es sogar bei Begadi passende Shimms, um den Pistonhead etwas vom Piston selbst abzusetzen und das System einzustellen (siehe HIER) Würde bei der 417 welche aus Alu nehmen (halten mehr aus, drücken sich nicht zusammen), da man ohnehin eine niedrige Frequenz hat (hab mir welche aus Alu drehen lassen und einen Monat später gab es die bei Begadi ^^). Ansonsten eben Kunststoff, die verrichten auch ihren Job. Ist auch besser als ein Sorbo-Pad vorne in den Cylinder zu legen, wie ich finde, da man da nichts kleben muss und alles aus haltbaren und inkompressiblem Material besteht. Dadurch bleibt der AoE quasi auf ewig erhalten.




Anzeige