AK 12 Kaufberatung und Frage zu Internals
(219 Posts)

(nachträglich editiert am 26.06.2020 um 09:58 Uhr)

Mahlzeit,

ich würde mir gerne ein AK 12 zulegen, weiß allerdings nicht von wem. Zur Debatte stehen Arcturus:

https://shop-gun.de/produkt/preorder-arcturus-ak12-s-aeg/

und LCT (wobei ich eigentlich ungerne an Sniper gebunden sein würde):

https://www.sniper-as.de/lct/lck12-mosfet-2019-version-s-aeg

 

Ich verzichte hier mal auf die Frageliste mit Alter, Budget, etc. da ich explizite Fragen habe und keine allgemeine Beratung brauche. Tunen kann ich alles, was kompatibel zu "standard-Teilen" ist und Budget spielt kaum eine Rolle.

Ich besitze bereits eine AK mit High End Tuning (Retro Arms Shell, Titan, etc.). Hierbei handelt es sich um eine Begadi Sport also Cyma. Da passte die Retro Arms Shell problemlos rein.

Frage daher:

In welche der oben genannten passt eine Retro Arms V3? Ich würde dann nämlich meine AK ausschlachten.

Denn die Arcturus hat ja ne spezielle Gearbox mit Microswitch, mein Titan kriege ich da also nicht rein.... sonst hätte ich die Shell beibehalten und nur die Internals getauscht.

Und die von Arcturus hat ja ein Federschnellwechselsystem, für das man nicht die Gearbox ausbauen muss  sondern nur Schaft und Gehäusedeckel wegklappen muss. Passt das zur Retro Arms?

Und gibt es sonst noch "no gos" bei einer der beiden? Ich weiß, beide sind neu, aber dürften ja grundsätzlich den anderen AK-Modellen der jeweiligen Hersteller ähneln. Also vielleicht eher: gibt es bei einem der Hersteller No Gos?

Achtung, es folgt Kritik auf hohem Niveau, zum spielen sind beide Wummen super und es gibt auch Menschen, die keine Probleme mit ihren Wummen haben, wenn ihr das hier lesen solltet: schön für euch.

Externals

Da hat LCT klar die Nase vorne, Maße und Material sind einfach besser bei LCT

Internals

Beides Mist... Also Mist im Vergleich zu dem, was in deiner Cyma steckt.
Bei AK`s ist das open the Box Thema im Vergleich zu M4 Plattformen, welche mit drölf Systemen ausgeliefert werden immer ein leidiges Thema.

Die LCT wird ein neues MosFet brauchen und die Arctururs hat so eine ganz komische Pseudo V3 Frankenstein Gearbox. HU ist halt wie immer.... Gibt keine guten Stock HU`s. R-Hop rein und fertig.
Beim Rest ists halt Geschmackssache... kannst den letzten cm rausquetschen oder es halt einfach bei soliden 60 Meter Spieldistanz lassen


Mein Tip: Nimm die LCT. Arcturus ist mehr so die "SpaceAK" und bei LCT hast du keine Probleme mit echten Anbauteilen (wenn dir das vll mal wichtig ist)


Lg. One

Danke für die Infos :)

Die LCT dürfte doch aber intern komplett kompatibel sein, oder? Sprich ich hau meine gut abgestimmte Retro Arms Shell mit Titan rein und gut?

Oder hat die auch irgendwelche proprietären Teile?

Theorie ja: Praxis ist genau das der Grund, warum ich GBB-Spieler bin.

Ich habs genau so gemacht wie du sagtest und absolut NICHTS hat mehr funktioniert.. Grund dafür? Keine Ahnung.

V3 ist zwar V3 aber nicht jeder Body ist so identisch, dass du sagen kannst, dass das System als Dropin Lösung überall gleich funktioniert.

Probier es halt aus, kaputt gehen wird nichts.

Ok, dann wirds wohl die LCT und ich gucke was kompatibel ist. Notfalls behalt ich die LCT Shell und tausch nur die Internals mit der Cyma (Gears, Titan, Motor, etc).

Ich kenne die AK12 von Arcturus zwar nicht besitze aber eine 104 von Arcturus. Die LCT AK12 "kenne" ich ( zwei Kollegen haben die) und diese würde ich auch hier empfehlen.

Verarbeitung, Material usw ist bei Arcturus schon ok und wirkt wertig allerdings die GB ist für mich auch absolut nichts und fliegt bei mir auch noch raus und wird gegen eine Titan kompatibele GB ausgetauscht. Die Flugbahn und die Streuung wiederum finde ich für OotB gut und ich werde daran auch nichts ändern.

Die LCT ist meiner Meinung nach Bodymäßig und bei den Internals vorne, wie gesagt kenne allerdings die Arcturus 12er auch nicht und nehme meine 104er als Referenz her. Ich hatte selber schon einige LCTs und die sind, was den Body angeht, nach E&L die besten.

Wenn du eh alles raus schmeißt und an der Waffe bastelst dann kannste auch bei Sniper bestellen da du die Garantie eh nicht in Anspruch nehmen kannst. 

Laut Shop Gun sollten zumindest die E&L V3 Gearboxen in die Arcturus passen. Vielleicht sind die ja von den Maßen her vergleichbar mit Retro Arms?

Ist leider alles, was ich zur Kompatibilität sagen kann.

MfG

Lenny

(219 Posts)

(nachträglich editiert am 26.06.2020 um 11:44 Uhr)

Ich habe einfach mal den Shopgun Support angeschrieben bzgl. Kompatibilität.

Mal gucken was die sagen.

 

Edit: Antwort klingt ja eigentlich vielversprechend....

 



Eine komplett bestückte und mit Titan versehene E&L Box inklusive Motor wird für mich die nächste Investition bei der Arcturus 

Ich würde sagen rein vom Bauchgefühl Lct,

Die würde bei einem evtl. späteren Verkauf  mehr bringen .

Auch wenn du die Lct Innereien verkaufen wolltest denke ich fährst du mit Lct besser.

Und mehr Stahl ;)

Ich habe eine LCT AK12 und muss sagen das ich zufrieden bin. Meine läuft gut und ich hab bis jetzt nur HU Gummi und Nub getauscht.an hat nun öfter mal gelesen das die Mosfets abrauchen, das scheint aber immer in Verbindung mit 11,1V Akkus passiert zu sein. Ich spiele meine mit 7,4V und bin zufrieden. Trigger in der Regel aber auch nicht wie ein wilder und bin vermutlich deswegen auch mit der Stockleistung zufrieden. 

Body ist sauber verarbeitet und einzig negativ fällt mir auf das die Schulterstütze schnell ein leichtes Spiel bekommen hat am Klappmechanismus und deswegen etwas wackelt. Mein Sling greift aber auch genau dort.

Extrem bescheiden sind aber wieder die LCT Magazine dazu. Keine Ahnung warum, aber Kunststoffmagazine kann LCT einfach nicht. Die wirken immer unglaublich billig. Feeden tun die aber super. Ist wirklich nur optisch/haptisch nicht so schön. Komisch finde ich, das der Kunststoff an den Kniften selbst immer hervorragend ist, aber an den Magazinen nicht. 

 

So, ist die LCT geworden.

Internals waren teilweise nicht so bombe, aber n bisschen Tuning wurde gleich gemacht.

Gate Titan Advanced

13:1 Gears

Epes CNC Nozzle

Maple Leaf Macaron 60° mit Omega Tensioner

Und noch son bisschen Kleinkram

 

Jedenfalls danke an alle die an der Entscheidung mitgewirkt haben

Schade , Hab mir die Arcturus gegönnt die ist auf of the Box einen ticken besser wie die lct . ( und das sagt ich aus Erfahrung mit eine LCT LC-3 ) 

hopup läuft, in in Magazin lag jetzt mal ne Woche in Dreck weil ich es verloren hatte und es ging immernoch

federschnellwechsel schon dringst auch geil ( Hast du in 2 min die Leistung angepasst ) spiele derzeit n M130 Feder mit knapp 2 joule draußen und drin ne m105 mit 1,2 joule bei 0,32 bis

feeding Probleme wie bei  LCT kenn ich bis jetzt nicht 

Nachteil etwas hacklige  Upper Receiver /Batteriefach zudem passen nur sehr begrenzt Akkus rein 

body ist auch Stahl wo soll da der Unterschied zu lct sein vlei in der Materialstärke  ist mir aber Hupe weil nix klappert oder knarzt und ich hab mich schon mal ordentlich auf sie drauf gepackt 

also als Ersatz für die nicht lieferbare lct jederzeit zu empfehlen




Anzeige