Tuning Beratung M4, was würdet ihr mir empfehlen
Seite: 1 2 3

Hallo ich bin neu hier und in der Scene.
Ich habe mich zwar eingelesen, von 0 auf 100, aber noch einige Fragen, in Bezug auf das Tuning.

Aktuell besitze ich eine M4 von Begadi M4 Sport "S.I.R. Style" S-AEG mit Begadi CORE EFCS / Mosfet
https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/m4-m16/begadi-m4-sport-s-i-r-style-gen-3-internal-mosfet-s-aeg-frei-ab-18-j.html

Das Teil spießt 20 meter punktgenau, bei 30 meter jedoch nicht.
Ich möchte gerne das Barrel verlängern, um einen längeren Tuninglauf einbauen zu können für eine höhere präzise Reichweite.
Jetzt die Fragen an euch mit der bitte um Hilfe bzw. Links der Artikel/Shops


1. Barrel Verlängerungsadapter oder Barrel komplett neu.
Bei der Verlängerung habe ich welche aus Alu gesehen, jedoch nur in begrenzter Länge, die komplett Barrels sind in fast allen längen zu haben.

2. Was ist sinnvoller ? Und welche Gesamtlänge Länge ist zu Empfehlen.


3. Als Lauf würde ich einen PDI nehmen, mit der Länge passend zum Barrel, nur welche Lauflängen passen zu welcher Barrellänge.


4. Welche und wieviele Spacer sind zu empfehlen um den Lauf im Barrel stabil zu halten.


5. Welches Hop up ist mit einem PDI Lauf zu empfehlen. Ich habe gelesen diese seine die präzisesten Läufe und würde einen 6,01 favorisieren. Bei dem Hop up habe ich diesen hier im Auge
https://www.begadi.com/tuning-internals/aeg-langwaffen/hopup-units-systeme/maxx-model-m4-m16-cnc-alu-hopup-unit-me-pro-goldfarben.html

jedoch weiß ich nicht, was für ein Nozzel in Bezug auf die Länge
https://www.begadi.com/catalogsearch/result/?q=Maxx+Model+CNC+Alu+Nozzle
dort steht :
MAXX empfiehlt ausdrücklich in seiner Einbauanleitung eine Nozzlelänge von 21.00mm bis maximal 21.25mm. Standard M4 Nozzles haben in der Regel eine Länge Zwischen 21,2mm - 21,4mm was bei Verwendung dieser Hop Up Unit zu Feeding Problemen führen kann. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen direkt ein passendes Nozzle mit zu bestellen.

Wenn es für das o.g. Hop up nur zwei Versionen gibt 21,00 und 21,25 frage ich mich was nehmen ??? Was bewirkt es.

6. Welcher Maxx Model HopUp Lever Set für ME, MI, TE, IE Pro HopUp Units ist hier zu verwenden, da ja laut Abbildung alle beide Versionen vorhanden sind und scheinbar mitgeliefert werden, irgendwie komme ich damit nicht ganz klar, von den Systemen.
https://www.begadi.com/maxx-model-hopup-lever-set-fuer-me-mi-te-ie-pro-hopup-units.html

7. Im gleichen Zug würde ich auch die Feder verstärken jedoch nicht den Motor, leider weiß ich nicht welche Feder OEM verbaut ist und welche Tuningfeder sind voll ist, Das Piston möchte ich eigentlich erhalten.


8. Habe ich jetzt noch etwas an Teilen vergessen, für den Laufwechsel, irgendwelche Kleinteile ??????

9. Dann noch mal eine andere ich habe folgendes
https://www.amazon.de/gp/product/B01LZQSCKA/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
Ich finde das Teil absolut Top und wertig.


Auf einigen Bildern habe ich gesehen, das manche ein ähnliches Teil montiert haben und noch eine Art Fernrohr dahinter, wo zu dient das ? oder ist das ein Fernrohr vor dem Fernrohr und somit ein Rotpunkt vor dem Rotpunkt , wie Kimme und Korn.
Es könnte schon etwas größer als 4x sein.
Alternativen sind natürlich möglich, was würdet ihr favorisieren.

Danke für eure Beratungen.


(nachträglich editiert am 29.06.2020 um 22:47 Uhr)

Also 

1. Lauflänge bringt nicht mehr Präzision

2. Lauf geputzt?

3. Falls 2. Ja dann einfach nochmal

4. Vor dem Laufwechsel einander es Hopupgummi zB Mapleleaf ausprobieren, bringt meistens schon deutlich was.

5. Mehr als ca 300mm Lauflänge bringt nichts außer höhere Energie, Präzision kommt nicht von mehr Energie sondern von Konstanz

6.wenn du nur Lauf oder HU Gummi tauschst brauchst du kein neues Nozzle oder ne andere HU Unit

7. Warum Feder verstärken? Mehr Energie bringt nicht gleich mehr Reichweite.

Ohne Chrono bringt Federwechseln nix weil man ins Blaue rein tauscht und Änderungen nicht feststellen kann

8. Um auf 30m jmd zu treffen braucht man keine Vergrößerung, schon gar nicht mehr als 4x

9. Was du meinst sind Magnifier, die montiert man hinter ein Rotpunkt Visier, sind quasi ein fernrohr fürs reddot.

Also entweder Zielfernrohr, Rotpunkt mit Magnifier oder nur Rotpunkt

Zielfernrohr mit Magnifier ist Quatsch und Rotpunkt mit Zielfernrohr auch

 

10. Welche BBs nutzt du?

(451 Posts)

(nachträglich editiert am 29.06.2020 um 22:50 Uhr)

Erstmal bei Airsoft bringen (zu) Länge nur mehr Streuung. Die von den Meisten empfohlenen Länge ist um die 360mm (Std M4 Länge).

Reinige doch erstmal den Lauf richtig und teste mal ein besseres Gummi (zb Maple leaf mit Omega Nub). Die meisten reinigen ihre Läufe nicht richtig:

Lauf ausbauen und entweder in Aceton oder Spiritus (geringere Reinigungsleistung aber gesünder) einlegen, anschließend mit dem Putzstab und Toilettenpapier putzen (abwechselnd trocken und mit Reinigungsmittel). Das Gummie kann man im AUSGEBAUTEM Zustand mit Spiritus vorsichtig reinigen. 

Silikonspray hat im Lauf nix zusuchen (es seiden du möchtest die AS über mindestens 1 Jahr einmotten). Das Zeug kommt nur in Hopup und verringert hier deine Präzision oder sammelt Staub im Lauf. 

Auch ein Nozzle mit Oring ist zu empfehlen (sofern nicht schon verbaut), bei de M4 werden zwischen 21 und 21,4 mm benötigt.

 

Wiso willst du dir ne Maxx Model Hopup unit holen, was verspricht du dir davon? Evtl gibt es da was gleichwertiges was evtl nur die Hälfte der Maxx kostet. 

Ich stelle die gewagte These auf, dass du überhaupt nicht einschätzen kannst, ob es ein Problem gibt und wenn ja, welches.

HopUp Einstellung, Lauf und HopUp verschmutzt, schlechte BBs etc.

Wenn du die ganzen vorgestellten Basteleien durchführst, wird das Teil zu 89% noch viel mehr Probleme haben.

Such dir in deiner Nähe einen Menschen mit Erfahrung und lass das Teil von ihm begutachten.

Zu den Tuningthemen haben die Vorposter alles gesagt, was ich auch gesagt hätte. Generell reicht als Präzision bei Airsoftwaffen ein Treffer auf ein Ziel mit Torsogröße, schafft man das auf 50m, dann ist die Waffe ok, auf 60m ist die Waffe gut, darüber spitze. Dummerweise gibt es aber noch den Schützen, Seitenwind und bewegliche Ziele. Und das macht aus der Kombination aus ungeübten Schützen mit einer guten Waffe einen "geht so gerade noch"-Erfolg.

Ich spiele mit Scope, aber nur, weil ich kurzsichtig bin und Korrekturgläser für den Einbau in die Schutzbrillen aufgrund meiner "tollen" Sehparameter und der Brillenkrümmung ein Heidengeld kosten. Das Scope hat für mich nur den Zweck, die Teamfarben unterscheiden zu können, denn so fehlsichtig bin ich auch nicht, dass ich auf 50m blind wäre. Ich spiele auf kleinster Vergrößerung, max. 3-fach, und finde das schon nicht so genial, weil ein Scope das Sichtfeld einengt. Manche Leute sind gut trainiert und können mit einem Auge durchs Scope gucken und gleichzeitig mit dem anderen die Landschaft betrachten - das klappt bei mir nicht. Ginge es nach mir und nicht nach meinen Augen, dann wäre ein simples Red Dot ohne Vergrößerung montiert, weil damit die Zielerfassung meist schneller ist, zumindest für den Anfang der Airsoftkarriere.

Nun hast Du das Teil, nun mußt Du damit klar kommen. Ansonsten gehe mit der Waffe erstmal spielen, und beherzige, was Corax sagt. Ich stand am Samstag am Chronostand und jemand mit seiner frisch bearbeiteten Waffe, die zu Hause noch prima funktionierte, legte Distanzschüsse von 5m hin,.bis die Kugel auf den Boden aufschlug. Das ist blöd, wenn man keine Ersatzwaffe hat.

Hallo Männers, erst einmal danke für euer Feedback.

Ich möchte noch kurz erläutern, dass ich nicht der Typische AS Gamer bin.

 

.....Generell reicht als Präzision bei Airsoftwaffen ein Treffer auf ein Ziel mit Torsogröße, schafft man das auf 50m, dann ist die Waffe ok, auf 60m ist die Waffe gut, darüber spitze.......

Antwort: ich nutze diese lediglich im eigenen Garten, und habe mir hier einen Schießstand gebaut mit Objekten von 5x5 bis 2x2 cm in 20m Distanz.
Klar ich hätte mir auch Luftgewähr kaufen können, ABER sehen kacke aus und einladen nein.

Deshalb war und bin ich fixiert auf 30m+ Treffsicherheit.
Es ist für mich lediglich ein Zeitvertreib ab und an zu schiessen, aber dann genau und bis zu 30m weit.

 

Ich werden Lauf reinigen und dann noch mal sehen was passiert,
Trotzdem würde ich gerne das M4 CQB auf mindest die M4 A1 länge bringen, mittels Alu Adapter oder komplett Barrel in Länger und einen passenden besseren Lauf.

 

 

Erstmal bei Airsoft bringen (zu) Länge nur mehr Streuung. Die von den Meisten empfohlenen Länge ist um die 360mm (Std M4 Länge).

 

Antwort : Ich frage mich jedoch, warum ein längere Lauf streut. ???

Alle kaufbaren Sniper sind doch auch länger als 360mm !
Fazit: Sniper bedeutet = Präzisionschießen und diese sind mit sehr langen Lauf.
Dann müssten diese doch total deplatziert sein. Oder ?

 
1. Lauflänge bringt nicht mehr Präzision
Also Lauflänge bring nicht mehr Präzision, Feder bring nicht mehr Präzision.
Was dann ?
 
4. Vor dem Laufwechsel einander es Hopupgummi zB Mapleleaf ausprobieren, bringt meistens schon deutlich was.
 
Könnte ich einen Link bekommen, welches passend ist, für meine AS.
 
5. Mehr als ca 300mm Lauflänge bringt nichts außer höhere Energie, Präzision kommt nicht von mehr Energie sondern von Konstanz
 
Wie ist Konstanz definiert, 10 Schüsse immmer gleicher Treffer.
 
7. Warum Feder verstärken? Mehr Energie bringt nicht gleich mehr Reichweite.
 
Wozu sind stärkere Federn am Markt ? Nur mehr Joule
 
Vielleicht könnte ihn mir noch was dazu sagen.
 
Danke schön

 

(1560 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2020 um 19:19 Uhr)

Natürlich bring mehr Energie auch eine höhere Reichweite. Aber bei 30 m sollte das nicht dein Problem sein. Das schafft auch meine 0.5j locker. Aber die Verletzungsgefahr steigt schneller, als die Reichweite. Als Gartenschütze nicht dein Problem..

Deine Mechanik würde auf dauer wahrscheinlich aber keine M130 oder M140 mitmachen.. 

Nimm einen Maple Leaf Diamond in 60° und den omega nub von denen dazu. Dann solltest du von den .20g Kugeln weg kommen. Nimm lieber .32g oder schwerer. Die fliegen auch stabiler. Hochwertig sollten sie auch sein.

Die Konstanz kannst du mit einem chrono messen. Nicht jeder Schuß kommt mit 1.50J raus.. der eine mit 1.45j, der andere mit 1.53J und so weiter. Hast du eher kleine Abweichungen, also 1.48-1.49, dann ist das schon recht konstant. Sieht du die Unterschiede nur an den m/s, dann ist es super. 

Gegen lange Läufe spricht meist die Verarbeitungsqualität. Wenn du was gutes haben willst, bist du bei PDI richtig. Aber auch 300mm tun es. Passt auch gerade so zum diamond.

Die Präzision kommt bei AS Waffen von hochwertigen BBs und einem guten HopUp. Bis 30m sollte allerdings jede halbwegs brauchbare AS-Waffe präzise treffen. Deshalb gehe ich von einem Bedienfehler + schlechten BBs aus.

Sniper haben einen längeren Lauf in Kombination mit einem größeren Cylindervolumen und erhalten dadurch mehr Energie um schwerere Kugeln hoppen zu können.

Warum kaufst du dir eine Waffe um sie dann zu verändern (Länge)?
Kauf dir doch gleich eine, die deine Wunschlänge hat.

(446 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2020 um 19:26 Uhr)

Wie bereits erwähnt, die Läufe sollten grundlegend immer gereinigt werden, auch die Aftermarket Parts die man kauft, diese können immer von der Fertigung oder Verpackung/Lagerung verunreinigt sein.

Ob die nun die Streuung erhöhen oder nicht, keine Ahnung, die optimale Länge wurde bereits erwähnt und ist der beste Kompromiss aus Handling und Präzision. 

Wenn du Geld investieren willst, greife zu hochwertigen Edelstahlläufen (PDI/Prometheus) wobei dir ein gutes Bucking mehr bringt. 

Dazu eines von diesen sollte heut zu Tage das Minimum in jedem Setup sein:

https://www.begadi.com/maple-leaf-50-macaron-aeg-flat-hop-bucking-gummi-gruen.html

https://www.begadi.com/maple-leaf-50-diamond-aeg-flat-hop-bucking-gummi.html

Damit erreichst du am ehesten die gewünschte Präzision.

 

Das Thema Federn:

Es gibt ja unterschiedliche Systeme, die unterschiedlich viel Energie benötigen. Ein DMR Setup spielen viele mit mehr Energie, wegen schweren Kugeln, Bore Up Sets und langen Läufen, so kommen die dann auf ihre 2 Joule und können die schweren BBs problemlos hoppen. 

Die Kugel, hat durch die längere Energieaufnahme während des Beschleunigens am Ende mehr Energie um Aua zu machen. Reichweite erhöhst du quasi im Verbindung mit schwere (GUTEN!!!!!!) BBs. 

Ist auch gut, dass es unterschiedliche Federn gibt, meine ICS hat ab Werk eine 120er drin, die kam gleich raus gegen eine 110er - schont meine Gearbox, reduziert das Verletzungsrisiko und reicht allemal für optimale Reichweite. 

 

 

Ach ja: Der beste Lauf in der optimalen Länge nutzt dir nichts, wenn dein System nicht dicht ist. Und billige Systeme sind ootb selten dicht.

Die optimale Lauflänge bezieht sich außerdem nicht auf den besten Kompromiss aus Handling und Präzision sondern auf das optimale Verhältnis von Cylindervolumen zu Laufvolumen.

Meine 0,5J AKs74u schafft mit 230mm Lauf locker 10/10 auf A5 auf 30 und 10/10 auf Torsogröße auf 45m.

Manntreffer auf 40m sind auch mit meiner mp5k bei 0,5J ohne Probleme wiederholbar möglich. Die hat höchstens 200mm Innenlauf. Hab ich noch nicht gemessen.

Also wenn dein neues Spielzeug (Und das ist grundsätzlich wirklich keine schlechte Wahl gewesen!) keine 30m schafft, musst du deshalb kein extremes Tuning hinlegen.

Die optimale individuelle Lauflänge ist systemabhängig, da gebe ich dir recht (bemessen am Volumenverhältnis).

Ich bezog mich nur auf die bereits erwähnte Längenangabe.

Jedoch war mein subjektiver Eindruck, als ich meine ICS auf 7" mit 250mm x 6,03mm Prommy Lauf umgebaut habe, dass die Präzision gegenüber dem 407mm x 6,03mm Prommy Setup (beides mit dem selben Trusight nur anderem Zylinder) abgenommen hat.

Bezugspunkt war der angepeilt Baum aus meinem Fenster in augestützer, sitzender Position. Trefferrate nahm minimal ab... 

"Antwort: ich nutze diese lediglich im eigenen Garten, und habe mir hier einen Schießstand gebaut mit Objekten von 5x5 bis 2x2 cm in 20m Distanz.
Klar ich hätte mir auch Luftgewähr kaufen können, ABER sehen kacke aus und einladen nein.

Deshalb war und bin ich fixiert auf 30m+ Treffsicherheit.
Es ist für mich lediglich ein Zeitvertreib ab und an zu schiessen, aber dann genau und bis zu 30m weit."

Du siehst schon an den Folgeantworten, dass das "Dosenschießen" bei Airsoftlern nicht so verbreitet ist und immer noch in Torsogrößen gedacht wird, auch wenn ausdrücklich etwas anderes gewünscht ist.

Eine Airsoft ist leider kein Präzisionsgerät. Das gibt die Technik nicht her. Ein A5-Blatt, wie von Corax erwähnt, ist da für eine gut aufgebaute Airsoft machbar, und darunter wird es schwierig bzw. wir sprechen da eher von Glückstreffern, die nicht unbedingt das Können des Schützen reflektieren.

Snipergewehre haben einen längeren Lauf, alldieweil ja das reale Vorbild nachempfunden werden soll. Ebenso wird mit einem größerem Zylindervolumen gearbeitet, und der längere Lauf ermöglicht dabei mehr Beschleunigung, weil die BB auf ihrem Weg durch den Lauf länger Zeit hat, Energie aufzunehmen. Der Nachteil eines langen Laufes ist aber, dass die Chance, dass dort etwas Dreck und Staub vorhanden ist und die BB ablenkt, natürlich höher ist.

Wechsel also evtl. der HU-Gummi, die BB-Sorte, dort auf höhere Gewichte gehen, putze den Lauf, und erst, wenn das nicht reicht, denke über einen anderen Lauf nach.

Wow ihr seit ja echt schnell mit den Antworten Danke.

 

(Und das ist grundsätzlich wirklich keine schlechte Wahl gewesen!)

Dieser Satz freut mich sehr, als Ergänzung ich habe früher in meiner Jugend Paintball gespielt, da war ich 25 und das ist jetzt mittlerweile ebenfalls 25 Jahre her. Soll heißen ich habe schon immer gerne so etwas gemacht. Ich hatte mir letzt Woche ein WELL 44xx bestellt als B Ware, da war ich mega enttäuscht alles am wackel und klappern, und nur der Federdruck und Einzelschußladen war mir negativ aufgefallen, da habe ich mir dann das jetztige gekauft nach Tagen der suche. Als ich diese dann hatte war ich total begeistert und dachte mir hätte ich noch eine bessere genommen. Aber mann muss ja was zum speielen haben.

Die Frage warum ich diese Tunen möchte !!!! Weils mir gefällt !!! Warum legt man Autos tiefer und packt LMs drauf, weils gefällt.

Weiterhin nutze ich hochwertige BBs Lonex 28 g und GG 25g.

https://www.begadi.com/maple-leaf-50-macaron-aeg-flat-hop-bucking-gummi-gruen.html

https://www.begadi.com/maple-leaf-50-diamond-aeg-flat-hop-bucking-gummi.html

 

Grün oder schwarz ?

und teste mal ein besseres Gummi (zb Maple leaf mit Omega Nub)

und welches Mapleaf

könnten ihr bitte einen Links senden.

 


(nachträglich editiert am 30.06.2020 um 21:58 Uhr)

Das Macaron 50° https://www.begadi.com/maple-leaf-50-macaron-aeg-flat-hop-bucking-gummi-gruen.html ist gut, dazu noch der erforderliche Nub: https://www.begadi.com/maple-leaf-omega-hop-up-tensioner-schwarz.html

Du könntest auch das 60° nehmen, aber ich bin eher ein Fan der weicheren 50°-Gummis.

Von den BBs hast Du schon die guten Sorten genommen, wenn jetzt eh bei Begadi eine Bestellung fällig ist, dann könnte man auch 0.32er nehmen (Lonex).

Auch gut, aber wohl derzeit nicht verfügbar, das Trusight: https://www.begadi.com/trusight-high-performance-tru-hop-bucking-gummi-set-inkl-spacer.html

Vor- und Nachteile: Das Maple Leaf hat u.U. zu lange Lippen, die, falls Feedingprobleme auftreten, leicht gekürzt werden müssen. Beim Blick von unten in den BB-Zuführungskanal der HU-Unit soll nichts vom Gummi zu sehen sein.

Das Trusight ist, in Verbindung mit Läufen mit großen HU-Lauffenster (Slong-Läufe funktionieren bei uns ganz gut) noch einen Ticken präziser auf große Entfernungen jenseits der 50m. Allerdings ist es nicht ganz leicht zu verbauen, nicht so sonderlich langlebig und erforderte bei mir Kugeln mit mindestens 0.32gr, weil es darunter bereits Overhop selbst bei geringster HU-Einstellung gab.

Für den Fall, dass Du das HU feinfühliger einstellen möchtest, könnte man dann auch noch die HU-Kammer wechseln: https://www.begadi.com/tuning-internals/aeg-langwaffen/hopup-units-systeme/prowin-m4-hopup-unit-set.html

Eine Idee ist durchaus, dass man sich gleich eine Kombination aus HU-Kammer, HU-Gummi und Lauf zusammenstellt, dann kann man die gesamte Einheit ratzfatz wechseln und hat recht schnell einen Vorher-/Nachhervergleich.

 

(12 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2020 um 22:21 Uhr)

Ich danke dir,

die beiden ersten links bestelle ich gleich.

Habe in der Zwischenzeit meinen Lauf blitzeblank gemacht, da waren ziehmlich viele Brocken drin, jetzt ist er spiegelglatt via Auge.

 

Wie heißen diese Spacer für den Barrel , die den Lauf mittig stabilisiert ?

Bei mir kann man den Lauf am Barrel hin und her bewegen.

 

Noch ein Frage bitte,

mein AKKU von Begali ist wohl kaputt der geht morgen zurück, kam geladen an, dann war dieser leer und jetzt wird er nicht mehr geladen mit 2 Ladegeräten probiert.

 

Wo kann ich diese bekommen, für meinen Schafft mit 3x Langlöchern 20mm Durchmesser ca. 130mm tief. 11,1 hatte ich jetzt mit 1450mAH.

 

Begali hat nix mehr im Angebot mit 11,1 was passend ist.

Seite: 1 2 3



Anzeige